Walter van Rossum, Multipolarmagazin: Big Pictures.

Walter van Rossum, Multipolarmagazin: Big Pictures.
Vorbemerkung der Redaktion: Der folgende Text ist ein Auszug aus dem Buch „Meine Pandemie mit Professor Drosten. Vom Tod der Aufklärung unter Laborbedingungen“, das am 29. Januar erschienen ist.
https://multipolar-magazin.de/artikel/big-pictures, 06.02.2021.
Abstract:
„Big Pictures“ sind weltumspannende Bestandsaufnahmen oder Szenarien für globale Systeme. Big Pictures folgen der Ahnung, dass alles mit allem zusammenhängt, aber ein Individuum niemals das Ganze überschaut. Big Pictures simulieren eine Vorstellung vom Ganzen. Meist sind sie mit einer Art Risikoanalyse verbunden. Wohin steuert die Welt oder wie kann man sie in welche Richtung steuern?
Über den Autor: Walter van Rossum, Jahrgang 1954, schloss seine Studien der Romanistik, Philosophie und Geschichte in Köln und Paris 1988 mit einem Doktortitel ab. Er arbeitete als freier Autor unter anderem für den Deutschlandfunk, die ZEIT und die FAZ. 2004 erschien „Meine Sonntage mit Sabine Christiansen“, 2007 „Die Tagesshow: Wie man in 15 Minuten die Welt unbegreiflich macht“. Die von ihm mitverantwortete und moderierte Buchsendung „Gutenbergs Welt“ wird im WDR-Hörfunk ausgestrahlt.

Neue Rheinische Zeitung: Event 201 – deutsche Fassung.

Neue Rheinische Zeitung: > Event 201 – deutsche Fassung, http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26858, 17.06.2020
(mit Videos von FlohfunkTV, Teil 1-4 – Komplette Modellvorstellung auf deutsch übersetzt)
Blauer Bote: > Die komplete Teilnehmerliste, http://blauerbote.com/2020/03/15/coronavirus-simulation-event-201-im-oktober-2019/, 21.03.2020

https://conspirantencompendium.wordpress.com/2019/10/18/center-for-health-the-johns-hopkins-center-event201-a-global-pandemic-exercise/