Fassadenkratzer: Pathologe: „Zu Tode geschützt ist auch gestorben“ – Die Maske verursacht vielfach schwere Krankheiten.

Fassadenkratzer:
Pathologe: „Zu Tode geschützt ist auch gestorben“ – Die Maske verursacht vielfach schwere Krankheiten.
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/04/14/pathologe-zu-tode-geschutzt-ist-auch-gestorben-die-maske-verursacht-vielfach-schwere-krankheiten/, 14.04.2021.
Die Maske macht die Menschen krank, besonders Kinder und alte Menschen, warnt der Pathologie-Professor Dr. Arne Burkhardt. Sie stelle einen Eingriff in die körperliche Unversehrtheit dar und gefährde lebenswichtige Körperfunktionen. Die Folgen für den Organismus seien objektiv nachweisbare physiologisch-organische Veränderungen und führten zu dem charakteristischen Krankheitsbild dauerhafter Atembeschwerden. Gesundheitsschäden und Langzeitfolgen durch Maskentragen würden offiziell verleugnet oder verniedlicht. In einer über 50-seitigen Expertise erläutert er die Folgen der Maskenpflicht für die Gesundheit.1
Studie: https://www.epochtimes.de/assets/uploads/2021/03/Pathologie-des-Maskentragens-Prof.-Dr.-A.-Burkhardt-Reutlingen.pdf


Deutscher Ärzteverlag GmbH, Redaktion Deutsches Ärzteblatt / Psychische Belastungen in der COVID-19-Pandemie: Allgemeine Verunsicherung (Es äußern sich dazu Andreas Heinz, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psycho­somatik und Nervenheilkunde (DGPPN) und Dr. rer. nat. Dietrich Munz, Präsident der Bundes­psycho­therapeuten­kammer (BPtK)

Deutscher Ärzteverlag GmbH, Redaktion Deutsches Ärzteblatt / Psychische Belastungen in der COVID-19-Pandemie: Allgemeine Verunsicherung (Es äußern sich dazu Andreas Heinz, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psycho­somatik und Nervenheilkunde (DGPPN) und Dr. rer. nat. Dietrich Munz, Präsident der Bundes­psycho­therapeuten­kammer (BPtK)
Hg. v. Deutscher Ärzteverlag GmbH, Redaktion Deutsches Ärzteblatt. Online verfügbar unter https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/117278, 21.10.2020.
Abstract:
Je länger eine Krise andauert und Menschen psychischen Belastungen ausge­setzt sind, desto eher sind die Selbstheilungskräfte überfordert und es kann zu psychi­schen Störungen kommen“ … Aktuelle Studien zeigen, dass vor allem ältere Menschen, Kinder und Jugendliche, Frauen, Ärzte und Pflegekräfte sowie COVID-19-Patienten und ihre Angehörigen besonders psy­chisch belastet sind. Experten fordern, gegen zu steuern.
Standorte:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/117278
und
https://www.aerzteblatt.de/archiv/216384/Psychische-Belastungen-in-der-COVID-19-Pandemie-Allgemeine-Verunsicherung
Copyright: Deutscher Ärzteverlag GmbH, Redaktion Deutsches Ärzteblatt
Quelle der Titeldaten:
http://www.aerzteblatt.de


Darüber berichtete auch Corona Transition:
Soziale Distanz führt zu nachhaltigen psychischen Störungen | Corona Transition.
Online verfügbar unter https://corona-transition.org/soziale-distanz-fuhrt-zu-nachhaltigen-psychischen-storungen, 22.10.2020.

Anmerkung: Die heuchlerische „Gesundheitsfürsorge“ während der angeblichen Bemühung, die angebliche Pandemie einzudämmen

Haller Kreisblatt / Angst, Bettnässen, Suizidgedanken: Wie Corona Kinder krank macht.

Haller Kreisblatt / Angst, Bettnässen, Suizidgedanken: Wie Corona Kinder krank macht.
Online verfügbar unter https://www.haller-kreisblatt.de/region/22879914_Angst-Bettnaessen-Suizidgedanken-Wie-Corona-Bielefelder-Kinder-krank-macht.html, 19.10.2020.
Abstract:
Während der Coronazeit haben Ängste und Verunsicherungen bei Heranwachsenden zugenommen. Therapeuten und Klinik bestätigen das. Hauptursache der Störungen ist aber nicht das Virus selbst.
Standorte:
https://www.haller-kreisblatt.de/region/22879914_Angst-Bettnaessen-Suizidgedanken-Wie-Corona-Bielefelder-Kinder-krank-macht.html