Corona Doks: So verzerren die Schnelltests die Inzidenz [Medienberichte]

Corona Doks:
So verzerren die Schnelltests die Inzidenz
https://www.corodok.de/so-schnelltests-inzidenz/, 19.04.2021.
Der Artikel vom 18.4. auf bild.de (Bezahlschranke) trägt die Dachzeile „MEHR TESTEN, MEHR FINDEN, MEHR SCHLIESSEN?“. Dort wird offen die Aussage des RKI angezweifelt:

Ähnliche Artikel gab es bereits in der FAZ (s. Die Enttäuschung mit den Schnelltests),
https://www.corodok.de/die-enttaeuschung-schnelltests/
im Tagesspiegel (Covid-19-Schnelltests liefern unzuverlässige Ergebnisse). https://www.corodok.de/covid-schnelltests-ergebnisse/
Kritische Berichte erschienen im Schwäbischen Tagblatt (Unregelmäßigkeiten bei Schnelltests in Tübingen), https://www.corodok.de/unregelmaessigkeiten-schnelltests-tuebingen/
im Focus (Statistikerin: Positive Schnelltests sind meist falsch – selbst wenn sie Mediziner durchführen). https://www.corodok.de/statistikerin-positive-schnelltests/
Auch das geht in diese Richtung: Fachverbände der Jugendmedizin warnen vor Schnelltests, https://www.corodok.de/fachverbaende-jugendmedizin-schnelltests/

Ein weiterer: https://www.corodok.de/corona-test-debakel/


Corona Transition: Biomedizinische Analytikerin kritisiert die gegenwärtige Teststrategie scharf.

Corona Transition:
Biomedizinische Analytikerin kritisiert die gegenwärtige Teststrategie scharf.
https://corona-transition.org/biomedizinische-analytikerin-kritisiert-die-gegenwartige-teststrategie-scharf, 19.04.2021.
Minute 01:30 – 09:07 und 46:35 – 52:40 In einer am 11. April 2021 ausgestrahlten Talkshow im regionalen österreichischen Privatsender RTV (…)
Die Antigen-Tests qualifiziert Häusler als unsinnig. Wir seien da ganz weit weg von allem. Nicht nur, dass der Antigen-Test ebenfalls nicht für asymptomatische und damit gesunde Menschen zugelassen sei, sondern dass man diejenigen, die wir laut Gesetzgeber suchen sollen, mit diesem Test sowieso nicht fänden.

2020 NEWS, Tilo Gräser: Politische Angstmache mit Inzidenz-Wahn.

2020 NEWS, Tilo Gräser:
Politische Angstmache mit Inzidenz-Wahn.
https://2020news.de/politische-angstmache-mit-inzidenz-wahn/, 15.04.2021
Derzeit wird die allgemeine Bevölkerung mit Hilfe der etablierten Medien weiterhin in Angst und Panik gehalten, so dass beispielsweise viele freiwillig die untauglichen FFP2-Masken tragen, selbst an der frischen Luft. Dafür nutzen die regierenden Politikdarsteller die angeblich steigenden „Infektionszahlen“ bzw. „Fallzahlen“ sowie die Inzidenz-Angaben. Als „Infektionen“ und „Fälle“ werden weiterhin die positiven Ergebnisse der PCR-Tests sowie der sogenannten Schnelltests auf Antigene bezeichnet. Das geschieht unabhängig von der Fehlerhaftigkeit der Tests und ungeachtet der mehrfach belegten Tatsache, dass ein positiver Test keine Erkrankung der jeweiligen Person nachweist. Politisch und medial werden die Ergebnisse aber weiterhin so dargestellt, dass der Eindruck entsteht, dass die gemeldeten Zahlen für Erkrankte stehen. Auf den Testergebnissen gründet die sogenannte Inzidenz – mit dieser wird die Anzahl neu auftretender Fälle in einer gegebenen Population während einer bestimmten Zeit bezeichnet.