orbisnjus: Wissenschaftlerin warnt-Corona mRNA-Vakzine wird Monate nach Injektion zu zahlreichen Todesfällen führen.

orbisnjus:
Wissenschaftlerin warnt-Corona mRNA-Vakzine wird Monate nach Injektion zu zahlreichen Todesfällen führen.
https://orbisnjus.com/2021/02/09/wissenschaftlerin-warnt-corona-mrna-vakzine-wird-monate-nach-injektion-zu-zahlreichen-todesfaellen-fuehren-video/, 09.02.2021.
Abstract:
Die hinsichtlich der Aufklärung von dem Corona-Wirrwar bewundernswert rastlose irische Molekularbiologin und Immunologin, Prof. Dolores Cahill, warnt seit vergangenem Jahr davor, dass mRNA-Corona-Impfstoffe infektionsverstärkende gar todbringende Nachwirkungen aufweisen können, sobald geimpfte Probanden mit dem wilden Virus in Kontakt kommen. Prof. Cahill frequentiert regelmäßig diverse online Plattformen um fortwährend Audienzen wachzurütteln. Während einer kürzlich veröffentlichten online…

Multipolarmagazin: Die „dritte Welle“: Virusmutation oder verschwiegenes Impfrisiko?

Multipolarmagazin:
Die „dritte Welle“: Virusmutation oder verschwiegenes Impfrisiko?
https://multipolar-magazin.de/artikel/die-dritte-welle-impfrisiko, 03.02.2021.
Abstract:
Die COVID-19-Impfung birgt zahlreiche Risiken, zu denen auch das sogenannte „ADE“, die Antikörper-bedingte Verstärkung einer Infektion gehört. Diese und andere Unwägbarkeiten betreffen außer den Hochbetagten und Pflegebedürftigen auch andere Impf-Zielgruppen bis hin zu Kindern. Während die Impfstoff-Studien weiterlaufen, und damit die zu impfenden Personen tatsächlich als Probanden zu betrachten sind, schweigt das Aufklärungsmerkblatt des Robert Koch-Institutes zu zentralen Risiken. ADE könnte sich als eine von der breiten Öffentlichkeit nicht erkennbare Zeitbombe erweisen.

So titelte der Leiter des Wissenschaftsressorts der Frankfurter Allgemeinen im September 2020 und führte unter anderem aus:

„Es geht um die Möglichkeit einer sogenannten Antikörper-abhängigen Verstärkung, abgekürzt: ADE (Antibody Dependant Enhancement) – gewissermaßen der immunologische Erdrutsch. (…) Es handelt sich um eine Reaktion des Immunsystems, die praktisch unvorhersehbar bei einigen Infektionen auftreten kann, aber eben auch durch die stark abgemilderten, künstlichen Entzündungsprozesse, die eine Impfung nun einmal auslöst. (…) Der Grund ist, dass ADE selbst aus der Immunreaktion des Körpers auf den Erreger – oder eben auf den Impfstoff – resultiert. Die von B-Immunzellen gebildeten Antikörper, die normalerweise das Virus attackieren sollen, tun genau das Gegenteil. Sie erleichtern dem Virus den Eintritt in die menschlichen Zellen und beschleunigen damit die Vermehrung des Krankheitserregers. ADE verschlimmert die Krankheit statt sie zu lindern.“https://www.faz.net/aktuell/wissen/impfstoff-nebenwirkung-ade-ein-schrecken-fuer-die-corona-impfung-16944897.html

Medienschafe: !mpfung (1): Dummheit und Stolz

Medienschafe: !mpfung (1): Dummheit & Stolz, https://medienschafe.wordpress.com/2021/01/18/mpfung-1-dummheit-stolz/, 18.01.2021.
Abstract:
Es stimmt, die Technologie (Einsatz synthetischer mRNA  im Rahmen der Gentherapie, z.B. gegen Krebs – ist nicht neu (aber wenig erfolgreich und mit erheblichen Risiken behaftet).
Sie wurde aber noch nie für eine Impfung, schon gar nicht für Massenimpfungen von Millionen Menschen zugelassen.

AUSSAGE # 1:  95% Schutzwirkung
8 von 18.198 der Geimpften sind   also „an COVID-19 erkrankt“
162 von 18.325 der Nicht-Geimpften sind „an COVID-19 erkrankt“.
Das würde bedeuten, dass  20 x mehr Leute in der Placebo-Gruppe erkrankten als in der Impf-Gruppe oder anders formuliert: Von insgesamt 170 „Fällen“ traten bei den Geimpften nicht einmal 5% auf (nämlich 8)  bei den „Placebos“ mehr als 95%  (nämlich 162).
Daraus eine „95%ige Schutzwirkung“ zu konstruieren, ist aber sehr voreilig und muss in einen  erklärenden Kontext gestellt werden, der folgende Fragen beantwortet: