Erläuterung zu der Berichtsammlung über die Todesfälle, Infektionen und Nebenwirkungen nach den Impfungen


Erläuterung zu der Berichtsammlung über die Todesfälle, Infektionen und Nebenwirkungen nach den Impfungen
(vom 03.01.2021, mit Erweiterungen)

(Die Liste der Vorfälle ist HIER einzusehen)

Todesfälle nach den Impfungen
(Oder: Trotz Impfung gestorben)

Zur Zeit wird mehr oder weniger verlautbart, daß die Menschen, die nach der Impfung gegen Covid19 gestorben sind, weiterhin an oder mit Corona und trotz Impfung gestorben sind.
Auch etwaige Vorerkrankungen könnten – in Verbindung mit einer vor oder nach der Impfung erlangten Corona-Infektion (bzw. einem positiven Test) – zum Tod geführt haben. Diese Vorerkrankungen waren bislang (von März 2020 bis zur Impfaktion) zwar nach offizieller Lesart nicht ausschlaggebend bei der währenden Coronainfektion mit Todesfolge, nun aber, speziell in Pflegeheimen, sind sie es aber.
Ein Zusammenhang mit der Impfung wird hingegen ausgeschlossen, bestehen bleibt aber die Wortwahl „Im Zusammenhang mit Corona gestorben“ in Bezug auf die nicht geimpften „Corona-Toten“ – eben die Menschen, die – so heißt es ja ebenfalls seit Bestehen der Pandemie – „an oder mit Corona“ verstorben sind und ein positives PCR-Test-Ergebnis hatten oder eindeutig an Covid19 erkrankt waren. Nach offizieller Verlautbarung sind neben diesen nun auch die Geimpften entweder an Corona/Covid19 oder an ihren Vorerkrankungen gestorben, nicht aber an der Impfung. (Zu der Problematik um die Zählweise der Corona-Toten im Vergleich zur Zählweise derjenigen, die an oder mit Grippe gestorben sind, empfehlen wir diesen Artikel: Heise Online, Wolfram Meyerhöfer: Keine Angst vor Corona-Toten! 12.11.2020. 1 )
Auch wenn es nie so gesagt wurde: Mit ausschlaggebend für den Tod war in den allermeisten Fällen das Vorhandensein einer oder mehrerer Vorerkrankungen, was jedenfalls erklären würde, warum es sich überwiegend um ältere Menschen handelt, die im Zusammenhang mit Corona gestorben sind.
[Dies bestätigt auch der Gerichtsmediziner Dr. Dietmar Benz:
„Dazu muss ich zunächst ausführen, dass das Durchschnittsalter der von mir untersuchten, als SARS-CoV-2 positiv in den Leichen-Papieren bezeichneten Personen, bei etwa 84 Jahren liegt. Die Lebenserwartung in Deutschland liegt bei rund 81 Jahren. Unter Berücksichtigung der aus den Todesbescheinigungen hervorgehenden, häufig unvollständig ausgefüllten Kausalketten zum Todesgeschehen, sowie unter Einbeziehung meiner Untersuchungsbefunde, kann ich sagen, dass die meisten aller über etwa 80 Jahre alten als Covid-19 deklarierten Verstorbenen schwere, meist mehrfache Vorerkrankungen aufgewiesen haben, die alleine für sich geeignet sind, das todesursächliche Geschehen zu erklären.“ a ]
Ebenso dürften derart alte oder vorbelastete Menschen nun auch anfälliger für das Gefahrenpotential eines Impfstoffes sein, vor allem dann, wenn er nie ausreichend getestet wurde, zumal ja auch insbesondere nicht an älteren oder vorerkrankten Menschen, oder gab es etwa 75bis90 Jahre alte Testpersonen? Wie auch immer; mit Beginn der Impfdurchführung dürften diese jetzt wohl als Test-Personen gelten (TestPhase 3).
[Entsprechende Studienergebnisse fehlen jedenfalls bei Menschen „ab einem bestimmten Alter“ mit einer Reihe von Krankheiten und chronischen Beschwerden, wie von Biontech nach einer Anfrage b gnädiger Weise zugegeben wurde: “Zudem waren ältere Personen mit folgenden chronischen Vorerkrankungen, die als Risikofaktoren für die COVID- 19-Erkrankung bei Menschen ab einem bestimmten Alter gelten, bis jetzt nicht zu den Studien zugelassen: Personen mit Bluthochdruck, Diabetes, chronischer Lungenerkrankung, Asthma, chronischer Lebererkrankung sowie chronischer Nierenerkrankung (GFR <60 mL/min/1,73 m2). Aus diesem Grund ist momentan noch unklar, ob ältere Personen mit den genannten chronischen Vorerkrankungen geimpft werden sollten. Eine Zusammenfassung möglicher Ausschlusskriterien und Vorsichtsmaßnahmen wird vorliegen, wenn die Studiendaten ausgewertet sind.”
Ob dies auch in den Pflege- und Altenheimen immer so berücksichtigt wurde? Eher nicht, wie hier zu sehen. Die Risiko-Gruppe in Bezug auf die Krankheit ist also in weiten Teilen identisch mit der Risiko-Gruppe in Bezug auf die Impfung.]
Selbst wenn der Impfstoff an sich keine Gefährdung wäre, so könnten allein die unmittelbaren (gar harmlosen) Nebenwirkungen (Zusammenhänge) für den einen oder andern lebensbedrohlich sein; jedenfalls steht das im gesunden Menschenverstand so geschrieben. Oder, um es so zu sagen: „Ab und an kommt es auch vor, wenn wer beim Impf-Lotto die falsche Fixe aufgezogen bekommen hat, dass ihn dann ein Erreger um einiges heftiger niederstreckt, als wäre der Proband eben nicht geimpft.“ 2 (QPress, Niemand hinterfragt Wielers „Mutanten-Stadel“, 30.01.2021)

