Daily Post / Bill Gates offered House… Bill Gates habe dem Repräsentantenhaus 10 Millionen Dollar Bestechungsgeld

Daily Post , Bill Gates offered House… Bill Gates habe dem Repräsentantenhaus 10 Millionen Dollar Bestechungsgeld, Online verfügbar unter https://dailypost.ng/2020/05/04/bill-gate-offered-house-of-reps-10m-bribe-for-speedy-passage-of-compulsory-vaccine-bill-cupp-alleges/, zuletzt geprüft am 04.05.2020.

Bill Gates offered House of Reps $10m bribe for speedy passage of compulsory vaccine bill – CUPP alleges. CUPP behauptet, Bill Gates habe dem Repräsentantenhaus 10 Millionen Dollar Bestechungsgeld für die schnelle Verabschiedung des Gesetzes über Zwangsimpfungen angeboten -.…
Das Gremium behauptete in der Erklärung, dass der amerikanische Computerzar Bill Gates eine Summe von 10 Millionen Dollar angeboten habe, um die zügige Verabschiedung des Gesetzes ohne öffentliche Anhörung der Legislative zu beeinflussen, eine Entwicklung, die sie als anachronistisch abwendeten, und fügte hinzu, dass der Sprecher Femi Gbajabiamila angeklagt werden sollte, wenn er den Mitgliedern das Gesetz aufzwinge.

Die Erklärung lautete:
„Die Oppositionskoalition (CUPP) hat sehr glaubwürdige Informationen abgefangen und warnt die Nigerianer hiermit vor den Plänen der Führung des Repräsentantenhauses unter der Führung von Femi Gbajabiamila, die Gesetzesvorlage zur Kontrolle von Infektionskrankheiten (Control of Infectious Diseases Bill 2020), auch bekannt als das Gesetz über Zwangsimpfungen, die eine Zwangsimpfung aller Nigerianer vorschlägt, auch wenn die Impfstoffe noch nicht entdeckt worden sind, mit Gewalt und ohne Einhaltung der Regeln der Gesetzgebung zu verabschieden.
„Diese Information ist verbunden mit der Information über den angeblichen Erhalt der Summe von 10 Millionen Dollar von Quellen außerhalb des Landes, die aber sehr an dem Gesetz interessiert sind, durch die Sponsoren und Förderer des Gesetzes, die unter den Gesetzgebern verteilt werden sollen, um eine reibungslose Verabschiedung des Gesetzes zu gewährleisten. …
„Die nigerianische Opposition lehnt den Gesetzentwurf ab und drängt die Oppositionsabgeordneten im Repräsentantenhaus, den Parlamentspräsidenten morgen im Plenum mit diesen Fakten zu konfrontieren und sich jedem Plan zur illegalen Verabschiedung des Gesetzes zu widersetzen.

Warum die Eile, einen Gesetzentwurf zu verabschieden, der auf Spekulationen beruht, oder gibt es sonst noch etwas, was die Führung des Repräsentantenhauses den Nigerianern sagen möchte? Wird diese Gesetzesvorlage den Anstieg der Massensterben und -infektionen in Lagos, Kano, Abuja, Gombe, Borno, Kaduna, Ogun, Bauchi und im ganzen Land stoppen?
Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator

Zum Artikel: https://dailypost.ng/2020/05/04/bill-gate-offered-house-of-reps-10m-bribe-for-speedy-passage-of-compulsory-vaccine-bill-cupp-alleges/

Naturstoff-Medizin/Dr. Joseph Mercola: Bill Gates enthüllt die wahren Ziele hinter COVID-19

Naturstoff-Medizin/Dr. Joseph Mercola: Bill Gates enthüllt die wahren Ziele hinter COVID-19
https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/bill-gates-enthuellt-die-wahren-ziele-hinter-covid-19/, 27.04.2020.
Bill Gates hat seine »Stiftung« dazu genutzt, politische Macht anzuhäufen. Aber wer profitiert letzten Endes wirklich von seiner »Wohltätigkeit«? Wir opfern die finanzielle Stabilität und die geistige Gesundheit mehrerer hundert Millionen Menschen, dabei räumt sogar Dr. Anthony Fauci ein, dass die Sterblichkeitsrate nur auf dem Niveau der saisonalen Grippe liegt. Was steckt also wirklich dahinter?
“Auf Gates passt sicherlich auf die Beschreibung von jemandem, der sowohl das Heft in der Hand hat als auch von der COVID-19-Pandemie in hohem Maße profitieren wird. Wie das geht? Nun, erstens, indem er exakt in die Branchen investiert, denen er Geld spendet, und zweitens, indem er eine globale Gesundheitspolitik bewirbt, die den Firmen, in die er investiert hat und die er unterstützt, zugutekommt.


In Wirklichkeit sollten Bill und Melinda Gates zu Gefängnisstrafen verurteilt werden. In dieser Schärfe steht es im Nation-Artikel nicht, aber meiner Meinung nach will der Artikel darauf hinaus. Wohltätige Gelder dafür zu nutzen, Forschung von Unternehmen voranzutreiben, an denen man beteiligt ist, verstößt gegen das Gesetz.