Peds Ansichten: Die Elixiere der Fake-Pandemie/ Rubikon: Das Corona-Zauberkunststück

Peds Ansichten: Die Elixiere der Fake-Pandemie/ Rubikon: Das Corona-Zauberkunststück.
Abstract:
Nun bereits seit Monaten werden wöchentlich über eine Million PCR-Tests zum vorgeblichen Nachweis des SARS-CoV-2-Virus in Deutschland durchgeführt. …Nun bereits seit Monaten werden wöchentlich über eine Million PCR-Tests zum vorgeblichen Nachweis des SARS-CoV-2-Virus in Deutschland durchgeführt. Die dabei von den Laboren gemeldeten Ergebnisse weisen auf einen stetigen Anstieg von Positiv-„Nachweisen“ hin. Wer wie, wo und warum testet, bleibt das Geheimnis des RKI. Der Autor unterstellt der Behörde Vorsatz, was das Verheimlichen dieser Daten angeht. Denn das RKI ist der Paniktreiber für eine den dauerhaften Ausnahmezustand verwaltende Regierung.

„Der Nachweis von viraler RNA weist möglicherweise nicht auf das Vorhandensein eines infektiösen (reproduktionsfähigen) Virus hin oder darauf, dass das Virus der ursächliche Erreger für beim Probanten auftretende klinische Symptome ist.“
Standorte:
Die Elixiere der Fake-Pandemie, https://peds-ansichten.de/2020/10/coronavirus-manipulation-fake-pandemie/, 22.10.2020
Das Corona-Zauberkunststück: https://www.rubikon.news/artikel/das-corona-zauberkunststuck, 24.10.2020

Peds Ansichten / Die Elixiere der Fake-Pandemie – Immer höhere Positivraten beim PCR-Test — eine neue Trickserei?

Peds Ansichten / Die Elixiere der Fake-Pandemie
Immer höhere Positivraten beim PCR-Test — eine neue Trickserei?
Online verfügbar unter https://peds-ansichten.de/2020/10/coronavirus-manipulation-fake-pandemie/, 22.10.2020.
Abstract:
Immer höhere Positivraten beim PCR-Test — eine neue Trickserei? Nun bereits seit Monaten werden wöchentlich über eine Million PCR-Tests zum vorgeblichen Nachweis des SARS-CoV-2 — Virus in Deutschland durchgeführt. Die dabei von den Laboren gemeldeten Ergebnisse weisen auf einen stetigen Anstieg von
Standorte:
https://peds-ansichten.de/2020/10/coronavirus-manipulation-fake-pandemie/

Nachrichten-Fabrik / Medizinjournalist Dr. Harald Wiesendanger über die Massenmedien während der Corona-Krise: ICH SCHÄME MICH – meines Berufsstands

Nachrichten-Fabrik, Medizinjournalist Sr. Harald Wiesendanger über die Massenmedien während der Corona-Krise: ICH SCHÄME MICH – meines Berufsstands, Online verfügbar unter https://www.nachrichten-fabrik.de/news/harald-wiesendanger-ueber-die-massenmedien-waehrend-der-corona-krise-ich-schaeme-mich—meines-berufsstands-152103, 03.04.2020.

Seit über 35 Jahren arbeite ich als Wissenschaftsjournalist, mit Schwerpunkt Medizin. Jederzeit konnte ich dazu stehen, womit ich meinen Lebensunterhalt verdiene. Falls jedoch das, was Massenmedien in der Corona-Krise nahezu geschlossen abliefern, noch als „Journalismus“ durchgeht, so will ich damit nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun haben. Falls das, was sie sich als „Wissenschaft“ verkaufen lassen und unverdaut an ihre Zielgruppen weiterreichen, durchweg Wissenschaft ist, so räume ich schleunigst mein Arbeitsgebiet.

Zum Artikel: https://www.nachrichten-fabrik.de/news/harald-wiesendanger-ueber-die-massenmedien-waehrend-der-corona-krise-ich-schaeme-mich—meines-berufsstands-152103