Unter Berücksichtigung all dieser Aspekte (mindestens), ist es daher mehr als nur gerechtfertigt, nunmehr auch darauf zu achten – und es auch so zu benennen – welche Menschen im Zusammenhang mit der Impfung gestorben SIND, um daraus dann abzuleiten oder anzunehmen – daß sie entweder (und dies dann in jedem Fall) mit der Impfung, vielleicht aber auch an der Impfung gestorben sein könnten.
Man weiß es ja nicht – oder genausowenig, wie man seit Beginn der Fallzahlen-Erhebung nicht wußte, ob jemand „an oder mit Corona“ gestorben ist. Dies war schließlich auch die geltende Sprachregelung bei der Feststellung der Fallzahlen, mit denen die gebenedeiten vermaledeiten Maßnahmen (wozu auch das Impfen gehört) zur Eindämmung der aberschröcklichen Pandemie gerechtfertigt worden sind und weiterhin werden.
Der offizielle Startschuss (vielmehr Warnschuss) für diese riskante allgemeine Impfaktion kam von Herrn Wieler in Form einer ziemlich kryptischen Ansage mit ohne Zusammenhang. 3
Doch möchten wir ihm daraus keinen Vorwurf machen; im Gegenteil. Schließlich dürfte die Idee nicht alleine seine gewesen sein und außerdem wissen oder befürchten wir ja: Beizeiten ist „Der Druck der Pharma-Lobby zu groß4+c, und was das bedeuten kann, möchte wohl niemand wirklich so ganz genau wissen.

