Radio Utopie: Wozu Impfpässe, wenn man nach wie vor den Virus bekommen und Andere anstecken kann?

Radio Utopie: Wozu Impfpässe, wenn man nach wie vor den Virus bekommen und Andere anstecken kann?, https://www.radio-utopie.de/2021/01/21/wozu-impfpaesse-wenn-man-nachwievor-den-virus-bekommen-und-andere-anstecken-kann/, 21.01.2021.
Alle müssen wissen, dass die in der „Europäischen Union“ zugelassenen Impfstoffe der Konzerne Pfizer / BioNTech und Moderna keine sterilisierende Immunität liefern. Nochmal: das heisst, dass diese sogenannten „Impfstoffe“ weder vor Infektion von SARS II (dem aktuellen Coronavirus), noch vor dessen Verbreitung schützen, sondern lediglich den Angaben zufolge gegen die von SARS II ausgelöste Krankheit Covid-19; und dies auch nur für eine unklare Zeitperiode. Eine Immunität gegen SARS II gibt es durch diesen Impfstoff also nicht.

Der Influencer-Virus

Titel: Der Influencer-Virus / Verfasst am 09.02.2020/21.02.2020

Mit diesem Artikel wurde aus Versehen der Corona-Reigen auf dem eigenen Schreibtisch eingeleitet, was dann mit dem ganzen Anti-Corona-Maßnahmen-Übel auch nicht enden wollte, mit denen es aber noch viel übler vonstatten ging als hier vorbemerkt.


Anstelle eines Vorwortes:

A Der, die Influencer „Diagramm eines sozialen Netzwerks: Der gelb markierte Knoten links ist ein möglicher Influencer“ https://de.wikipedia.org/wiki/Influencer

B Das Influenza-Virus https://de.wikipedia.org/wiki/Influenza


Folgt dannenhero die Frage: Womit haben wir es da also zu tun?

Die Influencer (ein englischer Begriff, den die bekloppten deutschen Genderlogen dann wohl Influencer*Innen nennen, ohne zu merken, daß die Silbe -er sowohl im Englischen als auch im Deutschen die Pluralform ist und (wie spätestens eben im Englischen zu sehen) nichts mit der männlichen Endung -er im Singular zu tun hat, wie hier nachgewiesen)

A

Das Wort Influencer ist zwar englisch, kommt aber, wie so vieles im Englischen (auf den ersten Blick) aus dem Lateinischen influo, influis, influere C, influxi, influxum und heißt soviel wie fliessen, strömen, etc.. Das Wiederauftauchen der Buchstabenfolge flu im ebenfalls aus dem Lateinischen ins Deutsche übertragenen Wort „Einfluss/Einfluß/Einflusz“ (Grimm) ist etymologisch interessant, denn Fluss kommt aus dem altgermanischen „vliezen“ und ist verwandt mit der indogerm. Wurzel „pleu“ (woher auch das Wort „viel“ kommt, mein‘ ich jedenfallums) – woraus ich den Verdacht ableite, daß es sich mal wieder umgekehrt verhält und wenigstens das lat. fluo, fluis etc. eigentlich aus dem Germanischen übernommen wurde, wie eben häufig manches Latein sich auch daraus zusammensetzte. („dass die Lateinische Sprache denen uhralten Teutschen ein Grosses schuldig, wie sichs auch in der That befindet“, das wurde uns auch u.a. von Leibniz bestätigt, was neben vielem anderen → hier eingesehen werden kann). [Auch zum Beispiel Duell kommt eigentlich vom althochdeutschen Twill (und das wieder mit tiefer Wurzel ins Indogerm.) und reiten konnten die Römer auch nicht]

Im Englischen nun wieder sagt man beim Grippe-Erkrankten, er habe die „flu“, was eben einer solchen Krankheit entspricht (die wir → hier Impf-luenza nennen) und eben ein Virus ist/sein könnte. [Nachtrag seit Corona: „ein Virus sein könnte“, daß zu einer Krankheit führen könnte]
Die Nähe zum Wirken eines sogenannten Influencers ist also gut und richtig im Worte aufgezeigt. Der Influencer im Allgemeinen bewirbt (oder bewirtet?) Dinge/Produkte (weiteres unter B) mit dem Ziel, daß möglichst viele davon befallen werden und macht sie sozusagen viral (im Wahrnehmungsbereich der Gesellschaft). Im Bereich der Dinge, als Produkte, beschreibt der Begriff des Influencers also diejenigen, die mit verschiedenen Marketingstrategien und verbesserter Werbung für eine größere Verbreitung von Konsum-Produkten sorgen und sich verstärkt für dieses oder jenes auf dem Markte erhältliche Ding einsetzen, von dem sie und ihre Auftraggeber meinen, es müsse von möglichst vielen Leuten gekauft oder wenigstens in Betracht gezogen werden. Sie forciren also die reizvolle Konfrontation mit einem Produkt, zu der es ohne den entsprechenden Aufwand im Vorfeld eben nie gekommen wäre. Man kann von dieser Einflussnahme halten, was man will; immerhin hat der Konsument noch die Möglichkeit Überlegungen darüber anzustellen, ob er das Produkt wirklich benötigt; und falls eben nicht, so hat jeder andere Verständnis, wenn er sich stattdesssen einem andern Produkt zuwendet – hauptsache er ist für irgendein Produkt offen und für die restliche Gesellschaft noch irgendwie als Konsument bis williger Systemkonformling infiz äh identifizierbar. Kurz gesagt, eine Gesellschaftsform, die nur über die Hin- und Herverteilung überflüssiger Waren und fragwürdiger Werte „aufrecht“ erhalten werden kann, benötigt auch ein entsprechendes Influenzertum, das den fortwährenden Irrsinn beständig belebt; sie gehören zwingend zu den krankhaften Auswüchsen einer übermässig im Äußeren auf der Suche nach Glück und Erfüllung sich wähnenden Gesellschaft. Diese benötigt dann beinfluenzt zu werden und solche Influenzer sind demnach meistens in den überflüssigsten aller überflüssigen Gesellschaftsbereiche beruflich oder ehrenamtlich tätig und die Strebsamsten davon dann selbstverständlich in sogenannten Corporate Communication Progress Congressen anzutreffen (s. mehr dazu im Zuatzartikel unten).

B

Um dieses Konstrukt am Zerfall (der ein natürlicher Vorgang wäre) zu hindern, muß nun, neben der materiellen und künstlich geformten Welt und der Produktionsnotwendigkeit von überflüssigen Gebrauchsgegenständen (der viele Müll auf den Halden ist ja nur der Restmüll von dem Müll und Schrott in den Regalen und Katalogen), auch die allgemeine Denkweise und Meinungsbildung bald beeinflusst werden, und zwar umso mehr, je offenkundiger das Krankhafte und krankmachende Prinzip zu Tage tritt, das sich sowohl im stetigen Tun, als auch hinsichtlich der Auswirkungen bis über alle Grenzen hinaus (die deswegen auch verwischt oder beseitigt werden) äußert und nur durch Ausbeutung der natürlichen Welt, sprich der Natur und der natürlichen Werte und Kräfte der Menschen, fortbestehen kann. Ein Vorgang (bzw. Rückschritt) mit dem sich vom Natürlichen abgewendet und dem Widernatürlichen zugewendet wird, was im Übrigen dem Ziel und der Ideologie der (Sprach)Genderlogen entspricht – (s.u.), an dem insgesamt selbstverständlich nur diejenigen sich dumm und dämlich verdienen, die es am allerwenigsten verdient haben und eigentlich die Dümmsten und Dämlichsten sind. Insbesondere dann, wenn sie sich als besonders intelligent wähnen und sich die schöne neue Welt noch viel schöner reden, vor allem auf Podesten und in Talkrunden, während sie selber und vor allem die „anonyme“ (sic!, inzw. eher gläserne) Masse unter den Auswirkungen der Schandtaten leiden, ohne es allerdings zu bemerken, wenn sie dann körperlich oder geistig erkranken. Und daß dem so ist, sieht man nicht nur an allen Ecken und Enden (am Rande) der Gesellschaft, sondern insbesondere in den massenhaft frequentierten Mittelpunkten oder Zentren, den Versammlungsorten vielfacher Ego-Zentren, inzwischen auch virtuell, also bei instagramm, whatsApp, fakebook, etc.
Die körperliche Erkrankung ist u.v.a. zu erkennen an der jeweiligen Einschränkung und Behinderung der Menschen, also der Körperhaltung und Körperbestückung mit diversen Hilfsmitteln, (ich meine nicht den einzelnen, sondern das Volk im Ganzen, das eben insgesamt kränkelt und ein jeder schleppt daran auf seine Weise herum, daher auch so viele z.Bsp. humpeln).
Ähnliches geschieht mit den Sinnen, wenigstens den sogenannten fünf Sinnen, der sechste bis siebte ist schon längst verkümmert. Geistig wiederum ist es weniger eine Krankheit, als vielmehr eine Verwirrung, die dann allerdings zu Krankheiten führt, denn wer irre geleitet wird, wir auch bald irre und meint aber in seinem Irrsinn, was er tut und denkt, sei gut für alle; zumal die es ja auch tun und sagen.

Damit das alles so bleibt und das Krankhafte noch desto mehr als etwas Gesundes oder Heilbringendes aufgefasst und viral gemacht wird, müssen auch etliche, vormalige Werte oder Wertvorstellungen, Meinungen und (normalerweise) sich selbst entwickelnde Gedanken über diese und jene Sache oder diese und jene Angelegenheit beeinflusst werden und dies geschieht dann wie mit den materiellen Produkten auch mit den gedanklichen Konstrukten, die nicht käuflich erwerbbar sind, sondern sich durch Bildung herausbilden und vermittelst eines inzwischen an allen erdenklichen Orten sich herumtreibenden Influencertums beeinflusst, d.h. konstruirt, manipulirt und gesteuert werden.
Das ist im Prinzip kriminell, jedenfalls eine Mittäterschaft, wenn herauskommt, daß überwiegend nur Ungesundes dabei herauskommt.


