Multipolarmagazin / Faktencheck: Gibt es aktuell eine Coronavirus-Pandemie in Deutschland?

Multipolarmagazin, Faktencheck: Gibt es aktuell eine Coronavirus-Pandemie in Deutschland?, Online verfügbar unter https://multipolar-magazin.de/artikel/faktencheck-pandemie, 04.09.2020.

Politik und Medien betonen, die Pandemie sei noch keineswegs ausgestanden. Wie aber sind die Zahlen? Jeden Tag sterben mehr als 2.000 Menschen in Deutschland, davon derzeit fünf an oder mit Covid-19. Weniger als ein Prozent aller Krankenhaus-Intensivbetten sind mit Corona-Patienten belegt. Ist es gerechtfertigt, weiterhin von einer „Pandemie“ und einer „epidemischen Lage nationaler Tragweite“ zu sprechen?

Seit dem 17. März heißt es in den Lageberichten des RKI unverändert: „Das Robert Koch-Institut schätzt die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland weiterhin als hoch ein, für Risikogruppen als sehr hoch.“ Es sei nochmals betont: Diese Einschätzung trifft das RKI seit März unverändert. Der zwischenzeitliche Rückgang der Todeszahlen um 97 Prozent und der Rückgang der Patientenzahlen mit intensivmedizinischer Betreuung um 89 Prozent blieben für die Bewertung folgenlos.

Zum Artikel: https://multipolar-magazin.de/artikel/faktencheck-pandemie

Rubikon, Flo Osrainik: Die Wahrheitskommission. Die Kontext-Wochenzeitung [taz] versprach eine ernsthafte Prüfung der „Argumente der Coronaleugner“ — und lieferte nur heiße Luft

Rubikon, Flo Osrainik: Die Wahrheitskommission. Die Kontext-Wochenzeitung [taz] versprach eine ernsthafte Prüfung der „Argumente der Coronaleugner“ — und lieferte nur heiße Luft
https://www.rubikon.news/artikel/die-wahrheitskommission, 01.05.2020.
Das Internetmedium „Kontext: Wochenzeitung“ ist gelegentlich als gedruckte Beilage in der taz zu finden und wird vom Verein für Ganzheitlichen Journalismus herausgegeben. Ganzheitlicher Journalismus klingt gut, eben nach umfassender und damit auch kritischer Berichterstattung. Dass man in diesem Medium oder Verein, trotz des wohlklingenden Ansatzes im Namen, allerdings nicht viel von einer umfassenden und sachlichen Berichterstattung in Zeiten von Corona hält, zeigt ein Artikel über angebliche „Coronaleugner“ durch seinen oberflächlichen, einseitigen, willkürlichen und recht selbstgefälligen Umgang.

Sputnik / Corona-Krise: Die Johns-Hopkins-Universität und ihr Einfluss vor und während der Pandemie

Sputnik ,Die Johns-Hopkins-Universität und ihr Einfluss vor und während der Pandemie, https://sptnkne.ws/Cc2Z, 15.04.2020.

Ist die vielzitierte Johns-Hopkins-Universität eine zuverlässige und unabhängige Quelle für die Zahlen in der Corona-Krise? Wie kommt sie zu ihrer führenden Stellung in der weltweiten Darstellung der Ereignisse? Wer steht hinter und neben ihr und finanziert sie? Antworten hat der Bankenkritiker Werner Rügemer gegeben. … „Die JHU, 1876 aus Vermögen des Bankers, Eisenbahnunternehmers und Multimillionärs Johns Hopkins gegründet, ist erstens eine private Universität, zweitens unterhält sie direkte Beziehungen zum Militär und zur US-Außenpolitik.“

Zum Artikel: https://sptnkne.ws/Cc2Z