Infektionen und Nebenwirkungen nach der Impfung

Von den (vielen) Meldungen über Corona-„Infektions“-Ausbrüche in Folge der Impfung (insb. in Alten- und Pflegeheimen) werden in dieser Liste nicht alle auftauchen. Die Sache ist zu ungewiss, denn während dem Körper durch die Impfung eine Infektion vorgegaukelt wird [mehr dazu hier, inkl. Kommentare]d, ist der PCR-Test zur Anzeige einer Infektion ohnehin das reinste Glücksrad5a,5b, da er nur irgendwelche Genschnipsel findet, welche als Infektionsmerkmale ausgelegt werden, die wiederum nicht im Sinne einer Erkrankung verstanden werden darf. Zudem bzw. daher schützt die Impfung allenfalls vor einer Krankheit, nicht aber vor einer Infektion, d.h. Geimpfte können weiterhin ansteckernd sein 6 [oder hier e ]
Wird per Antigent, statt PCR nachgetestet, so fällt die Sache so aus: „Aus den Altenheimen wird gemeldet, dass Bewohner:innen kurz nach der Impfung positiv testen. Ist das ein Zufall? Höchstwahrscheinlich NICHT. Eine Reihe von Antigen-Tests reagieren positiv auf das Vorhandensein des S-Proteins. Dessen Produktion wird durch die Impfung getriggert. Schon nach wenigen Tagen kann ein Test daher positiv ausfallen. Die positiv getesteten Menschen zeigen in der Regel keine Erkältungssymptome.“ (2020News, Die Kaiserin ist nackt, 24.02.21) 7a
Doch ist es ja nicht einmal eine Infektion, die durch den Test nachgewiesen werden kann, sondern spürt er das genetische Material, [Nachtrag: das sog. E-Gen] f auf, das vermutlich immer in jedem vorhanden ist (?), auch eben bei Menschen, die augenblicklich gesund sind und trotzdem positiv getestet werden.
Nun aber hat der Impfling durch die Impfung u.U. Erkältungssymptome entwickelt, ist also tatsächlich erst einmal krank (aber immerhin geimpft), sein Immunsystem aber u.U. durch die Impfung zusätzlich geschwächt.
Daher wäre es besonders in der Anstiegsphase des Infektionsgeschehens (das ja ohnehin nicht so stattfindet, wie man gerne meint), vielleicht besser, ersteinmal gar nicht (ziellos, massenweise) zu impfen [bestätigt i+j] , schon gar nicht mit mRNA-Stoffen7b . Diese nämlich können nicht nur als Infektionsbeschleuniger [„Antikörper-bedingte Verstärkung einer Infektion, ADE“ bestätigt h ] wirken, sondern auch tödlich sein, wie hier ein Zeuge beim Corona-Ausschuß angibt 8. Wenn desweiteren anzunehmen ist, daß die Impfstoffe als Beschleuniger/Trigger für bereits bestehende Krankheiten vielleicht nicht bei jedem auftreten, doch aber bei manchen (logischerweise bei jenen, die zu wenig Abwehrkräfte haben und durch die Impfung um weitere beraubt wurden) so kann dies bei manchen also zwar auch ausbleiben, dennoch aber zu schweren Nebenwirkungen kommen. Gern darf es sich mal um eine Gesichtslähmung handeln, aber keine Panik, bei 40 Grad Fieber kann das auch nur Einbildung sein.

Und trotz alledem wird fleissig (aber praktisch blind ins Dunkle) geimpft, was im Prinzip eine geisteskranke Vorgehensweise ist. Statt sich in irgendeiner Form um die Stärkung des Immun-Systems, auch im übertragenen Sinne, 9 zu kümmern und den Menschen hierbei alles Erforderliche bereit zu stellen, setzt man eine unausgewogene Maßnahme nach der anderen durch (notfalls mit Gewalt) und erreicht damit nichts weiter, als eben diese Immunsysteme in den Zustand der Verwirrung zu versetzen, so daß man jetzt nicht mehr weiß, welche „Infektion“ überhaupt woher rührt und Ursachen und Folgen nur völlig vermischt werden.

