Global Research, Dr. Rudolf Hänsel: Holocaustüberlebende Vera Sharav: Stoppt den Masterplan Eugenik!

Global Research, Dr. Rudolf Hänsel:
Holocaustüberlebende Vera Sharav: Stoppt den Masterplan Eugenik!
https://www.globalresearch.ca/holocaustuberlebende-vera-sharav-stoppt-den-masterplan-eugenik/5744459, 08.05.2021.
Die „Neue Rheinische Zeitung NRhZ“ aus Köln veröffentlichte am 14. April ein Interview mit der Holocaustüberlebenden Vera Sharav (1). Frau Sharav sprach in der 44. Sitzung des Corona-Untersuchungsausschusses mit Rechtsanwalt Dr. Füllmich und seinem Team über „Die Wurzeln des Übels“. Dabei schilderte sie, wie sie als Kind der Verfolgung durch den deutschen Faschismus ausgeliefert war und deshalb in den USA die „Alliance Human Research Protection“ zum Schutz der Menschen vor medizinischer Willkür und vor Menschenversuchen gründete.

Hinweis CCC: Man verweist darin auf Quellen, gibt sie aber nicht an  – oder mein Bildschirm ist zu staubig!

Etwas bessere Quellenangaben zu Sharavs Aussagen fände man über diese Lese-Empfehlung:
https://conspirantencompendium.wordpress.com/2021/03/26/rubikon-peter-frey-die-realitaet-des-undenkbaren/
Also hier:
Rubikon, Peter Frey: Die Realität des Undenkbaren.
https://www.rubikon.news/artikel/die-realitat-des-undenkbaren, 26.03.2021.

So, und hier dann mal das Interview (Teil 2) mit Frau Sharav (und noch bessseren Quellenangaben):
Alschner.Klartext:
»Dies könnte der Anfang des Vierten Reichs sein«.
https://alschner-klartext.de/2021/03/16/dies-konnte-der-anfang-des-vierten-reichs-sein/
16.04.2021.
Die Überlebende des Holocaust, Vera Sharav, setzt sich seit langem ein für Menschenrechte im Kontext medizinischer Versuche. Sie ist Gründerin und Präsidentin der „Alliance for Human Research Protection„. Dort setzt sie sich für Menschen ein, die gegen ihren Willen oder ohne ihr Wissen in medizinischen Experimenten mitwirken.
Ein solches Expertiment ist die Impfung gegen das SARS-COV2-Virus, sagt Vera Sharav. Mehr noch: die Menschenrechtsaktivistin stellt die aktuelle Krise in den Kontext ideologischer Vorstellungen von Eugenik und Bevölkerungskontrolle. Führende Repräsentanten des „Great Reset“ haben – wie WEF-Gründer Klaus Schwab – familiäre Beziehungen zum Nationalsozialismus oder, wie Bill Gates, Patente auf Techniken zur unauslöschlichen Markierung von persönlichen Daten unter der Haut („Quantum Dot Tattoo“). Wenn Debatte über diese Themen nicht geöffnet, sondern unterdrückt werde, sei klar, so Vera Sharav, dass die Wahrheit vertuscht werden solle.

Teil 1: https://alschner-klartext.de/2021/03/12/die-medizin-wird-benutzt/

 

Alschner.Klartext/Vera Sharav: »Dies könnte der Anfang des Vierten Reichs sein«.

Alschner.Klartext:
»Dies könnte der Anfang des Vierten Reichs sein«.
https://alschner-klartext.de/2021/03/16/dies-konnte-der-anfang-des-vierten-reichs-sein/
16.04.2021.
Die Überlebende des Holocaust, Vera Sharav, setzt sich seit langem ein für Menschenrechte im Kontext medizinischer Versuche. Sie ist Gründerin und Präsidentin der „Alliance for Human Research Protection„. Dort setzt sie sich für Menschen ein, die gegen ihren Willen oder ohne ihr Wissen in medizinischen Experimenten mitwirken.
Ein solches Expertiment ist die Impfung gegen das SARS-COV2-Virus, sagt Vera Sharav. Mehr noch: die Menschenrechtsaktivistin stellt die aktuelle Krise in den Kontext ideologischer Vorstellungen von Eugenik und Bevölkerungskontrolle. Führende Repräsentanten des „Great Reset“ haben – wie WEF-Gründer Klaus Schwab – familiäre Beziehungen zum Nationalsozialismus oder, wie Bill Gates, Patente auf Techniken zur unauslöschlichen Markierung von persönlichen Daten unter der Haut („Quantum Dot Tattoo“). Wenn Debatte über diese Themen nicht geöffnet, sondern unterdrückt werde, sei klar, so Vera Sharav, dass die Wahrheit vertuscht werden solle.

Teil 1: https://alschner-klartext.de/2021/03/12/die-medizin-wird-benutzt/