Zusatzartikel

„In influencers we trust“
Dieser hier als Zusatz eingepflegte Text ist ein Kapitel aus unserem Pamphlet „Voll aufgefüllter Putzeimer gegen die angeblich geshlechtergerechte Stümpel-Sprache…“

Dem verständigen Leser dürfte klar sein, daß meine Kritik am Gendertum und deren Auswüchse weder gegen Menschen weiblichen Geschlechts (man nenne sie Frau) noch gegen Menschen männlichen Geschlechts (man nenne sie Mann) zielt, und auch nicht gegen jene Menschen unter diesen beiden Geschlechtern, die sich ihrem angeborenen Geschlecht nicht mehr oder noch nie zugehörig fühlen und es über welche Art auch immer (vorausgesetzt dafür müssen keine Steuerzahlungen anderer Menschen herhalten) umzuwandeln versuchen.
Auch wird die Homosexualität in keiner Weise angegriffen. Und wenn zwei gleichgeschlechtliche Menschen beschließen, ihre Partnerschaft durch eine Heurath zu besiegeln, so bewegt mich das ebenso wenig zu herzlichen Gratulationbekundungen, wie wenn sich Mann und Frau dem Advokat oder der kirchlichen Obrigkeit, oder sicherheitshalber beiden, unterwerfen, und über diesen Weg ihrer Liebe entsprechende Fesseln anzulegen versuchen oder welche Sicherheiten man sich davon sonst verspricht. Gegen eine gleichwertige Stellung von Mann und Frau und deren Gesinnung ist schon aus rein menschlichen Gründen nichts einzuwenden. Doch eben darum geht es den Genderisten gar nicht, auch wenn sie es häufig vorgeben und mit diesen Agumenten das Publikum vergrößern. Es geht ihnen vielmehr, jedenfalls schauts zunächst so aus, um:

– die Anerkennung einer Minderheit in der Gesellschaft (wogegen nichts einzuwenden ist) und um die Gleichbehandlung dieser in allen Bereichen, angefangen durch Veränderung der Sprache. Die besagte Minderheit sind Personen, die an der jedem Menschen innewohnenden Zweigeschlechtigkeit glauben. Auch dagegen wäre aus spiritueller Sicht nichts einzuwenden, wenn wir die Harmonie der männl. und weibl. Aspekte in jedem Menschen meinen, die biologische Ausrichtung hierbei aber ebenfalls nicht missachten.
Tatsächlich aber geht es ihnen nicht um Gleichstellung/Berechtigung/Wertigkeit, sondern um Gleichmacherei dieser beiden Aspekte (da sind wir nicht weit von der Genmanipulation entfernt) und Begründung einer neuen Gattung. Die Verbesserungsvorschläge der Genderei sind meines Verachtens nicht zum Behufe der Frauen oder weiblichen Aspekte und deren Gleichbehandlung gedacht, sondern – angeblich – auch für die Gruppe der Transgender-Menschen, Transsexuellen und Transidentitären, was die wenigsten sind und auf deren Bedürfnisse und Befindlicheiten sich die Sprachveränderung wiederum letztlich bezieht. Doch auch deren Orientierungslosigkeit und Identitätskrise wird nur benützt. Die Eingliederung dieser wenigen dergestalt orientierten Menschen einzufordern, wäre schließlich ebenfalls nicht verwerflich, jedoch äußert sich der Genderlogen Bemühung nur augenscheinlich zugunsten (eigentlich aber auf Kosten) dieser sich in der Minderheit befindlichen Menschen, um die Ideologie einer kleinen Elite der breiten Bevölkerung aufzuzwingen, was sie per entsprechendem Sprachcodex innerhalb der Sprache zu etablieren versuchen. Dies ist zudem eine Vorgehensweise, die nichts mit der Sprachentwicklung zu tun hat und auch keine Sprachentwicklung ist, die von ernstzunehmenden, intelligenten Germanisten und Philologen ihre Unterstützung erfahren dürfte. Die Gender-Ideologie ist die Unterlage der darauf hingeschmierten gendergerechten Sprache (die selbst eine Frauenbeauftragte und mancher Genderfan teils anzweifeln) und soll auf diese Weise durchgesetzt werden.

Diesen Ultra-Genderlogen (häufig im „Corporate Communication“-Bereich tätig) genügt zum Beispiel die Formulierung/Schreibweise wie „Leser und Leserinnen“ deswegen nicht, weil sie zwar die weiblichen „Pole“ (Pol*inen?) mitberücksichtigen, doch zum einen die Reihenfolge nie gleichberechtigt wäre und vor allem: Weil hierbei die Transsexuellen und Transidentitären unerwähnt bleiben. Daher (DES-wegen) verlangen sie den Gender-Stern (Leser*innen) oder möchten gar noch ein Binnen-I hinzugefügt haben: Leser*Innen. Die Kritiker dieser kindischen Schreibübungen werden dann Transphobe und damit als rassistische oder rechtsextrem/rechtslastige Menschen verurteilt, womit selbstverständlich auch ich spät. ab heute zu rechnen habe. Und deswegen schreibe ich diese Abhandlung: Um erkennen zu lassen, daß all diejenigen, die das Binnen-I, Gendersternleinchen und Unterstrichelchen verwenden und sich damit für die Gleichberechtigung der Frauen einzusetzen wähnen (was sie ja nichtmal aktiv tun, sondern nur passiv zum Ausdruck bringen) entweder zu faul sind nachzudenken oder über kein Unterscheidungsvermögen mehr verfügen (was der Genderei wohl zugute kommt) oder einfach nur strunzdoof sind!

Wer sich also aus Gründen der Liebe zur Menschheit (wir meinen nicht intellektuellen Schwafel-Humanismus) für die Gleichberechtigung der (zwei) Geschlechter einsetzt, der hat Möglichkeiten zu Genüge, sich dieser Aufgabe zu widmen. Und als studierte, einflußreiche, handlungsfähige, gar redegewandte Person sogar direkt vor Ort, statt hinter Rednerpulten an Communication Progress Congressen (die hier ins Giftgrün getunkten Worte sind Lieblingsbegriffe des – deutschsprachigen Influencertums im Fachbereich „Corporate Communiation“) [1] eine Sprachreform einzufordern und unter häufiger Verwendung überflüssiger Anglizismen als hochgeschätzte Corporate Communication Manager Kurse im Coparate Dialog anzubieten, dahingehende Change Prozesse zu erarbeiten und ein paar diesbezügliche Learnings zum Thema Content Strategien und Content Marketing zusammen getragen, begleitet und bejubelt von etlichen freelancern, die durchaus fest daran glauben, daß die Ideen ihrer wortführenden Influencer – ja „Influencer“ -jeder im Internet tätigen Person gleich gut gefällt und so mithilfe ihrer Influencer Marketing Strategie jedem Internet-User hilfreich bei der Content Produktion sind oder auch gerne bereit wären, ihr voller Content angehäuftes Wissen mit ihnen zu sharen, damit auch sie das Vertrauen ihrer Kund*Innen gewinnen und über „glaubwürdige Markenbotschaften“ ihre Marken (und Meinungen) an den Mann zu bringen.

[1] Hinweis bei evtl. jetzt plötzlich auftauchenden Verdauungsproblemen: Das grüne Zeug habe ich nicht selber zusammengepanscht, sondern der Internetseite corporate.dialog.ch entnommen: http://www.corporate-dialog.ch/2018/04/09/influencer-marketing-auf-fakten-basierte-argumente/vertrauen-aufbauen/

Nachtrag:

ReaderInnen Suggestion
(auch for LehrerInnen und teachers): >Save the date! (zu deutsch: Erspare dir den Termin) 01.07.2015 und wo dieses meeting nun bereits gewohnter Mist ist, so ist jenes come-together ein frischer Haufen shit – und überall wo mir das auf einem Plakat begegnen sollte, werde ich garantiert fehlen, genauso wie ich mir kein einziges „Datum“, das mir durchaus gerne weiterhin lateinisch unterkommt, merken werde, wenn einer mal wieder meint, er könne mich mit einem Save the date come together meeting von seiner Scheiss-Veranstaltung überzeugen, so interessant sie auch sein möge! >xy-Inaktivierung, ein offener Brief an Frau X 28.11.2014 Das, mind_estens, ist, was ich bei einer Teilnahme an Euren „ent_zweigendernden“ bis „ent_cisgendernden“ sprachzersplitterungs-Treffen mit meiner ganzen „künstlxschen“ (?) Kreativität dann wohl redlich empowernd (!) hervorzubringen hätte.

Nachtrag 2021: Von wegen empowern:

https://www.globalshapers.org/

 

Nachtrag: > Dudeweblog, MPScotty: Die Pseudo-Inklusion,


 

Strandkorblektüre

Mal was Anderes, allerdings nichts Neues (Ohnmacht, Kinderwelt, Schafsherde — Schlachtbank)

Vorab (unten mehr davon – und zwar auf das heutige Geschehen ganz besonders zutreffend!): – Ihr habt es immer noch nicht begriffen, oder? Wenn einer der 5 reichsten Männer der Welt … … sich wünscht (bzw. er aufgrund eines Kindheitstraumas den sich allmählich entwickelten krankhaften Kindheitstraum* erfüllt haben möchte), daß alle** Menschen geimpft werden sollen, und von diesem Wunsch und Vorhaben weitere schwerreiche Personen profitieren – zumal einige von diesen auch wieder gewissermaßen (bzw. gewissenloser Maßen) Geschäftspartner von ihm sind – dann – werte Impflinge*** – wird das auch so gemacht […]

Da die Impfung nicht vor einer Infektion schützt, wären logischer Weise nicht die Ungeimpften als „Pandemietreiber“ zu verurteilen, sondern die Geimpften.