Belege zu obigen Behauptungen
1 Heise Online, Wolfram Meyerhöfer: Keine Angst vor Corona-Toten! https://www.heise.de/tp/features/Keine-Angst-vor-Corona-Toten-4958631.html, 12.11.2020.
…Was im Zusammenhang mit Covid-19 als problematisch und Panik erzeugend erscheint, erscheint in einen anderen Zusammenhang gesetzt durchaus als sinnvoll. Die Zählung eines Grippe-Infizierten als Grippe-Toten stammt aus der herkömmlichen Grippe-Statistik. Im RKI gibt es eine dauerhafte Arbeitsgruppe zur Grippe. Sie schätzt permanent ab, wie viele Menschen „durch“ Grippe sterben. Das dient dazu, bestimmte Hot Spots zu ermitteln, an denen lokale Quarantäne-Maßnahmen erfolgen müssen, und es dient der Festlegung, gegen welche Grippe-Erreger jeweils geimpft werden soll.
Bei der mathematischen Modellierung der Grippe-Toten steht man nun vor folgendem Problem: Man weiß nicht so richtig, woran Menschen sterben. Schließlich will man nicht jeden Toten obduzieren. Und bei Menschen, die an mehreren Krankheiten leiden, kann selbst durch eine Obduktion nur abgeschätzt werden, welchen Anteil am Sterben welche der Krankheiten hatte. Juristisch sagt man: X ist dann Todesursache, wenn der Mensch ohne X nicht gestorben wäre. Auch in diesem Sinne ist es sinnvoll, von mehreren Todesursachen gleichzeitig zu sprechen: Wenn jemand 5 Krankheiten hat, dann kann es sein, dass er nicht gestorben wäre, wenn es nur eine weniger gewesen wäre – und zwar egal welche der fünf.
Im Zusammenhang mit der normalen Grippe-Prävention ist die mathematische Modellierung eines mit Grippe Gestorbenen als an Grippe gestorben also sinnvoll im Sinne dessen, dass man das Problemfeld ja irgendwie pragmatisch abstecken muss. Man hat nur wenige Daten, aus denen man etwas über die aktuelle Verbreitung der verschiedenen Grippe-Viren in der Bevölkerung ableiten kann.
Neu im Zusammenhang mit Sars-Cov-2 ist nun aber, dass man gezielt und in exzessiver Quantität nach genau einem Virus sucht – und ihn eben dann auch massenhaft findet. Der pragmatisch sinnvolle Begriff der Grippe-Toten wird dabei zu dem „blinden“ Begriff der Covid-19-Toten.
2 QPress, Niemand hinterfragt Wielers „Mutanten-Stadel“, https://qpress.de/2021/01/30/niemand-hinterfragt-wielers-mutanten-stadel/ 30.01.2021)
3 Mit ohne Zusammenhang gestorben
4 https://blog.fdik.org/2020-12/s1608367844.html,19.12.20
5a https://de.rt.com/inland/110981-pcr-test-hersteller-raumt-moglicherweise/ 24.12.20
5b https://tkp.at/2021/01/31/pcr-tests-werden-weiter-eingesetzt-gegen-den-expliziten-rat-der-who/
6 https://www.nachdenkseiten.de/?p=65607 09.10.2020
7a 2020News, Die Kaiserin ist nackt, 24.02.21
7b PEG-400 in einem Impfmittel? Warum eigentlich?- Kommentar bei „BioNTech Impfstoff. Gefahren durch Lipid-Nanopartikel im mRNA-Impfstoff?“, https://www.corodok.de/biontech-impfstoff-gefahren/#comment-9922, 27.12.2020.
8 Ceiberweiber: Vor der Massenimpfung wird gewarnt! (Video an entspr. Stelle eingestellt), https://alexandrabader.wordpress.com/2020/12/08/corona-vor-der-massenimpfung-wird-gewarnt/, 08.12.2020.
9 Ultimative Freiheit Online: Der Raub von Bürgerrechten als Lösung des COVID-19 Problems? (Versuch einer Annäherung an die Frage, ob das Immunsystem eine Metapher für die Bürgerrechte sein kann), https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2020/03/19/der-raub-von-buergerrechten-als-loesung-des-covid-19-problems/, 19.03.2020

