Rubikon, Dr. Johannes Wollbold: Fatale Manipulation

Rubikon, Dr. Johannes Wollbold / Fatale Manipulation
Online verfügbar unter https://www.rubikon.news/artikel/fatale-manipulation, 15.04.2020.
Abstract:
Politik und Medien tun alles, um uns die sinkende Zahl der Covid-19-Neuerkrankungen als Resultat der wirkungslosen und verfassungswidrigen Zwangsmaßnahmen zu verkaufen.
„Bis heute steht ein großer Teil der hektisch freigeräumten Intensivbetten in Kliniken leer. Es hat sich herumgesprochen, dass die ersten Prognosen einer ungebremsten exponentiellen Verbreitung des angeblich ganz neuen Coronavirus weit übertrieben waren. Entwarnung liegt in der Luft, begleitet von Ermahnungen, die Kontaktsperre und Vereinzelungen nicht zu schnell aufzugeben. Aber haben sie wirklich dazu beigetragen, eine medizinische Katastrophe zu vermeiden? Weitgehend unbeachtete Daten des Robert Koch-Instituts legen nahe, dass der Trend schon vor den härtesten Gegenmaßnahmen wie Schulschließungen und Versammlungsverboten umgekehrt war. Und dass SARS-CoV-2 nur eine Teilrolle bei den in den Fokus genommenen Krankheiten hat — wie jedes Jahr die unterschiedlichen Viren zur Grippesaison.“
Dr. Johannes Wollbold, Diplomtheologe, Erzieher und Mathematiker.
Standorte:
https://www.rubikon.news/artikel/fatale-manipulation