Da die Impfung nicht vor einer Infektion schützt – sondern allenfalls vor dem Ausbruch einer Krankheit (infiziert sein, heißt eben noch nicht, daß man erkrankt sei) – wären logischer Weise nicht die (wenigen) Ungeimpften als „Pandemietreiber“ zu verurteilen, sondern (eben auch, d.h. also nicht minder) die (Vielzahl der) Geimpften. Dieser Merksatz wäre wenigstens die vernünftige Schlußfolgerung für alle, die eben noch glauben, es fände hier irgendein Corona-Pandemie-Infektionsgeschehen statt. – Die CCC-Redaktion hat hiervon längst Abstand genommen.Viren hü oder hott, https://conspirantencompendium.wordpress.com/2020/11/21/viren-hue-oder-hott/, 21.11.2020Wir glauben zwar (nach wie vor), daß es diese Viren gibt, befinden […]

Infektion hü oder hott

Zu diesem Artikel siehe auch: Da die Impfung nicht vor einer Infektion schützt, wären logischer Weise nicht die Ungeimpften als „Pandemietreiber“ zu verurteilen, sondern die Geimpften, https://conspirantencompendium.wordpress.com/2021/07/29/da-die-impfung-nicht-vor-einer-infektion-schuetzt-waeren-logischer-weise-nicht-die-ungeimpften-als-pandemietreiber-zu-verurteilen-sondern-die-geimpften/, 29,07,2021 Immer häufiger wird ja davon berichtet, daß auch die Geimpften weiterhin ansteckend sind/sich infizieren können, wir hier zum Beispiel: b’s weblog: 74% der COVID-19-Fälle beim Massachusetts-Ausbruch betrafen “voll geimpfte” Personen, https://blog.fdik.org/2021-07/s1627677838.html, 30.07.2021. / https://www.theepochtimes.com/74-percent-of-covid-19-cases-from-massachusetts-outbreak-occurred-in-fully-vaccinated-people-study_3926283.html Nachtrag:Corona Transition: Starke Zunahme von «Ansteckungen» nach Massenveranstaltungen in Massachussetts., https://corona-transition.org/starke-zunahme-von-ansteckungen-nach-massenveranstaltungen-in-massachussetts, 01.08.2021. [PS: Wir haben die unsinnige Sammlung von Berichten über Massen-„Infektionen“ eigentlich aufgegeben; einige zurückliegende finden sich noch […]

Bitte um baldige Erschiessung meiner Person (bitte vor Publikum) durch den Thüringer Landesverfassungsschutzpräsidenten Stephan Kramer höchstpersönlich, damit ich ihm, kurz bevor er abdrückt, den Mittelfinger zeigen und ihm noch schnell die Zunge rausstrecken kann; und wenn er mal wieder (mit seinem üblichen Schiss in der Hose) zu lange zögert, ruf ich ihm auch gern noch zu: „Nun erschiess mich doch endlich, du Pupsgesicht!“

Hinter- und Beweggrund meiner lustigen Überschrift ist dieser Bericht: b’s weblog: Thüringer Geheimdienstchef fordert öffentlich, alle Regierungsgegner mit einer “Null-Toleranz-Strategie” zu verfolgen, https://blog.fdik.org/2021-07/s1627491154.html, 28.07.2021. Der Landesverfassungsschutzpräsident in Thüringen sieht in den Corona-Protesten der „Querdenken“-Bewegung offenbar eine Gefährdung der Staatssicherheit und will „mit den vorhandenen Mitteln und Gesetzen gleich eingreifen“. Hier nochmal die Überschrift, diesmal als Unterschrift: Bitte um baldige Erschiessung meiner Person (bitte vor Publikum) durch den Thüringer Landesverfassungsschutzpräsidenten Stephan Kramer höchstpersönlich, damit ich ihm, kurz bevor er abdrückt, den Mittelfinger zeigen und ihm noch schnell die Zunge rausstrecken kann; und […]

Neulich unter viel Kreischen und Jubeln in den Universitäten herumgereicht: „Die Misstrauensgemeinschaft der »Querdenker« – Die Corona-Proteste aus kultur- und sozialwissenschaftlicher Perspektive“

I. Neulich wurde unter viel Kreischen und Jubeln dieses Buch in den Universitäten herumgereicht: Klappentext: fett und [ ] durch d. Red. „Die Corona-Pandemie und die darauf reagierende Infektionsschutzpolitik der Bundesregierung haben eine neue Bewegung hervorgebracht: die »Querdenker«. [oha!] Über die soziale Zusammensetzung, das Mediennutzungsverhalten und die Wissenspraktiken [?] dieser Gruppe ist bisher wenig bekannt. Erstmals [wow!] hat eine interdisziplinäre Gruppe von Sozialwissenschaftler_innen diese Proteste umfassend [!] untersucht, um zu verstehen, warum die Bewegung entstanden ist, was sie bewegt und wie sie agiert. Das Buch behandelt umfassend [!!] die unterschiedlichen Protestgruppen […]

tagesschau.de: „Schweinegrippe – ein großer Bluff?“

Ähnlicher Beitrag: > Geschichte wiederholt sich: Der enorme Schaden der Pandemie, die keine war, Die Welt 03.10.2010/ UFO 12.07.2020 tagesschau.de am 26.01.2010: „Schweinegrippe – ein großer Bluff?“ Groß war die Sorge, als die WHO die Schweinegrippe zur Pandemie erklärte. Riesige Mengen Impfstoff wurden produziert. Doch bislang starben weit weniger Menschen als sonst in der Grippezeit. Der Europarat ging nun dem Verdacht nach, dass es ein enges Zusammenspiel zwischen WHO und Pharmaindustrie gab. Von Martin Durm, ARD-Hörfunkstudio Straßburg Luc Hessel, der Vertreter der europäischen Pharmaindustrie, sitzt vorne rechts auf dem Podium und […]

Nein, werter Clemens Heni: Bhakdi ist kein Antisemit und auch seine Aussagen sind weder antisemitisch, noch judenfeindlich, rassistisch oder sonstwie menschenfeindlich

Anmerkung: Dieser Artikel ist ein Entwurf, den ich aufgrund mangelnder Zeit schnell herausbringe, allein damit es mir besser geht (und ich vermute, daß es auch Hrn Bhakdi im Augenblick nicht besonders gut geht, nach diesem Angriff). Das Nachfolgende mag also noch überarbeitet werden, allerdings nur stilistisch – an meiner Einschätzung ändert sich derweil nichts, denn die Angelegenheit ist eindeutig. [Nachtrag: es erfolgt keine Erweiterung des Artikels] Nachträge: 21.07.2021 Corona Transition, Sucharit Bhakdi ist natürlich kein Antisemit, https://corona-transition.org/sucharit-bhakdi-ist-naturlich-kein-antisemit 21.07.2021 KenFM: Die Behauptungen auf tagesschau.de über Prof. Dr. Bhakdi, https://kenfm.de/die-behauptungen-auf-tagesschau-de-ueber-prof-dr-bhakdi/ 21.07.2021 Blauer Bote […]

Unverstand (Lass dich doch impfen und mich damit in Ruhe)

Seit nunmehr (und voraussichtlich nochmehr als) über einem Jahr kann jeder (das ist zugleich jede in diesem allgemeinen Plural, daher kannst du dir die Sprachgenderei gleichfalls abschminken)täglich herausfinden, daß verhältnismäßig wenig Menschen an der als Covid19 bezeichneten Krankheit sterben und demnach insgesamt gestorben sind, so nämlich höchstens ca. 0,20 Prozent der Bevölkerung. Unter diesen wiederum sind die meisten 75 Jahre alt und zudem bereits mit anderen Krankheiten belastet gewesen, was auch für die jüngeren Menschen gilt, die daran (und daran) gestorben sind. Es haben also ca. 99,80 Prozent der Bevölkerung nicht […]

Vorsichtig ausgedrückt

Nachtrag 26.07.: Corona Transition: Spahn hat endgültig den Boden der Realität verlassen, https://corona-transition.org/spahn-hat-endgultig-den-boden-der-realitat-verlassen, 26.07.2021Nachtrag 23.07.: Nachdenkseiten: „Jens Spahn sollte einfach nur den Mund halten!“, https://www.nachdenkseiten.de/?p=74573, 23.07.2021 — Vorsichtig ausgedrückt Hätte Jens Spahn nicht die geistige Reife eines einjährigen Kindes, … Anmerkung der Redaktion: der hier vormals prangende Artikel „Vorsichtig ausgedrückt“ wurde aus Rücksicht auf Verluste wieder zurückgezogen. So soll nämlich J. Spahn neulich doch glatt irgendwo gesagt haben, er möchte ja gar nicht, daß alle Kinderchen geimpft werden. Darüber sind wir natürlich genauso enttäuscht, wie eben unser „freischuftender“ Gastautor Jermain Foutre […]

In eigener Sache: Eintrittskarten fürs Freiluftkino abzugeben (HYPNOTISIERTE Massen TEIL I)

