Der Spiegel: „Sind die Deutschen Versuchskaninchen in einem gigantischen Pharmaexperiment?“

„Sind die Deutschen Versuchskaninchen in einem gigantischen Pharmaexperiment?“, fragte der Spiegel am 16.10.2009.

https://www.spiegel.de/spiegel/a-655762.html +web-archive

Tja, wer weiß, könnte ja sein. Fragen kann man ja mal.
Auch die fleissigen Schreiberlein der total unabhängigen Zeitung taz hatten seinerzeit ein bißchen Bedenken, und kaum waren vier Impflinge verstorben, befanden auch sie:
„Ein Zusammenhang mit der Impfung kann nicht ausgeschlossen werden“:

https://taz.de/!5153725/ +web-archive

PS. „Grippewelle stürzt britisches Gesundheitssystem ins Chaos“ – in 2018, Club der klaren Worte, 20.01.2021

Etliche weitere Berichte im Zusammenhang mit der Schweinegrippe findet man hier:

Ultimative Freiheit Online / Quarantäne (Hier gehts zur Schlumpf-Impfung), https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2010/04/24/quarantaene-hier-gehts-zur-schlumpf-impfung, 24.04.2010, aktualisiert am 01.07.2015.
„Nachdem am 12. August 2010 die Schweinegrippe-Pandemie offiziell für beendet erklärt wurde, möchten wir anläßlich eines kleinen Jubiläums unsere Quarantäne wieder eröffnen. Denn diese haben wir vor ziemlich genau einem Jahr, am 15. August 2009, … eingerichtet, um abseits vom Schlachthof der saumäßigen Lobby-Propaganda-Panik die kritischen und widerborstigen Vermeldungen zu diesem Thema steril einzufrieren. Wir dachten, vielleicht kann man diese investigativen Artikel ja nochmal gebrauchen, falls nach der Sommerpause die aberschröckliche Impfluenza wieder medial aufbereitet wird und die gefürchteten Spritzen erneut zum Einsatz kommen.“
Zum Artikel: https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2010/04/24/quarantaene-hier-gehts-zur-schlumpf-impfung-aktualisiert-am-01-07-2015/

Erpressung

Alle Landtags– und Bundestagsabgeordneten und Minister, sowie alle verantwortlichen Personen in Ämtern und Behörden, Instituten und Institutionen, die den 2. Lockdown beschlossen haben und diesen Beschluss befürworten, sowie alle diejenigen, die das Maskentragen, Testen und Impfen zum Zwang gemacht haben, machen wollen und dieses befürworten, sind Erpresser* zu nennen und machen sich auch weiterer Schandtaten schuldig, insbesondere wenn sie die Maßnahmen solange aufrecht erhalten wollen, bis die von der Pharmaindustrie gewünschte Zahl an geimpften Menschen erreicht worden ist. Und wenn es auch in kommender Zeit dazu nicht kommen wird, so können alle diese Personen sicher sein, daß (ich mir zumindest wünsche) daß sie in wenigen Jahren ordentlich und offiziell abgestraft werden; warum das so ist, sollen sie mal selber herausfinden.

*Sie mögen selber Opfer von Erpressungen sein, es berechtigt sie aber nicht, die Bevölkerung/das Volk/die Bürger oder überhaupt irgendeinen Menschen zu erpressen, was aber so ist, wenn sie das Auftragen von Masken, das Testen und das Impfen zur Pflicht machen, es per Anordnung einfordern oder die Strukturen insofern entsprechend ausrichten, als daß nur diejenigen, die sich diesen Zwangsmaßnahmen unterwerfen, am gesellschaftlichen, politischen, sozialen und kulturellen Leben teilhaben können. Daß die meisten Menschen dies (ungefragt) mit sich machen lassen und sozusagen selber Schuld sind, ist einesteils wahr, doch kann von Freiwilligkeit keine Rede sein, schließlich werden sie der Situation ausgesetzt, das eine nicht ohne das andere tun zu können, ansonsten drohe der Ausschluß oder Ausgrenzung aus diesem oder jenem Bereich, was letztlich mit Gewalt oder unter Androhung weiter Repressalien vollzogen wird. Jeder, der diese Maßnahmen und „Schutzverordnungen“ also durchsetzt oder auch nur befürwortet, ist ein Erpresser und jeder, der diesen Vorgaben folgt (auch wenn er sie also Kraft seines Amtes befürwortet), ist Opfer einer Erpressung, wovon wiederum diejenigen, die sich in der höheren Machtposition befinden, zum Schutze der jeweils weniger Mächtigen solange entmachtet und ihrer jeweiligen Tätigkeit entbunden gehören, bis der Mächtigste innerhalb dieses Erpressertums vollständig entmachtet worden ist.

Liebe KundenInnen und andere VirenschleuderInnen!

Liebe KundenInnen und andere VirenschleuderInnen!
(Auch die edlen Damen und Herren der GeldgeberInnen-Konferenz sind mitgemeint)

Aufgrund stei-gender Infektionszahlen möchten wir Sie bitten, erstmal draußen schön in der Warteschlange vor Kälte bibbernd zu warten, um dann bald im ständigen Durchzug der sperrangelweit geöffneten Türen und etlicher Windturbinen in unseren gut gekühlten Verkaufsräumen weiterzufrösteln, während Ihnen der eigene Rotz noch desto besser in die per warmer Atemluft aufgeheizte Maske tropft, was unter Umständen zu höchst bedenklichen leichten Erkältungssymptomen führen könnte, aufgrund welcher Sie sich unbedingt testen lassen müssen, um dann in die DesInfektionsstatistik einzufliessen, die schon wieder ganz unverfroren angestiegen ist (wie zuvor der Rotzpegel in Ihrer Maske), so daß Sie sich unbedingt pimpfen* lassen sollten, ansonsten können Sie hier demnächst nicht mehr einkaufen.
Schützen Sie sich und andere und bleiben Sie gesund.


*Etwaige Nebenwirkungen und Folgeschäden sind noch nicht bekannt