Global Research, Prof. Dr. Michel Chossudovsky, Rubikon: Der neue Feudalismus

Global Research, Prof. Dr. Michel Chossudovsky, Rubikon / Der neue Feudalismus, Online verfügbar unter https://www.rubikon.news/artikel/der-neue-feudalismus, 28.04.2020.
Abstract:
Der Neoliberalismus tritt in sein finales Stadium von Raub, Plünderung und Totalitarismus ein — der Staat selbst wird privatisiert. Die durch die Reaktionen auf das Corona-Virus entstandene Gesundheitskrise ist offensichtlich. Wer bei der Betrachtung der aktuellen Probleme jedoch die sehr wesentliche hintergründige Agenda nicht in Augenschein nimmt, versteht die Gesamtzusammenhänge des Lockdown nicht. Die entscheidende Agenda ist eine neue Weltordnung auf der Basis des privatisierten Staates. Die Coronakrise führt nicht etwa zum Zusammenbruch des Neoliberalismus. Im Gegenteil, derselbe tritt nunmehr in sein finales Stadium von Raub, Plünderung und einer bisher unvorstellbaren Form eines neuen Totalitarismus ein.
Redaktionelle Anmerkung: Dieser Text erschien zuerst unter dem Titel „Towards A New World Order? The Global Debt Crisis and the Privatization of the State“ auf globalresearch.ca. Er wurde von Ullrich Mies übersetzt und vom ehrenamtlichen Rubikon-Korrektoratsteam lektoriert.

Standorte:
https://www.rubikon.news/artikel/der-neue-feudalismus