RWI Essen: Verwirrende Zahlen zur Coronasterblichkeit.

RWI Essen:
Verwirrende Zahlen zur Coronasterblichkeit.
https://www.rwi-essen.de/unstatistik/112/, 25.02.2021.
Abstract:
Die Unstatistik Februar ist die Coronamortalität. Leider tragen die dazu publizierten Zahlen fast mehr zur Verwirrung als zur Aufklärung des Pandemiegeschehens bei. Das Internetportal Statista etwa meldet am 23. Februar für Deutschland eine Mortalitätsrate von 3,02 Prozent. Das Deutsche Ärzteblatt dagegen konstatiert eine Rate von 1,4 Prozent, und der bekannte Statistiker P.A. Ioannidis von der US-Amerikanischen Stanford Universität beziffert die Corona-Mortalität gar ganz allgemein auf weniger als ein halbes Prozent.

TKP: Immunität durch Infektion – Anteile in der Bevölkerung in den D-A-CH Ländern per 21.01.2021.

TKP:
Immunität durch Infektion – Anteile in der Bevölkerung in den D-A-CH Ländern per 21.01.2021.
https://tkp.at/2021/01/08/21-01-2020-immunitaet-durch-infektion-anteile-in-der-bevoelkerung-in-den-d-a-ch-laendern/, 08.01. – 21.01.2021.
Abstract:
Immunität durch Infektion ist dauerhaft und sicherer als durch eine Impfung. Das ist vielfach wissenschaftlich in Studien belegt und entspricht dem Lehrbuch. Die Anteile in der Bevölkerung wachsen täglich solange es Infektionen gibt. Die „bestätigten“ Fälle stellen aber nur einen geringen Teil der gesamten Zahl an Infektion dar. Aus der bekannten Infektions-Sterblichkeits-Rate IFR lassen sich die Anteile der insgesamt infiziert gewesenen Personen errechnen und damit der Grad der Immunität bestimmen. Wie oben zu sehen.

TKP: Stanford Studie mit Top Medizin-Wissenschaftler Ioannidis zeigt keinen Nutzen von Lockdowns.

TKP:
Stanford Studie mit Top Medizin-Wissenschaftler Ioannidis zeigt keinen Nutzen von Lockdowns.
https://tkp.at/2021/01/11/stanford-studie-mit-top-medizin-wissenschaftler-ioannidis-zeigt-keinen-nutzen-von-lockdowns/, 11.01.2021.
Abstract:
Lockdown ist eine völlig neue Maßnahme, die erstmals von der chinesischen Führung in Wuhan eingesetzt und anschließend massiv im Westen propagiert wurde. Bis dahin wurde die Maßnahme als unwissenschaftlich und schädlich angesehen und auch von der WHO abgelehnt. Es gab bisher schon viele Studien, die den nicht vorhanden Nutzen aber den immensen Schaden aufzeigen. Nun wird dies auch von Top Stanford Wissenschaftlern John A. Ioannidis und Jay Battacharya nachgewiesen. Der von November über Weihnachten vorläufig bis Ende Januar fortgesetzte Lockdown in vielen Ländern richtet weiteren enormen Schaden an, ohne Einfluss auf das Infektionsgeschehen zu haben.
Studie: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/eci.13484
https://tkp.at/2021/01/11/stanford-studie-mit-top-medizin-wissenschaftler-ioannidis-zeigt-keinen-nutzen-von-lockdowns/