Rubikon: Die Schnelltestgefahr.

Rubikon; Madita Hampe:
Die Schnelltestgefahr.
https://www.rubikon.news/artikel/die-schnelltestgefahr, 14.04.2021.
Die regelmäßigen Testungen an Schulen werden mit Tupfern durchgeführt, die einen hochgradig krebserregenden Inhaltsstoff enthalten.

Ihre Tupfer wurden in vielen Fällen mit dem hochkrebserregenden Stoff Ethylenoxid sterilisiert. Dieses Verfahren ist in der EU verboten. Doch die strengen Grenzwerte wurden in der Vergangenheit bereits mehrfach nicht eingehalten, weshalb sogar ganze Anlagen aufgrund einer potenziellen Gefährdungslage geschlossen werden mussten. Für ZDF und Correctiv scheint das jedoch völlig unproblematisch, um nicht zu sagen, eine Verschwörungstheorie zu sein. Ein Faktencheck zum Faktencheck.

Der Spiegel: „Sind die Deutschen Versuchskaninchen in einem gigantischen Pharmaexperiment?“

„Sind die Deutschen Versuchskaninchen in einem gigantischen Pharmaexperiment?“, fragte der Spiegel am 16.10.2009.

https://www.spiegel.de/spiegel/a-655762.html +web-archive

Tja, wer weiß, könnte ja sein. Fragen kann man ja mal.
Auch die fleissigen Schreiberlein der total unabhängigen Zeitung taz hatten seinerzeit ein bißchen Bedenken, und kaum waren vier Impflinge verstorben, befanden auch sie:
„Ein Zusammenhang mit der Impfung kann nicht ausgeschlossen werden“:

https://taz.de/!5153725/ +web-archive

PS. „Grippewelle stürzt britisches Gesundheitssystem ins Chaos“ – in 2018, Club der klaren Worte, 20.01.2021

Etliche weitere Berichte im Zusammenhang mit der Schweinegrippe findet man hier:

Ultimative Freiheit Online / Quarantäne (Hier gehts zur Schlumpf-Impfung), https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2010/04/24/quarantaene-hier-gehts-zur-schlumpf-impfung, 24.04.2010, aktualisiert am 01.07.2015.
„Nachdem am 12. August 2010 die Schweinegrippe-Pandemie offiziell für beendet erklärt wurde, möchten wir anläßlich eines kleinen Jubiläums unsere Quarantäne wieder eröffnen. Denn diese haben wir vor ziemlich genau einem Jahr, am 15. August 2009, … eingerichtet, um abseits vom Schlachthof der saumäßigen Lobby-Propaganda-Panik die kritischen und widerborstigen Vermeldungen zu diesem Thema steril einzufrieren. Wir dachten, vielleicht kann man diese investigativen Artikel ja nochmal gebrauchen, falls nach der Sommerpause die aberschröckliche Impfluenza wieder medial aufbereitet wird und die gefürchteten Spritzen erneut zum Einsatz kommen.“
Zum Artikel: https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2010/04/24/quarantaene-hier-gehts-zur-schlumpf-impfung-aktualisiert-am-01-07-2015/

Multipolarmagazin: RKI räumt ein: Geringe Evidenz für eine Wirksamkeit der Impfung bei alten Menschen.

Multipolarmagazin:
RKI räumt ein: Geringe Evidenz für eine Wirksamkeit der Impfung bei alten Menschen.
https://multipolar-magazin.de/artikel/geringe-evidenz-impfung, 19.01.2021.
Abstract:
Es steht im Kleingedruckten einer 74-seitigen Fachpublikation, die vom Robert Koch-Institut (RKI) am 8. Januar veröffentlicht wurde: Die Wirksamkeit des Biontech-Impfstoffs ist in der Altersgruppe über 75 Jahre „nicht mehr statistisch signifikant“ schätzbar. Aussagen über die Wirksamkeit seien daher „mit hoher Unsicherheit behaftet“, die Evidenzqualität für eine Wirksamkeit bei alten Menschen „gering“. Man darf fragen: Warum empfiehlt das RKI dann die Impfung?