Peds Ansichten: Vom Virus fabulieren und mit Proteinen hantieren.

Peds Ansichten:
Vom Virus fabulieren und mit Proteinen hantieren.
https://peds-ansichten.de/2021/02/coronavirus-gen-protein-pcr-mrna-manipulation/.
Abstract:
Das E-Gen, das S-Gen und die Nanopartikel Im Januar 2020 wurde eine „neuartige Lungenkrankheit“ entdeckt — und das „neuartige Virus“ passend gleich noch mit dazu. So lautet das allseits bekannte, allgemeine Narrativ. Solch simple Erklärungsmodelle mögen die Menschen. Auch wenn man sich denken

Nachträge: Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V. / COVID-19: Wo ist die Evidenz

Nachträge zu den früheren Stellungnahmen:

Internetdokument
Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V. (Hg.):
COVID-19: Wo ist die Evidenz?
Online verfügbar unter https://www.ebm-netzwerk.de/de/veroeffentlichungen/covid-19, zuletzt geprüft am 13.10.2020.
Abstract:
Unsere nachfolgende Stellungnahme erhielt in der Öffentlichkeit sehr viel Aufmerksamkeit. Wir haben von verschiedenen Seiten Zuschriften erhalten, in denen Zustimmung und Kritik ausgedrückt wurden. Wir begrüßen, dass über unsere Positionen diskutiert und nachgedacht wird. Dies war unser zentrales Anliegen.

Dazu: Erwiderung auf Kritik an Stellungnahme „COVID-19: Wo ist die Evidenz?“:
Spätfolgen:
Die meisten der berichteten Beschwerden wie Müdigkeit oder Kurzatmigkeit sind unspezifisch und werden auch nach anderen Infektionskrankheiten beobachtet. Rekonvaleszenz nach Pneumonien oder anderen schweren Erkrankungen, die zur Behandlung auf einer Intensivstation führen, können mehrere Monate andauern.2, 3 Auch Riech- und Geschmacksveränderungen treten bei anderen Erkrankungen auf. Nicht selten bleiben solche Störungen unerkannt oder sie werden erst wahrgenommen, wenn danach gesucht und getestet wird.4

Üblicherweise werden solche länger anhaltenden Einschränkungen der Lebensqualität nach schweren Erkrankungen nicht mit einer so hohen Medienwirksamkeit berichtet wie aktuell für SARS-CoV-2/COVID-19
https://www.ebm-netzwerk.de/de/veroeffentlichungen/erwiderung-kritik-stellungnahme-covid19