Belege zu obigen Behauptungen nach VÖ
a Laufpass: Die Corona-Datenlage ist eine Katastrophe – die meisten „positiv“ Verstorbenen weisen andere Todesursachen auf. https://laufpass.com/gesellschaft/die-corona-datenlage-ist-eine-katastrophe-die-meisten-positiv-verstorbenen-weisen-andere-todesursachen-auf/, 07.02.2021.
b 2020 News: BioNTech: Keine Impfempfehlung für alte, kranke Leute, https://2020news.de/biontech-keine-impfempfehlung-fuer-alte-kranke-leute/, 16.02.0221
c Sahra Wagenknecht: Menschenleben zählen nicht – Der große Profit der Pharmakonzerne, https://youtu.be/KUg0UGFjKFU
28.01.2021.
d https://www.corodok.de/infektionen-impfung-pech/ , 22.01.2021
e https://blog.fdik.org/2021-01/s1610573432.html ,13.01.2021
f „Es ist im Wesentlichen das E2-Gen, ein winzig kleines Protein, welches Teil des für Coronaviren typischen E-Gens“, Vom Virus fabulieren und mit Proteinen hantieren, https://conspirantencompendium.wordpress.com/2021/02/07/peds-ansichten-vom-virus-fabulieren-und-mit-proteinen-hantieren/ Peds Ansichten 07.02.2021
g https://tkp.at/2021/01/31/pcr-tests-werden-weiter-eingesetzt-gegen-den-expliziten-rat-der-who/, 31.01.2021
h: Multipolarmagazin: Die „dritte Welle“: Virusmutation oder verschwiegenes Impfrisiko?,
https://multipolar-magazin.de/artikel/die-dritte-welle-impfrisiko, 03.02.2021.
Die COVID-19-Impfung birgt zahlreiche Risiken, zu denen auch das sogenannte „ADE“, die Antikörper-bedingte Verstärkung einer Infektion gehört. Diese und andere Unwägbarkeiten betreffen außer den Hochbetagten und Pflegebedürftigen auch andere Impf-Zielgruppen bis hin zu Kindern. […] So titelte der Leiter des Wissenschaftsressorts der Frankfurter Allgemeinen im September 2020 und führte unter anderem aus:
„Es geht um die Möglichkeit einer sogenannten Antikörper-abhängigen Verstärkung, abgekürzt: ADE (Antibody Dependant Enhancement) – gewissermaßen der immunologische Erdrutsch. (…) Es handelt sich um eine Reaktion des Immunsystems, die praktisch unvorhersehbar bei einigen Infektionen auftreten kann, aber eben auch durch die stark abgemilderten, künstlichen Entzündungsprozesse, die eine Impfung nun einmal auslöst. (…) Der Grund ist, dass ADE selbst aus der Immunreaktion des Körpers auf den Erreger – oder eben auf den Impfstoff – resultiert. Die von B-Immunzellen gebildeten Antikörper, die normalerweise das Virus attackieren sollen, tun genau das Gegenteil. Sie erleichtern dem Virus den Eintritt in die menschlichen Zellen und beschleunigen damit die Vermehrung des Krankheitserregers. ADE verschlimmert die Krankheit statt sie zu lindern.“
i Ehgartners.Info: Die Gefahren, mitten in eine Epidemie hinein zu impfen. [Gemäß des belgischen Impfexperten Geert Vanden Bossche, Anm CCC]
https://ehgartner.blogspot.com/2021/03/die-gefahren-mitten-in-eine-epidemie.html
10.03.2021
j Corona Transition, https://corona-transition.org/covid-19-impfstoffe-sollten-niemals-wahrend-einer-pandemie-fur-massenimpfungen, 14.03.2021

Zur Sammlung der möglicherweise im Zusammenhang mit der Impfung, durchaus aber unmittelbar nach der Impfung aufgetretenen Todesfälle, Infektionen und Nebenwirkungen: HIER entlang

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.