Corona Transition: Die Mafiosi der Hochrechnungen zu den neuen Mutanten

Corona Transition, Rosemary Frei:
Die Mafiosi der Hochrechnungen zu den neuen Mutanten.
https://corona-transition.org/die-mafiosi-der-hochrechnungen-zu-den-neuen-mutanten, 14.02.2021.
Abstract:
… Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Edmunds ist Dekan der Fakultät für Epidemiologie und öffentliche Gesundheit an der London School of Hygiene and Tropical Medicine. Diese Fakultät wird hauptsächlich von der Bill & Melinda Gates Foundation und einer Gruppe namens GAVI Alliance finanziert.
Die GAVI-Allianz fördert die Impfung von Menschen auf der ganzen Welt. Und ihre beiden grössten Geldgeber sind die britische Regierung und die Bill & Melinda Gates Foundation. …
Wir erhalten also langsam ein klares Bild der Leute, die uns sagen, was die neuen Varianten sind. Sie haben ein grosses Interesse an der Förderungvon Impfstoffen und nicht von dem, was wirklich gut für die Allgemeinheit ist.
Quelle: Rosemary Frei: The Modelling-paper Mafiosi – 11. Februar 2021


Fassadenkratzer: Gekaufte Wissenschaft – pseudo-wissenschaftliche Studie führte Corona-Lockdown herbei.

Fassadenkratzer:
Gekaufte Wissenschaft – pseudo-wissenschaftliche Studie führte Corona-Lockdown herbei., https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/01/13/gekaufte-wissenschaft-pseudo-wissenschaftliche-studie-fuhrte-corona-lockdown-herbei/, 13.01.2020
Abstract:
Dramatische Prognosen des angesehenen „Imperial College London“ waren im Frühjahr 2020 ausschlaggebend für den Corona-Lockdown in Europa. Auch der deutsche Viren-Papst Chr. Drosten, für schnelle Panikmache berüchtigt, übernahm sofort die Kassandra-Rufe und schlug bei der verbündeten Bundesregierung Alarm. Doch heute steht fest, dass die Rechenmodelle der Wissenschaftler falsch und ihre Prognosen maßlos übertrieben waren.

Der Aalener Ökonom Prof. Christian Kreiß, Verfasser von Büchern über „Gekaufte Forschung“ und „Gekaufte Wissenschaft“, ist der Sache in einem Artikel näher auf den Grund gegangen1, aus dem wir wesentliche Ergebnisse übernehmen und mit eigenen Recherchen ergänzen.

Rubikon, Ralph Lopez: Der Betrug mit Zahlen. Mike Yeadon, ehemaliger wissenschaftlicher Leiter des US-Pharmakonzerns Pfizer, hat die „zweite Welle“ auf der Basis falsch-positiver Covid-19-Tests als gefälscht bezeichnet

Rubikon, Ralph Lopez: Der Betrug mit Zahlen. Mike Yeadon, ehemaliger wissenschaftlicher Leiter des US-Pharmakonzerns Pfizer, hat die „zweite Welle“ auf der Basis falsch-positiver Covid-19-Tests als gefälscht bezeichnet
Online verfügbar unter https://www.rubikon.news/artikel/der-betrug-mit-zahlen, 13.10.2020.
Abstract:
In einer erstaunlichen Erklärung behauptet der Ex-Forschungsleiter des Pharmariesen Pfizer, Mike Yeadon: „Es gibt keine wissenschaftlichen Erkenntnisse, die auf eine zweite Welle hindeuten.“ Er behauptet, dass falsch-positive Ergebnisse der unzuverlässigen Covid-19-Tests dazu benutzt werden, eine „zweite Welle“ aufgrund von „neuen Fällen“ zu erfinden. Damit bestätigt der Big-Pharma-Insider die Kritiker der staatlichen Corona-Politik, die seit langem davor warnen. Yeadon belegt seine Aussagen in einer gemeinsam mit Fachkollegen veröffentlichten Analyse.

In diesem Interview sagte Yeadon, dass angesichts der „Form“ aller wichtigen Indikatoren einer weltweiten Pandemie — wie Krankenhausaufenthalte, Auslastung von Intensivstationen und Anzahl der Todesfälle — „die Pandemie im Grunde genommen vorbei ist“.

„Mehr als die Hälfte der positiven Testergebnisse sind wahrscheinlich falsch, möglicherweise alle.“

Eine Meinung wurde vom US-Abgeordneten Thomas Massie (Republikaner aus Kentucky) vorgebracht, der in der Tom-Woods-Show am 16. August 2020 sagte:
„Das Geheimnis, das Ihnen die Regierung vorenthält, ist, dass sie vorhat, uns so lange im Lockdown zu halten, bis es eine Art Impfstoff gibt, und diesen dann auf nationaler oder bundesstaatlicher Ebene obligatorisch einzuführen oder vielleicht die Arbeitgeber durch ein weiteres PPP-Programm zu überzeugen, an dem sie nur teilnehmen können, wenn sie ihre Angestellten impfen lassen. Ich denke, das ist ihr Plan. Jemand kann mich gern davon überzeugen, dass es nicht ihr Plan ist, aber es gibt kein logischeres Ziel als dieses.“