Und zwar für diesen Film (ich kenn den schon): HYPNOTISIERTE Massen TEIL I – Manipulierte Menschen 2013 HD (https://www.bitchute.com/video/azSq3KsAsHqy/) Produziert von Jassina, bei bitchute eingestellt von Dudeweblog bei DudeWEblogTV (Dank an Dudeweblog, der diese Videoserie bei bitchute hochgeladen hat, wo es noch nicht, wie eben anderswo, der Zensur zum Opfer gefallen ist) Alle fünf Teile: HYPNOTISIERTE Massen I – Manipulierte Menschen 2013 HD (https://www.bitchute.com/video/azSq3KsAsHqy/) HYPNOTISIERTE Massen II – PROPAGANDA 2013 HD (https://www.bitchute.com/video/l2hBiktIMjL7/) HYPNOTISIERTE Massen III – Mindcontrol I 2014 HD (https://www.bitchute.com/video/hlRA4nq7kRKZ/) HYPNOTISIERTE Massen IV – Mindcontrol II 2014 HD (https://www.bitchute.com/video/0ovDdlFUJn5K/) HYPNOTISIERTE […]

‚Rotkäppchen trägt ja keine Schuld am Tod der Großmutter‘ [DIE ZEIT/Ausgabe No. 23]

Unter der Überschrift „Kinder – Treiber der Pandemie? Der falsche Verdacht“ (der ursprüngliche Titel ‚Rotkäppchen trägt ja keine Schuld am Tod der Großmutter‘, hatte sich dann doch nicht durchgesetzt) scheint DIE ZEIT doch tatsächlich das Vorhaben der Massen-Kinderimpfung zu hinterfragen. Jedenfalls in diesem Aufmacher; ob es im Innenteil noch zu einem Vergleich zwischen den Nachteilen für die Kinder und den Vorteilen der Pharmaindustrie (Risiko/Nutzen-Analyse) kommt, habe ich aufgrund mangelnder Zeit nicht weiter nachprüfen können. Worum gings nochmal bei Rotkäppchen?Inhaltsangabe gemäß des Märchenbuchs „wikipedia“ „Ein kleines Mädchen, Rotkäppchen, dem seine Großmutter einst […]

Wie (und weshalb) sich die eingebildeten Gebildeten das Leben in einer Diktatur schönreden

Zur Erklärung dieses Vorgangs (Wie und weshalb sich die > eingebildeten Gebildeten das Leben in einer Diktatur schönreden) muß man sich zunächst vor Augen führen, zu welchem Zweck eine Demokratie genutzt und in welches Herrschaftsmodell umgewandelt werden kann, wenn gewisse hierzu erforderliche Grundlagen geschaffen wurden. Zu dieser Überlegung sei das nachfolgende schon vor Corona verfasste Werk von Prof. Rainer Mausfeld empfohlen, nach dessen Lektüre man sich dann fragen sollte, ob diese Grundlagen nicht gegenwärtig schon geschaffen worden sind. Zitate daraus:Hervorhebungen und [Klammern] durch JFlC Besonders die sogenannten gebildeten Schichten sind anfällig […]

216 Ärzte geben öffentlich zu, daß sie zu kriminellen Handlungen neigen

Daß sich ein kleines Häuflein von Ärzten auf dem Ärztetag mit 210 zu 7 Stimmen bei 6 Enthaltungen mit der Aussage „Die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe erlangen Familien mit Kindern nur mit geimpften Kindern zurück“ für die dringende Notwendigkeit der Durchimpfung aller Minderjährigen ausgesprochen und mit dieser Forderung die Bundesregierung zu entsprechenden Beschlüssen und Handlungen aufgerufen hat, ist ja schon mal gut – schließlich haben sich damit 216 Ärzte, die die Welt nicht braucht, nicht nur strafbar gemacht, sondern auch offiziell zugestanden, daß sie zu kriminellen Handlungen neigen. Selbstverständlich könnten sie jederzeit […]

Grundgesetz- und Menschenrechts-Leugner

Bekanntermaßen werden die Kritiker der Corona-Schutzmaßnahmen ja von den führenden Medienhäusern und leider auch von etlichen inzwischen mithetzenden Leuten (eben den Konsumenten dieser Medien) meistenteils Reichsbürger, Rechtsradikale, Verschwörungstheoretiker, Corona-Leugner, Volks-Gesundheitsgefährder und insgesamt Covidioten genannt. Dabei handelt es sich bei diesen Verurteilten bloß um diejenigen, die einzelnen Aspekten des Infektionsschutz/Bevölkerungsschutz-Gesetzes kritisch gegenüberstehen und sich eigentlich nur gerne an das Grundgesetz (sowie an die Bürger- und Menschenrechte) halten würden, es aber nicht dürfen, weil sie – angefangen mit der unantastbaren Würde des Menschen und vermutlich noch bis hin zum Recht auf Leben – […]

Gemäß John Locke (1632 -1704) hat die Bundesregierung dem Volk unlängst offensiv den Krieg erklärt und hegt demnach auch die Absicht, es daraufhin auszuplündern

Gemäß John Lockdown – quatsch! – nochmal von vorne: Gemäß John Locke (1632 -1704) hat die Bundesregierung dem Volk unlängst offensiv den Krieg erklärt und hegt demnach auch die Absicht, es daraufhin auszuplündern, ich zitiere mal eben: »Von dem, der im Naturzustand die Freiheit rauben würde, die in diesem Zustand jeder besitzt, müsste man zwangsläufig annehmen, dass er beabsichtigt, auch alles andere zu rauben, denn diese Freiheit bedeutet die Grundlage alles Übrigen: ebenso wie man annehmen muss, dass derjenige, der im Gesellschaftszustand den einzelnen Gliedern dieser Gesellschaft oder dieses Gemeinwesens die […]

Ernst Jünger im Jahr 1951 zur aktuellen* Lage der Nation (Der Waldgang)

Bitte um aufmerksame Lektüre Ernst Jünger – Der Waldgang, 1951 *So zutreffend die Schilderungen von E. Jünger sind, so erkennen wir an dem vorgezeigten Prozess leider auch, daß wir gegenwärtig schon einen Schritt weiter sind und die (nächste) Diktatur ihre Demokratie-Maske bereits abgenommen hat Als Programmschrift eines revolutionären Konservatismus wurde dieses Buch bei seinem ersten Erscheinen im Jahr 1951 verstanden, oder auch als »Brevier für den geistig-politischen Partisanen«. Neben den Arbeiter und den Unbekannten Soldaten stellte Jünger eine dritte Modellgestalt, den Waldgänger, der im Unterschied zu den beiden anderen dem Jetzt […]

The Great Kloset

Hiermit möchte ich alle schreibenden Akteure und Aktösen dazu aufrufen, das sog. „Infektionsschutzgesetz“ oder „Bevölkerungsschutzgesetz“ künftig doch lieber  Infektions-Schmutzgesetz bzw. Bevölkerungs-Schmutz-Gesetz zu nennen.Desweiteren dürfte die sogenannte „Epidemische Lage von nationaler Tragweite“ (ja, wo laufen sie denn?) gerne in Epidemische Lage von nationaler Schlagseite umbenannt werden.Vor allem aber sollte man jenes mit den Worten „The Great Reset“ betitelte Vorhaben lieber The Great Kloset nennen; denn eigentlich wird hier ja nur statt eines Reset-Knopfes eine riesige Klo-Spülung betätigt, so daß vielleicht dem Meister Propper vor Freude noch die Glatze glänzt, die ganze Scheisse […]

Save the date*: Aufruf zur Großdemo „Mehr Barriere-Freiheit online, wenigstens beim home-office!“

Save the date*: Aufruf zur Großdemo „Mehr Barriere-Freiheit online, wenigstens beim home-office!“*zu deutsch: Erspare dir den Termin Aufruf zur Groß-Demo!! Unter dem Motto Mehr Barriere-Freiheit online, wenigstens beim home-office! versammeln wir uns an jedem zweiten blackfriday sowie an jedem verkaufsoffenen Sonntag hinter den Toren der Ultimativen Freiheit Online Wir fordern:Mehr Barriere-Freiheiten online, wenigstens beim home-office!Mehr Angebote an virtuellen after-work-parties nach getaner Arbeit im home-office!Bessere Unterhaltungsprogramme bei sonstigen virtuellen come-together-meetings!Mehr bunte „>save-the-date„-click-Buttons zum überall draufdrücken! Weitere Forderungen:Mehr life-streams von gefühlsechten walking-events durch die gefährliche virenverseuchte Umwelt! Vor allem aber in der maler*innenischen […]

Erpressung

Alle Landtags– und Bundestagsabgeordneten und Minister, sowie alle verantwortlichen Personen in Ämtern und Behörden, Instituten und Institutionen, die den 2. Lockdown beschlossen haben und diesen Beschluss befürworten, sowie alle diejenigen, die das Maskentragen, Testen und Impfen zum Zwang gemacht haben, machen wollen und dieses befürworten, sind Erpresser* zu nennen und machen sich auch weiterer Schandtaten schuldig, insbesondere wenn sie die Maßnahmen solange aufrecht erhalten wollen, bis die von der Pharmaindustrie gewünschte Zahl an geimpften Menschen erreicht worden ist. Und wenn es auch in kommender Zeit dazu nicht kommen wird, so können […]

Liebe KundenInnen und andere VirenschleuderInnen!

