PEG-400 in einem Impfmittel? Warum eigentlich?- Kommentar bei „BioNTech Impfstoff. Gefahren durch Lipid-Nanopartikel im mRNA-Impfstoff?“.

Kommentar bei Corona Doks:
PEG-400 in einem Impfmittel? Warum eigentlich?- Kommentar bei „BioNTech Impfstoff. Gefahren durch Lipid-Nanopartikel im mRNA-Impfstoff?“, https://www.corodok.de/biontech-impfstoff-gefahren/#comment-9922, 27.12.2020.
Abstract:
Mit dieser Lipidhülle kommt dann PEG-400 in die Zelle. Es ist ein großes Molekül, immerhin 400 Glykol-Einheiten darin. Falls der Körper es als fremd erkennt und dagegen Antikörper bildet hat der Patient nach der Impfung das Risiko dass er später, vielleicht Jahre später, beim Kontakt mit PEG-400 (Sonnenmilch?) einen anaphylaktischen Allergieschock entwickelt.
Standorte:
https://www.corodok.de/biontech-impfstoff-gefahren/#comment-9922-