Deutscher Ärzteverlag GmbH, Redaktion Deutsches Ärzteblatt, Dr. med. Hans Jürgen Scheurle: Coronapandemie: PCR-Test, Infektion, Erkrankung

Deutscher Ärzteverlag GmbH, Redaktion Deutsches Ärzteblatt, Dr. med. Hans Jürgen Scheurle:
Coronapandemie: PCR-Test, Infektion, Erkrankung.
Online verfügbar unter https://www.aerzteblatt.de/archiv/216905/Coronapandemie-PCR-Test-Infektion-Erkrankung, 27.11.2020. | Gefunden bei Corona Doks 29.11.2020: https://www.corodok.de/leserbrief-aerzteblatt-positiver/
Abstract:
In Nachrichten und Medien wird die Zahl positiv PCR-Getesteter als „neue Coronafälle“ oder „Neuinfektionen“ bezeichnet. Bedeutet ihr Ansteigen eine besondere Gefahr? Nein! PCR-Tests sagen weder etwas darüber aus, ob ein Mensch krank noch ob er infektiös ist, d. h. andere mit COVID-19 anstecken kann. Sie stützen allein die Diagnostik bei bereits bestehender Erkrankung. Da ein positiver Test weder gleich Infektion noch gleich Erkrankung ist, müsste es in den Medien „positiv PCR-Getestete“ heißen. Angaben wie „20.000 neue Coronafälle“ oder „Neuinfektionen“ sind falsch.

Laienpresse und Politiker setzen positive PCR-Tests mit Infektion oder Krankheit gleich. Die drei Begriffe haben jedoch unterschiedliche medizinische Bedeutung. Über 80 % der positiv Getesteten sind gesund und können ihrer Arbeit nachgehen. Über 15 % haben mittlere Grippesymptome. 1–2 % sind schwerer krank oder intensivpflichtig, Todesfälle bewegen sich je nach Quelle um 0,2 %. Weil unklar ist, ob positiv Getestete ansteckend sind, bringt auch die PCR-Nachverfolgung ihrer Kontaktpersonen keine echte Klärung. Gegenteilige Ansichten von Regierungsvertretern sind irrig, diesbezügliche Maßnahmen sinnwidrig.
Standorte:
https://www.aerzteblatt.de/archiv/216905/Coronapandemie-PCR-Test-Infektion-Erkrankung
Notiz:
Copyright: Deutscher Ärzteverlag GmbH, Redaktion Deutsches Ärzteblatt
Quelle der Titeldaten:
http://www.aerzteblatt.de

Weitere Artikel dieses Herausgebers: https://conspirantencompendium.wordpress.com/tag/deutscher-aerzteverlag-gmbh/