Liebe KundenInnen und andere VirenschleuderInnen! (Auch die edlen Damen und Herren der GeldgeberInnen-Konferenz sind mitgemeint) Aufgrund stei-gender Infektionszahlen möchten wir Sie bitten, erstmal draußen schön in der Warteschlange vor Kälte bibbernd zu warten, um dann bald im ständigen Durchzug der sperrangelweit geöffneten Türen und etlicher Windturbinen in unseren gut gekühlten Verkaufsräumen weiterzufrösteln, während Ihnen der eigene Rotz noch desto besser in die per warmer Atemluft aufgeheizte Maske tropft, was unter Umständen zu höchst bedenklichen leichten Erkältungssymptomen führen könnte, aufgrund welcher Sie sich unbedingt testen lassen müssen, um dann in die DesInfektionsstatistik […]

Viren hü oder hott

Es ist eigentlich zur Zeit völlig gleich-gültig (egal=egalite), ob es Viren gibt oder a la lanka und anderen nicht gibt. Gibt es sie nicht, ist die Angelegenheit um Corona eh klar, gibt es sie aber doch, so ist es umso eindeutiger, daß eine künstliche Pandemie erzeugt wird, denn das kann man aktuell nachweisen, so daß man sagen kann, daß es selbst bei angenommener, gar selbst bei „nachgewiesener“ Existenz dieser Viren und der Krankheit Covid1984 überhaupt keine Veranlassung für irgendeine der seither eingeführten Maßnahmen gäbe (zu den Maßnahmen gehört auch das Impfen; […]

Vorsätzliche Schwächung der Immunsysteme

Nachdem nun monatelang alles Erdenkliche unternommen wurde (und weiterhin wird), um die Immunsysteme zu schwächen, bekommen die Leute die Impfung verabreicht, von der sie nun glauben, sie seien immun, um dann infolge der längerfristigen Folgewirkungen der Impfung Krankheitssymptome oder Krankheiten zu entwickeln, die dann gerissener Weise der „Infektion mit dem neuartigen, unberechenbaren Corona-Virus“ zugeschrieben werden, so daß es (als) selbstverständlich gilt, die Impfung aufzufrischen, woraufhin die sogenannten Infektionszahlen -entweder sinken (niedrigere Zahlen präsentiert werden), um den Eindruck zu vermitteln, die Impfungen hätten (bis auf die üblichen Todesfälle) geholfen, -oder die sogenannten […]

Corona ergo sum (Im Zusammenhang mit Corona gestorben)

1 Corona ergo sum Neulich* irgendwann, wasweißich wann das war, meldete die Tagesschau oder ZDF-Tagesthemen oder wasweißich wo das war, auf jeden Fall war’s im Ersten Deutschen Fernsehen, folgendes: „Die Zahlen der Neuinfektionen in Deutschland liegen seit Tagen deutlich [!] über den bisherigen Höchstständen vom Frühjahr. Allerdings sind die Zahlen schwer vergleichbar, da inzwischen deutlich [!!] mehr auf das Virus getestet wird als damals. Die Zahl der mit dem neuartigen Coronavirus im Zusammenhang stehenden Todesfälle in Deutschland stieg mittlerweile auf 10.032, wie das RKI ebenfalls mitteilte. Dies sind 29 Verstorbene mehr […]

Corona, CO² und Co.

Nachtrag 13.04.2021: Es hat mal wieder ein bißchen gedauert und die neuen Masken entsprechen auch nicht ganz unserm Entwurf (s.u.), aber immerhin – da sind sie nun:„Die chinesische «Smart Face Mask» soll in der Lage sein, dem Träger via App mitzuteilen, wann er sie waschen muss, ob er sie richtig aufgesetzt hat oder ob sich zu viel CO2 im Inneren gebildet hat. Zudem soll sie dem Träger (nur ihm?) Auskunft über seinen Atemrhythmus geben und ihn warnen, falls er vergessen haben sollte sie aufzusetzen.“Intelligente Gesichts-Masken: eine weitere Dystopie des WEF,, Soll […]

Beherbergungsverbot gekippt, Demokratie gerettet

Politiker: Na, wie ist die Lage? Richter: Eher schief zur Zeit. Und bei dir? Politiker: Bestens, bestens. Ach, a propos schief, da fällt mir noch was ein, wegen des Beherbungsverbots. Richter: Beherbergungsverbot? Politiker: Ja, haben wir doch neulich beschlossen. Richter: Hab ich ja gar nicht mitbekommen. Politiker: Egal, jedenfalls gibt’s da ne Menge Aufruhr, nicht nur Petitionen, auch sonst. Richter: Ah ja? Und nu? Politiker: Nun, das könnt ihr wieder kippen. Richter: Das Verbot kippen? Guter Witz. (lacht) Politiker: Hör auf zu lachen, das war kein Witz. Richter: Achso. Ja gut. […]

Karl Lauterbach im Interview: „Meine Lieblingstapeten-Farbe war schon immer schweinchenrosa mit hellgrünen Punkten und dabei bleibe ich auch.“

Unverletzbarkeit der Wohnung Karl Lauterbach im Interview: „Meine Lieblingstapetenfarbe war schon immer schweinchenrosa mit hellgrünen Punkten und dabei bleibe ich auch.“ Der SPD-Politiker Karl Lauterbach äußert sich erstmals über seine Lieblingstapeten-Farbe und die wahren Hintergründe zu seinem vielfach gelobten Vorhaben, die Unverletzbarkeit der Wohnung abzuschaffen. Originalquelle: https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2020/10/31/karl-lauterbach-im-interview-meine-lieblingstapeten-farbe-war-schon-immer-schweinchenrosa-mit-hellgruenen-punkten-und-dabei-bleibe-ich-auch/Mit herzlichem Dank an die Ultimative Freiheit Online (UFO), denen im Oktober 2020 die Ehre zuteil wurde, ein wenig mit Herrn Lauterbach plaudern zu dürfen. UFO-Reaktionsstudio Berlin, 31. Oktober 2020 UFO: Herr Lauterbach, Ihr letzter Vorschlag, demnächst Kontrollen in privaten Wohnungen durchführen zu dürfen, erfährt […]

Schützen Sie sich und andere vor den Personen und Institutionen, die in Ihr Privatleben eingreifen

Weder die Menschen, die „ansteckend“ sind, noch schonmal gar nicht die Menschen, die nicht ansteckend (aber „positiv“ getestet) sind, sollten in Zwangs-Quarantäne geschickt werden dürfen. Was soll denn das auch sein? Sind wir denn im Kindergarten?„Wer krank ist sollte zu Hause bleiben“, so hat man mal gesagt und das ist sinnvoll. Oder er geht zum Arzt. Der schreibt ihn krank. Schafft den Begriff der Quarantäne hier ab, es ist ein Kriegsbegriff, doch sind wir nicht im Krieg, außer jenen, die den Viren den Kampf angesagt haben, was aber der falsche Weg […]

Die heuchlerische „Gesundheitsfürsorge“ während der angeblichen Bemühung, die angebliche Pandemie einzudämmen

Während die sogenannte „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ oder die Pandemie im Allgemeinen manipulativ aufrecht erhalten wird und vermittelst der Maßnahmen unter anderem die Schwächung des Immunsystems und eben der Selbstheilungskräfte (des Einzelnen, aber auch der Gesellschaft!) herbeigeführt wird, hierbei aber von den Medien, den Politikern und wortführenden Institutionen (RKI) niemals davon gesprochen wird, wie diese Kräfte zu stärken wären (statt jener Kräfte), ist es schon alleine an dieser Vernachlässigung zu erkennen, daß ebendiese Instanzen überhaupt gar kein Interesse an der Gesundheit der Menschen haben oder eben insofern, als daß sie […]

Der Coronation-Virus hochdrei (+Die Übung?)

Einzigartig ist wohl, daß in der Geschichte der Weltpolitik erstmals so ziemlich alle Nationen an einem Strang ziehen. Das war selbst im Falle der CO2 Verordnungen nicht so. Das ist auch merkwürdig, handelte es sich hierbei doch um eine globale Katastrophe, dem Versuch, vielleicht nicht unbedingt die Menschen, aber wenigstens noch den Planeten zu retten. Das ist jetzt Schnee von gestern, salopp ausgedrückt. Die > Verknüpfung zum CO2 wird aber noch hergestellt werden.

Endlich dazugelernt: Berühmter ZDF-Experte empfiehlt, die allgemeine Angstmacherei anzuprangern

Titel: Endlich dazugelernt: Berühmter ZDF-Experte empfiehlt, die allgemeine Angstmacherei anzuprangernVeröffentlicht am 18.10.2020Runterscrollzeit: 2,75 Sekunden In der beliebten ZDF-Serie Manipulation und wie man ihr entkommt1 warnte der Psychologe (Prof. für Klinische Psychologie), Hochschullehrer und Autor Prof. Hellmuth Benesch2 kürzlich vor den gefährlichen Folgen der sogenannten „Angstmanipulation“, die insbesondere vonseiten der Politik derzeit wieder betrieben wird. Ohne die aktuelle Corona-Politik direkt zu erwähnen oder gar einen Bezug zu dem berüchtigten Strategiepapier des Innenministeriums3 herzustellen (in welchem ja das Modell einer Maßnahmenpolitik ausgearbeitet wurde, das darauf abzielt, innerhalb der Bevölkerung die „Urangst“ zu erwecken), […]

Gewaltbereite Buddhisten kutschieren Kofferbomben quer durch Berlin („Das widerstandslose Aufgeben der Freiheit ist gefährlich“)

Vom 12.09.2020Runterscrollzeit 6,21 Sek.mit Foto-Anguckung 2 min. ’35 I. Das widerstandslose Aufgeben der Freiheit ist gefährlich Es war im März [2020], da gab der Deutschlandfunk (DLF) dem Journalisten Vladimir Balzer Raum für einen kritischen Kommentar1 der hinsichtlich der Corona-Pandemie im Titel die Mahnung transportierte, daß „das widerstandslose Aufgeben der Freiheit gefährlich“ sei: Screenshot von: Deutschlandfunk; Vladimir Balzer, 21.03.2020 In diesem Kommentar stellt Vladimir Balzer gleich zu Beginn das Folgende fest: „Dieses Deutschland ist kaum wiederzuerkennen. Alles ist ausgesetzt, was unser Leben lebenswert macht: Freunde treffen, Kultur genießen, sich in seinem Beruf […]

