TKP: Haager Strafgerichtshof behandelt Klage wegen Verletzung des Nürnberger Kodex durch israelische Regierung und Pfizer

TKP: Haager Strafgerichtshof behandelt Klage wegen Verletzung des Nürnberger Kodex durch israelische Regierung und Pfizer, https://tkp.at/2021/03/15/haager-strafgerichtshof-behandelt-klage-wegen-verletzung-des-nuernberger-kodex-durch-israelische-regierung-und-pfizer/
Israel führt bekanntlich seit 19. Dezember 2020 massenhaft Impfungen mit dem mRNA Impfstoff von Pfizer durch. Diese sollen alle 6 Monate wiederholt werden. Wer nicht geimpft ist und die Impfung ablehnt, wird den lokalen Behörden gemeldet und einer Art von „Umerziehung“. Israel hat sich offenbar im Gegenzug bereit erklärt, Daten an Pfizer weiterzugeben.

Hinweis CCC

Siehe auch:

Laufpass: Eilantrag gegen Menschenversuche.

Laufpass:
Eilantrag gegen Menschenversuche.
https://laufpass.com/corona/eilantrag-gegen-menschenversuche/, 26.12.2020.
Abstract:
Christian Szabo ergänzt seine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht um einen Eilantrag und eine Beweisaufnahme. Der Einsatz des Impfstoffes sei aufgrund seiner nicht nachgewiesenen Wirksamkeit und dem nicht bekannten Nebenwirkungsspektrum rechtswidrig im Rahmen einer bedingten Zulassung zur Anwendung am Menschen freigegeben worden. Sein Einsatz verstoße gegen geltendes Recht, die Verfassung und den Nürnberger Kodex zu Menschenversuchen.
Unter dem Aktenzeichen ‚1 BvR 2801/20‘ stellt Szabo einen Beweisantrag zum Not-zugelassenen Impfstoff BNT162b2 von Biontech/Pfizer. „Antrag auf sofortiges Verbot einer Verabreichung an Menschen des notzugelassenen Impfstoffs BNT162b2 der Firma Biontech/Pfizer wegen Unverhältnismäßigkeit und rechtsunwirksamer Einwilligung von Behandelnden* (*Die Einwilligung in eine Behandlung mit einer folgenschweren Beeinträchtigung und Verschlechterung der Gesundheit ist laut BGH-Rechtsprechung unwirksam, wenn über die Risiken und Folgeschäden zuvor nicht umfassend aufgeklärt wurde (BGH NJW 2005, 1716 ff.).“

Den Beweisantrag von Christian Szabo finden Sie hier.

Der Nürnberger Kodex befasst sich mit Versuchen am Menschen.

Corona Doks: „Nürnberger Kodex“, die ethische Richtlinie für Experimente an Menschen

Corona Doks/Ethikkommission DG-Pflegewissenschaft:
„Nürnberger Kodex“, die ethische Richtlinie für Experimente an Menschen
https://www.corodok.de/nuernberger-kodex-richtlinie/, 07.12.2020.
Abstract:
»Der sogenannte Nürnberger Kodex ist eine zentrale, aktuell heute angewandte ethische Richtlinie zur Vorbereitung und Durchführung medizinischer, psychologischer und anderer Experimente am Menschen.

Anlass für den Nürnberger Kodex waren die während der Zeit des Nationalsozialismus im Namen der medizinischen Forschung begangenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, insbesondere „verbrecherische medizinische Experimente“ und Zwangssterilisationen.«
Hier (https://dg-pflegewissenschaft.de/wp-content/uploads/2017/05/NuernbergKodex.pdf)* gibt es das vollständige Dokument. Sollten seine Regeln nicht auch auf Impfungen Anwendung finden?

*Die “Ethikkommission DG-Pflegewissenschaft e.V.” wurde als eine pflegeeigene, bundesweit agierende Ethikkommission gegründet. Sie versteht sich als ein pflegespezifischer Beitrag zum Spektrum bestehender Ethikkommissionen in Medizin, Psychologie, Soziologie, Erziehungswissenschaft sowie anderen wissenschaftlichen Disziplinen.
Standorte:
https://www.corodok.de/nuernberger-kodex-richtlinie/