connectiv.events, Arjun Walia: Pfizer bei illegalen Marketing-Praktiken ertappt & zu Milliardenstrafen verurteilt

connectiv.events (Übersetzung), Arjun Walia:
Pfizer bei illegalen Marketing-Praktiken ertappt & zu Milliardenstrafen verurteilt, https://connectiv.events/pfizer-bei-illegalen-marketing-praktiken-ertappt-zu-milliardenstrafen-verurteilt/, 15.01.2021
Abstract:
Der Pharmariese Pfizer, der vor kurzem durch die Entwicklung des Impfstoffs COVID-19 bekannt wurde, ist mehrfach bei unethischem und unmoralischem Geschäftsgebaren erwischt worden. Dies ist kein Geheimnis, dennoch wird diese Tatsache seit Jahren unter den Teppich gekehrt und bleibt von den Mainstream-Medien weitgehend unerwähnt.

Das Papier mit dem Titel „Taff oder Kriminell? Pfizer und die CIHR ist über die National Library of Medicine (PubMed) zugänglich. Es beschreibt, wie Pfizer ein „Gewohnheitsverbrecher“ war, der ständig in illegale und kriminelle Aktivitäten verwickelt war. In dieser speziellen Abhandlung wird darauf hingewiesen, dass Pfizer von 2002 bis 2010 „3 Milliarden Dollar an strafrechtlichen Verurteilungen, zivilrechtlichen Strafen und Geschworenenurteilen“ auferlegt wurden. Pfizer hat damit Rekorde sowohl für strafrechtliche Geldstrafen als auch für Gesamtstrafen aufgestellt. Denken Sie daran, wir befinden uns jetzt im Jahr 2021.
Übersetzter Titel:
https://www.collective-evolution.com/2021/01/06/pfizer-caught-engaging-in-illegal-marketing-practices-assessed-billions-in-criminal-convictions/, von Arjun Walia

Anm. CCC: Der Artikel enthält viele interessante weiterführende Links, leider ist es dem Herausgeber aber nicht gelungen, die direkten Zitate und indirekten Zitaten so wiederzugeben, daß man sie besser voneinander unterscheiden kann. Aber hauptsache die Reklame-Plakate sind gut zu erkennen.