Eine Epidemie von nationaler Schlagseite und dynamischer Ausweitung

Im Zuge der Vorbereitungen auf eine „Epidemie von nationaler Tragweite„1 ist es gewiss kein Leichtes, herauszufinden, welche der vielfachen Maßnahmen zur Bekämpfung der entsprechenden Viren zu ergreifen wären und welche Reihenfolge strategisch die klügste wäre. Der sogenannte Lockdown oder Shutdown wäre hierbei vielleicht die gewaltigste aller Maßnahmen gewesen und sicherheitsverwahrungshalber gleich zu Anfang einer Epidemie zu beschliessen. Die Frage, ob die Regierung rechtzeitig auf die Pandemie „reagiert“ hätte oder nicht, stellt sich selbstverständlich immer erst später; die Frage, welche der Maßnahmen zu welchem Zeitpunkt am besten ins Gesellschaftsleben zu installieren wären, […]

Biologe enthüllt massive Gefahren der Corona-Impfung

Original von: https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2020/09/09/biologe-enthuellt-massive-gefahren-der-corona-impfung/ (Redaktionshinweis: bei der Übernahme hatten wir hier kurzzeitig das VÖ-Datum falsch angegeben): → Biologe enthüllt massive Gefahren der Corona-Impfung Diesen sehr interessanten Artikel (neben etlichen mehr zum Thema) wollte ich gerade eben mal hier re-bloggen, also verlinken und somit empfehlen. Aber jetzt habe ich mir gedacht, ich warte mal noch, bis sich dann eben alle geimpft haben lassen. Manchmal bringt es ja eben auch nichts, wenn man sich die Dinge vorher anliest – manche Erfahrung muß man eben auch mal am eigenen Leibe machen. Danach kann man ja […]

Der ARD-Faktenfinder zensiert mal wieder die Fakten

Im Zuge der Demonstration „Berlin invites Europe — Fest für Freiheit und Frieden“ am 29.08. in Berlin haben die Schlauberger von der ARD sogleich mal nachgeforscht, welche von den etlichen Fakten, über die sie nicht berichten, eventuell falsch sein könnten, um darüber dann zu berichten. Hier der Bericht: „Corona-Proteste in Berlin Wieder Fake News zu Demonstrationen“, ARD-Fakten-Erfinder am 30.08. Eine Sache haben sie dann sogar heldenhaft aufgedeckt. Nämlich die bescheuerte Meldung vom Compact-Magazin, daß das Verbot und die Auflösung der Demo vom Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe für rechtswidrig erklärt worden sei. (Menschenskind!)Das […]

Hoch die Tassen! Zahl der Infektionen steigt endlich wieder schneller!

„Zahl der Infektionen steigt wieder schneller“? Ist doch spitzenmäßig, wieso guckt die denn so besorgt? Schließlich verhält es sich doch so. Je mehr Infizierte desto geringer die Todesrate insgesamt. Ist doch klasse! Hier noch was zum Mitsprechen: “Immun heißt nicht, daß man sich nicht infizieren kann. Immun heißt, daß man nicht krank wird.”1Somit heißt „infiziert sein“ noch lange nicht “erkrankt sein”.Demnach kann man immun sein und trotzdem infiziert und trotzdem nicht krank.Und wenn von 83 Millionen sagen wir mal 50 Millionen infiziert wären und wir bislang rund 10000 Verstorbene im gröberen […]

Der Coronation-Virus hochzwei (Die Bedrohung?)

08. August: Ich trage diese bescheuerte Idee schon länger mit mir herum: Die Corona/Covid19-Pandemie ist real. Es ist keine Fake-Pandemie. Die Maßnahmen (Corona-Schutzverordnungen) sind zwar weder rechtens noch eigentlich wirksam, um ein Virus einzudämmen, aber letztlich eine Reaktion auf eine tatsächlich vorliegende Gefahr einer Pandemie mit mehreren Millionen Toten. Davon ging man im Übrigen auch im sogenannten Strategiepapier des Inneministriums aus, das am 17. März von Regierungsberatern erstellt, am 18. März im Abgeordnetenhaus als geheime Verschlußsache verteilt und unmittelbar darauf auch schon geleaked wurde. (Besprechung + Originaldokument). Das Schlimmste an diesem Schreiben […]

Corona Street Day (CSD) in Berlin: Konfetti, viele nackte Gesichter, schwarz-weiss-rote Regenbogenfahnen und neuer Teilnehmer-Rekord!

Nachtrag 25.07.2021: > Gelten Freiheitsrechte nur noch, wenn der Zweck einer Veranstaltung politisch genehm ist?, Corona-Blog, 25.07.2021Von Abstand war beim diesjährigen CSD keine Spur, so schreibt es die Bild Zeitung. Viele Teilnehmer trugen Masken – aber viele auch nicht. Das unter den Augen zahlreicher Polizisten und mit Billigung des Berliner Senats. Corona Street Day (CSD) in Berlin: Konfetti, viele nackte Gesichter, schwarz-weiss-rote Regenbogenfahnen und neuer Teilnehmer-Rekord! Regierungsfünftel Berlin, UFO Nachrichten-Reaktion, 08.08.2020 Konfetti, nackte Gesichtshaut und schwarz-weiss-rote Regenbogenfahnen: Rund 100000 feiernde Demonstranten sind diesmal auf der Berliner Parade zum Corona Street Day […]

Bumsminister Köder empfiehlt (den Covidioten) finale Selbstentsorgung zur Überwindung der Corona-Krise

Bumsminister Köder empfiehlt (den Covidioten) finale Selbstentsorgung zur Überwindung der Corona-Krise Münchner Olympiastadion, UFO Nachrichten-Reaktion, Veröffentlicht am 1. Aug. 2020 Während einer achtstündigen Rede vor 80000 fehlenden […] Zuschauern im Münchner Olympiastadion warnte Bumsminister Köder vor Leichtsinn, Unvernunft und mangelnde Vorsicht im Umgang mit dem Virus. In einem eindringlichen Appell an die Bevölkerung mahnte er im Namen des ‚Bumsministeriums für Gesundheit, Hals und Beinbruch und Weiterhin alles Gute!‘ zu mehr Gelassenheit in puncto Selbstverantwortung. So habe es in den vergangenen Tagen wieder vermehrte Verstöße gegen Hygienekonzepte, Verhaltensvorschriften und andere Kindergartenregeln gegeben. […]

Gesang der Waschlappen

Veröffentlicht am 19. Jul. 2020 Diesen Text hab ich mir vor etwan dreizehn Tagen spontan vom Munde gewischt und hernach unlösbar aufm Ärmel prangend genauso unbehandelt auch belassen Es wird immer deutlicher: Die Republik benötigt dringend, desinfoziert zu werden. Die Menschen sind vom Corona-Wahn befallen, der Glaube an Coronas Macht verhindert das selbstständige Denken und erschwert das selbstbestimmte Handeln. Denn das Virus der Herausbildung falscher Annahmen greift immer mehr um sich. Die Desinfo geht von den System-Medien aus, wir reichern uns den Informationsgehalt noch im Innern der vorgeschnallten Masken mit dem […]

Geschichte wiederholt sich: „Der enorme Schaden der Pandemie, die keine war“

GESUNDHEIT SCHWEINEGRIPPEDer enorme Schaden der Pandemie, die keine warVeröffentlicht am 03.01.2010 | Lesedauer: 4 Minuten „Hunderte von Millionen Euro hat die Schweinegrippe-Panik allein in Deutschland gekostet. Inzwischen gestehen sich viele Experten ein, dass es leichte Sommergrippen, ähnlich wie H1N1, wohl schon häufiger gegeben hat – nur hat sie bisher niemand bemerkt. Für die jüngste Hysterie gibt es einen Schuldigen.„ „Sie erinnern sich noch? Vor wenigen Wochen lag nur ein Wort auf unseren Lippen: Schweinegrippe. Und heute kräht kein Hahn danach. Was ist aus ihr geworden? Ein paar Krankheitsfälle wohl im Februar […]

Der Plan des Bundesinnenministeriums: Worstcase vortäuschen, Panik verbreiten, Kinder quälen (Toröffnung 1)

Hinweis zu Gunsten der Lesergesundheit: Das nachfolgende Schreiben sollten Sie nur in Anwesenheit eines Seelsorgers lesen oder als Satire betrachten. Der Plan des Bundesinnenministeriums: Worstcase vortäuschen, Panik verbreiten, Kinder quälen Nachträge 20.08.2020Das gesamte Geschehen im Zuge der Corona-„Pandemie“ entspricht im Großen und Ganzen dem bereits im März herausgearbeiteten sogenannten „Strategiepapier des Bundesinnenministeriums“ mit dem holden Untertitel „Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen, VS – Nur für den Dienstgebrauch“, das in seiner Umsetzung ein Planspiel ist, in dem nur vorgetäuscht wird, daß eine Pandemie besteht. Ausgehend von „über einer Million Tote im […]

Lawinen, Lava und Lactose (Toröffnung Intro)

Hinweis zur gelegentlichen Hervorhebung auf der StartseiteBeim nachfolgenden Text handelt es sich um die angedachte Einleitung in den Zweiteiler Toröffnung 1 und Toröffnung 2, die am 29.04.2020 verfasst aber nie fertiggestellt wurde und inzwischen wurde gemäß eines Beschlusses vom 11.09.2020 entschieden, daß das auch so bleiben soll. Lediglich dürfte es nunmehr auch veröffentlicht werden, und zwar ohne weitere Korrekturen darinhalben vornehmen zu müssen*, was allein aufgrund von mangelnder Lust vonseiten des Verfassers spontan beschlossen wurde und mir als denselbigen nunmehr die Möglichkeit verschaffte, das alles auch gleich in die Tat umsetzen. […]

