Laufpass: Merkels Machtergreifung ohne Pandemie

Laufpass: Merkels Machtergreifung ohne Pandemie.
https://laufpass.com/corona/merkels-machtergreifung-ohne-pandemie/, 16.04.2021.
Die Situation in Deutschland erreicht einen historischen Zustand der nahezu vollkommenen Absurdität. Das statistische Bundesamt meldet das Ende der Pandemie, die Krankenhäuser sind leer und Kanzlerin Angela Merkel will unverdrossen noch mehr Macht an sich reißen, um noch härtere Maßnahmen zentralistisch anordnen zu können. Die Bundestagsabgeordneten zeigen sich folgsam, bereiten ein zweites Weimar vor und sind bereit, Merkel die totale Kontrolle über das Land zu verschaffen. Dabei sind sie aufgrund der aktuellen Zahlen gesetzlich verpflichtet, das Infektionsschutzgesetz außer Kraft zu setzen, da es keine epidemiologische Lange von nationaler Tragweite gibt.

Entgegen der allgemeinen Pandemiehysterie, mit welcher weitere und nachhaltige Grundrechtsverhinderungen sowie der Umbau der Demokratie zu einem zentralistisch gesteuerten System betrieben werden, registrieren die staatlichen Statistiker in Wiesbaden einen deutlichen Rückgang der Sterblichkeit in Deutschland. Im Vergleich zum gleichen Jahreszeitraum der Vorjahre sank die Sterblichkeit um 11 %.Keine Kranken, keine Toten – keine Pandemie.
»In der Pressemitteilung Nr. 185 des Statistischen Bundesamtes vom 13.04.2021 heißt es: „Nach einer Hochrechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) sind im März 2021 in Deutschland 81 359 Menschen gestorben. Diese Zahl liegt 11 % oder 9 714 Fälle unter dem Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2020 für diesen Monat.
«

Multipolarmagazin: Die „dritte Welle“: Virusmutation oder verschwiegenes Impfrisiko?

Multipolarmagazin:
Die „dritte Welle“: Virusmutation oder verschwiegenes Impfrisiko?
https://multipolar-magazin.de/artikel/die-dritte-welle-impfrisiko, 03.02.2021.
Abstract:
Die COVID-19-Impfung birgt zahlreiche Risiken, zu denen auch das sogenannte „ADE“, die Antikörper-bedingte Verstärkung einer Infektion gehört. Diese und andere Unwägbarkeiten betreffen außer den Hochbetagten und Pflegebedürftigen auch andere Impf-Zielgruppen bis hin zu Kindern. Während die Impfstoff-Studien weiterlaufen, und damit die zu impfenden Personen tatsächlich als Probanden zu betrachten sind, schweigt das Aufklärungsmerkblatt des Robert Koch-Institutes zu zentralen Risiken. ADE könnte sich als eine von der breiten Öffentlichkeit nicht erkennbare Zeitbombe erweisen.

So titelte der Leiter des Wissenschaftsressorts der Frankfurter Allgemeinen im September 2020 und führte unter anderem aus:

„Es geht um die Möglichkeit einer sogenannten Antikörper-abhängigen Verstärkung, abgekürzt: ADE (Antibody Dependant Enhancement) – gewissermaßen der immunologische Erdrutsch. (…) Es handelt sich um eine Reaktion des Immunsystems, die praktisch unvorhersehbar bei einigen Infektionen auftreten kann, aber eben auch durch die stark abgemilderten, künstlichen Entzündungsprozesse, die eine Impfung nun einmal auslöst. (…) Der Grund ist, dass ADE selbst aus der Immunreaktion des Körpers auf den Erreger – oder eben auf den Impfstoff – resultiert. Die von B-Immunzellen gebildeten Antikörper, die normalerweise das Virus attackieren sollen, tun genau das Gegenteil. Sie erleichtern dem Virus den Eintritt in die menschlichen Zellen und beschleunigen damit die Vermehrung des Krankheitserregers. ADE verschlimmert die Krankheit statt sie zu lindern.“https://www.faz.net/aktuell/wissen/impfstoff-nebenwirkung-ade-ein-schrecken-fuer-die-corona-impfung-16944897.html

Rubikon; Joachim Guilliard: Die aufgebauschte Welle.

Rubikon; Joachim Guilliard:
Die aufgebauschte Welle.
Online verfügbar unter https://www.rubikon.news/artikel/die-aufgebauschte-welle-2, 18.12.2020.
Abstract:
„Intensivbettenbelegung und Sterbefälle lassen kein außergewöhnliches Problem erkennen — Covid-19 tritt nur an die Stelle anderer Infektionskrankheiten. Teil 2/2.
von Joachim Guilliard
Standorte:
Teil 1/2:
Die aufgebauschte Welle.
2 https://www.rubikon.news/artikel/die-aufgebauschte-welle-2, 18.12.2020
1 https://www.rubikon.news/artikel/die-aufgebauschte-welle, 16.12.2020.