Maske hü oder hott

Selbstverständlich ist davon auszugehen, daß sämtliche stichhaltige Argumente gegen die Maskenpflicht sodann offiziell aufgegriffen und medial verbreitet werden, sobald es einen Impfstoff gibt. Erst DANN gilt das Maskentragen als das, was es von Anfang an war und zahlreiche Kritiker schon lange vorher gesagt haben: wirkungslos bis kontraproduktiv bei der „Virenbekämpfung“ und eher gesundheitsgefährdend als der Gesundheit förderlich. Wer das aber erst aufgreift, um dann andere zum Impfen zu verleiten, oder wer mit Beginn der Maskenpflicht und nach einer darauffolgenden Gnadenzeit von meinetwegen weiteren 3 Wochen zum Maskentragen aufgerufen hatte, mit Beginn […]

Grillenfängerei im Roggenfeld

Gesamtzahl der veräußerten Wörter bei währender Grillenfängerei im Roggenfeld:Begonnen am 21.04. bei 1827 WörternAb VÖ am 22.04.2020: 1957 Wörter/2344 Wörter/…23.04.2020: KaffeepauseNachtrag Juni 2021 Mit diesem Artikel, sogenannt „Grillenfängerei im Roggenfeld“, möchte ich mir für die vermutlich längere Phase der Feierlichkeiten rund um das > 10-jährige Bestehen der ultimativen Freiheit Online einen kleinen Schreibort einrichten, wo ich mich immer dann hineinverdünnisieren kann, wenn ich des Feierns, Trinkens, Frohlockens und Umherspringens auf den leergefegten Wirtshaustischen müde geworden bin und mit ein paar meiner überflüssigen Gedanken ein wenig „Grillenfängerei“ betreiben kann. So nannte man […]

Hypnotisierte Menschenmasse – Vom shut-down zum shut-up

Inhalt: I. Rumpelstranzgewürzmischung II. Filmempfehlung III. Verabreichung IV. Desinfoktionsmittel V Der affengeile app-etizer Supermix (Klappe zu Affe tot) I. Rumpelstranzgewürzmischung Anmerkung: Der nachfolgende Text ergab sich nach nochmaliger Anschauung des unten fett angestrichenen Videos – also dem Mittelteil dieses fünfteiligen Meisterwerks von Jasinna HYPNOTISIERTE Massen III – Mindcontrol I 2014 HD (Original) – praktisch wie von selbst. Es sei aber jedem empfohlen, sich alle fünf Teile anzusehen, am besten in der Reihe ihrer Entstehung. (Allein Teil 1 ist schon der Augenöffner zu dem, was jetzt, zu Zeiten der Corona-Pandemie, zu beobachten […]

„Wir werden den zu entwickelnden Impfstoff letztendlich 7 Milliarden Menschen verabreichen“

„Wir werden den zu entwickelnden Impfstoff letztendlich 7 Milliarden Menschen verabreichen„ Bill Gates bei den tagesthemen/ARD am 12.04.2020 Quelle: Tagesthemen, Bill Gates über Corona-Impfstoff, youtube. https://youtu.be/083Vjebhzg Transkript „Normalerweise dauert es ungefähr 5 Jahre, einen neuen Impfstoff zu entwickeln. Man muß einen solchen Stoff ersteinmal herstellen und ihn auf seine Unbedenklichkeit hin testen. Dann muß man auch seine Wirksamkeit prüfen. Normalerweise baut man die entsprechenden industriellen Kapazitäten zur Herstellung erst auf, nachdem die sichere Verwendung des Stoffes und seine Wirksamkeit bestätigt worden sind. Und wir sind jetzt dabei, diese Zeitspanne auf rund […]

Der Raub von Bürgerrechten als Lösung des COVID-19 Problems? (Versuch einer Annäherung an die Frage, ob das Immunsystem eine Metapher für die Bürgerrechte sein kann

Herausgabe eines Entwurfs vom 19. März 2020 im Zuge meines Kommentars bei ScienceFiles am 17.03.2020, weil ja nun inzwischen erlaubt ist zu denken, daß – wie einsichtige Wissenschaftler inzwischen vermelden – „Entwarnung die angebrachte Reaktion wäre“, die allerdings schon im April [2020!!] angebracht gewesen wäre, worauf neben vielen anderen auch wir, eben am 17.03.2020 am genannten Orte, hingewiesen haben, was die hochleuchtenden Wissenschaftler und Zahlenmeister alldorten aber nicht tangierte, sondern dazu veranlasste, die Kritiker ihrer Panikschreiben pauschal abzuwimmeln und mit einigen ungerechtfertigten Verurteilungen zu versehen. Der Raub von Bürgerrechten als Lösung […]

Die von Ihro Majestät Corona Impfluencia Pandemica höchstnötigst Aufgestellte Grundverordnung wider die landesweit grassirende newe Seuchkrankheit der Freiheit, Selbstbestimmung, Ausgelassenheit und Fröhlichkeit / mitsamt einer Auflistung der widerwertigsten Schriften majestätsbeleidigender Tintenkleckser denselben Conspiranten Einhalt zu gebieten

VÖ am 12.03.2020, Unvollendet Runterscrollzeit: 8,74 Sekunden Die von Ihro Majestät Corona Impfluencia Pandemica höchstnötigst Aufgestellte Grundverordnung wider die landesweit grassirende newe Seuchkrankheit der Freiheit, Selbstbestimmung, Ausgelassenheit und Fröhlichkeit / mitsamt einer Auflistung der widerwertigsten Schriften majestätsbeleidigender Tintenkleckser denselben Conspiranten Einhalt zu gebieten anni domina zwölfter Mars zwanzigzwanzig Wir, von GOttes Gnaden gekrönte königliche Majestät Corona Impfluencia Pandemica, Herrscherin des gesamten eiligen dämlichen Reichs vereinheitlicher Nationen, dermalen in specie Großbevormunderin zu Toscana, Venetiam und Italiam insgemein, unterzwischen auch Welschland und sonstigem Umland, aber auch etlicher Provinzteile von Asiam bis Persiam, zudem […]

Klinkenputzen gilt inzwischen wieder als eine vorbildliche Tätigkeit (ursprünglich „Corona sei Dank“)

Titel: Klinkenputzen gilt inzwischen wieder als eine vorbildliche Tätigkeit (ursprünglich „Corona sei Dank“) Entwurf vom 10.03.2020 -mit Nachträgen Ende März [N] und hier und da noch eine Spitze draufgesetzt – hernach für ausreichend befunden und so belassen noch recht zeitig veröffentlicht Sodele, nun wird also das ganze Land jetzt erstmal frisch ausgeputzt und desinfoziert, was das Zeug hält, das kann ja insgesamt nicht schaden. Hab sowieso schon seit längerem das Gefühl, daß die ein oder andere Gegend in den letzten Jahren arg verschmutzet und vernachlässigt worden ist, zudem waren da mit […]

Der Coronation-Virus (Die Eröffnung)

01. März 2020 Coronation ist die Krönung, und stehen Kaiser- und Königskrönungen bevor (royal and imperial coronations), so läßt sich dies vermittelst einer Krönungsmesse/Coronation-Mass gebührend zelebrieren. Übertriebene Sorge, Hysterie und Panik der Massen ist als eine Abart oder gegenteilige Form der Ausgelassenheit, Begeisterung und Freude aber vermutlich ausreichend, um das große Ereignis der Krönungsmessse/Coronation-Mass von den Corona-Massen zelebrieren zu lassen; es müssen also gar nicht unbedingt soviele Untertanen dran sterben, sondern müssen sie nur mit Desinfoktionstüchern durch die Gegend winken und überall mit Desinfoktionsmittel herumsprühen als wäre es eine Tüte Hochzeitsreis.

Der Influencer-Virus

Titel: Der Influencer-Virus / Verfasst am 09.02.2020/21.02.2020 Mit diesem Artikel wurde aus Versehen der Corona-Reigen auf dem eigenen Schreibtisch eingeleitet, was dann mit dem ganzen Anti-Corona-Maßnahmen-Übel auch nicht enden wollte, mit denen es aber noch viel übler vonstatten ging als hier vorbemerkt. Anstelle eines Vorwortes: A Der, die Influencer „Diagramm eines sozialen Netzwerks: Der gelb markierte Knoten links ist ein möglicher Influencer“ https://de.wikipedia.org/wiki/Influencer B Das Influenza-Virus https://de.wikipedia.org/wiki/Influenza Folgt dannenhero die Frage: Womit haben wir es da also zu tun? Die Influencer (ein englischer Begriff, den die bekloppten deutschen Genderlogen dann wohl […]

Urquell: https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2020/12/09/auflistung-unserer-unlaengst-zusammengebrauten-und-mit-einem-extralangen-wattestaebchen-mehrfach-umgeruehrten-corona-desinfoktionsmittel/

Mal was Anderes, allerdings nichts Neues (Ohnmacht, Kinderwelt, Schafsherde — Schlachtbank)

Vorab (unten mehr davon – und zwar auf das heutige Geschehen ganz besonders zutreffend!):

Ihr habt es immer noch nicht begriffen, oder?
Wenn einer der 5 reichsten Männer der Welt …

… sich wünscht (bzw. er aufgrund eines Kindheitstraumas den sich allmählich entwickelten krankhaften Kindheitstraum* erfüllt haben möchte), daß alle** Menschen geimpft werden sollen, und von diesem Wunsch und Vorhaben weitere schwerreiche Personen profitieren – zumal einige von diesen auch wieder gewissermaßen (bzw. gewissenloser Maßen) Geschäftspartner von ihm sind – dann – werte Impflinge*** – wird das auch so gemacht und durchgezogen!
Und zwar um jeden Preis, das heißt mit allen Mitteln und koste es (allen anderen, insbesondere uns) was es wolle! Selbst wenn es Leben kostet.

*Siehe auch die fiktive Kurzstory. > Billy the kid, 12.05.2020
**Siehe dazu: > „Wir werden den zu entwickelnden Impfstoff letztendlich 7 Milliarden Menschen verabreichen“, 14.04.2020
***Oder sonstwem: > Gesang der Waschlappen, 19.07.2020

Denn eines sollte man sich als Otto-Normal-Verdummbeutelter ein für allemal hinter die Öhren schreiben:
Sieh einfach nur, was ist.“
Das heißt: schau dir die Faktenlage an, Zahlen zum Beispiel (Tote, Kontostände, etc.), und alles, was im Umfeld zu sehen ist, z.B. Masken vorm Mund, Verbotsschilder überall, und andere gesundheitsgefährdende bis menschenfeindliche Hindernisse, Einschränkungen, Grundrechtsverletzungen.
Aber auch die armen Leute auf der Straße sind nicht zu übersehen, etc., oder – etwas weiter weg – Millionen Tote durch Hunger und Unterversorgung (zu deutsch: Ausbeutung) – und da frag dich nun: Warum dieses Elend? Woher? Bzw. wozu? Wie kann das sein? Bzw. wofür soll das gut sein? Wieso Milliarden unterversorgte Menschen, bei soviel Milliarden Moneten überall?
Ja wieso wohl, du Heiopei! Kuck doch hin, wo das Geld ist, bzw. der Profit, du Hirni!! Alle anderen Erklärungen und ellenlange stets wiederholte Begründungen sind Augenwischerei! Insbesondere, wenn sie uns von Seiten der Politik (als Puppen der eben Genannten) und über die Medien (als Sprachrohr der Puppen) vorgegaugelt werden.

Dieses „Sieh einfach nur, was ist“ oder „Schau einfach nur hin und siehe, was da vorliegt“ ist übrigens ein Ratschlag, der nicht von mir kommt; ich habs zwar immer gewußt, aber tatsächlich begriffen, wie einfach – ja, wie schlicht und einfach das ist, das hat sogar bei mir etwas gedauert.
Man möge es mir nachsehen, aber diesen Ratschlag oder ‚Hinweis‘ habe ich einst von Alexander Wagandt gehört – und ich möchte bei allem, was andere vielleicht von ihm denken mögen oder nicht wissen möchten, dem noch hinzufügen, daß ich ihm für manche Erklärung dankbar bin, denn oft genug fand ich mich selbst ein inniges Genau! ausrufen, wenn er mal wieder den Nagel auf den Kopf traf und die Dinge auf den Punkt brachte. Will sagen, ich habe gar nichts gegen Wagandt, glaube aber, es ist nicht immer ganz einfach, ihm zu folgen, da er bei aller Deutlichkeit letztlich doch wieder häufig genug in Rätseln spricht, heutzutage wohl mehr als damals (in untenstehenden Videos).
Zudem habe ich es ohnehin nicht so sehr mit Video-Vorträgen oder Pott-Casts, da mich immer die Person in dem jew. Pott – egal wer daheraus spricht – schon von vornherein durch bloße Anwesenheit durcheinanderbringt. Mit Texten kann ich mehr anfangen, denn da kann man den „Erzähler“ schlicht übergehen; wen interessiert auch schon der Kopf, aus dem die Erkenntnisse herausströmen, schließlich soll es um die Inhalte der Erkenntnisse gehen, nicht um die des Kopfes, denn da ist sicherlich bei jedem Menschen ansonsten noch genügend durcheinander.

Jedenfalls, schau dir die Inhalte an, und nicht das Beiwerk, das ist nur Schmuck und Ablenkung und damit arbeiten die Blender stets, denn ohne dieses würde ihre Lügerei und Manipulation gar nicht zustande kommen.

Hier nun also nur zweieinhalb Videos von Wagandt aus älterer Zeit (da sah er auch noch frischer aus, als heute, aber das muß nichts bedeuten):
Zudem sei bemerkt, daß ich Bewußt TV schon seit Jahren nicht mehr ansehe, obschon ich J. Conrad durchaus für einen guten Menschen halte. Mir bringt das alles aber wie gesagt nichts, jene drei Videos sollte man aber wirklich mal angesehen haben

Alexander Wagandt bei Jo Conrad in grauer Vorzeit (inzwischen sind sie selber noch grauer)

I. Nochmal kurzgesagt (ca. 2010): Ohnmacht, Kinderwelt, Schafsherde – YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=92CAixmhsDI

II. Ausführlicher und zutreffender denn je (z.B. etwas zum „Gesundheitswesen…“): Leben wir nach einem kindlichen Weltbild? (2010) – YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=OGrpVPa4I_k

III. Auch gut: Das Schuldkonzept [um nicht zu sagen „Das Sklavensystem“] (2010) – YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=_8IhMkcmaPg

Nachschlag 1, neue Normalität 1

Da isser ja: „Gucke was ist“:

nn1

Nachschlag 2, neue Normalität 2

Gerade entdeckt:

Kerstin Chavent: Die Enthüllung – Neue Normalität oder neues Bewusstsein? | Futurum Verlag 2021 |978-3-85636-269-0, https://www.futurumverlag.com/ch/futurum-verlag/neuerscheinung/die-enthuellung

Mehr darüber:
> Rubikon, Kerstin Chavent: Die Grenzen der Zerstörung, 31.07.2021

Lese-Tipps Juli 2021

Ausgewählte Lese-Tipps des Monats Juli 2021

Die Linkadressen in die Originalquelle (https:// usw) sind durch die schwarze Schrift hervorgehoben. Clicken Sie hingegen auf die Überschrift (grau), gelangen Sie nur in unser Archiv.
Bedenke, daß es sich bei dem Beitrag an oberster Stelle nicht unbedingt um den letzten hier eingefügten handelt. Die Beiträge werden nach VÖ-Datum einsortiert.

Peds Ansichten: Fake-Inzidenzen in Großbritannien – Wenn Nachrichten auch allzu oft der Propaganda dienen, enthalten sie doch zuweilen wertvolle Informationen

Sehr gut; über den folgenden Bericht des sagenumwobenen (siehe gaaanz unten) tagesspiegel wollte ich kürzlich auch etwas schreiben. Aber man kommt ja zu nichts; außerdem sind die Artikel von Peds Ansichten ohnehin nicht zu übertreffen und so sollte das hier genügen: Peds Ansichten: Fake-Inzidenzen in Großbritannien – Wenn Nachrichten auch allzu oft der Propaganda dienen, enthalten sie doch zuweilen wertvolle Informationen, https://peds-ansichten.de/2021/07/inzidenz-grossbritannien-fake-tagesspiegel/, 31.07.2021. Doch wie findet man diese? Ein Artikel des Tagesspiegel befasste sich mit dem “Infektionsgeschehen” in Großbritannien — […]

Kritische Stimmen von 65* Ärzten und Medizinern zu Covid-19 Impfungen an Kindern (via #wirzeigenunserGesicht)

  Nachfolgende Zitate entnehmen wir folgender Quelle: #wirzeigenunserGesicht: Kritische Stimmen von Ärzten und Medizinern zu Covid-19 Impfungen an Kindern https://wirzeigenunsergesicht.org/page/1  bis  https://wirzeigenunsergesicht.org/page/7 *Die Sammlung wird ebenda stets erweitert, falls Ihnen diese 65 Stimmen nicht genügen. Alternativ können Sie natürlich auch weiterhin den Rat von > Dr. Klauterbach oder anderen Impfstrategen befolgen. Stand 30.07.2021  – Übersichtshinweis: Das Zitat folgt der zitierten Person Dr. Heidrun Schicker-Kirsch, Ärztin für Allgemeinmedizin „Als Ärztin, aber auch als Mutter lehne ich die Verabreichung der neuartigen, bedingt […]

Plattform Respekt: Die Gedanken sind frei

Plattform Respekt: Die Gedanken sind frei, https://respekt.plus/2021/07/28/die-gedanken-sind-frei/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=die-gedanken-sind-frei, 28.07.2021. Die Gedanken sind frei, … Dieses alte Volkslied kommt mir in den Sinn, als ich mir Sonntagfrüh die Zeitungen hole. Es wurde im Rahmen des Aktionstages des Vereins für Kindergesundheit wirzeigenunserGesicht tags zuvor auf dem Maria-Theresien-Platz in Wien gesungen. Unterstützer dieser Kundgebung war unter anderem die Plattform Respekt. Ärzte und Rechtsanwälte informierten dabei über Problematiken […]   –

Corona Transition: «Was den Kindern jetzt angetan wird, ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit»

Corona Transition: «Was den Kindern jetzt angetan wird, ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit»., https://corona-transition.org/was-den-kindern-jetzt-angetan-wird-ist-ein-verbrechen-an-der-menschlichkeit, 30.07.2021. Daniel Trappitsch vom «Netzwerk Impfentscheid» im Interview mit Corona-Transition: Über unzureichende Arztgespräche und Möglichkeiten des Widerstands für Arbeitnehmende, die zur Gen-Spritze oder zum Maskentragen gezwungen werden     –

Bastian Barucker, Auf Spurensuche nach Natürlichkeit: Die Entlarvung des Mythos, dass eine Impfung Übertragung verhindert

Bastian Barucker, Auf Spurensuche nach Natürlichkeit: Die Entlarvung des Mythos, dass eine Impfung Übertragung verhindert, https://blog.bastian-barucker.de/entlarvung-mythos-impfung/, 29.07.2021. Die Beweislage ist eindeutig. Eine Impfung bietet keinen nachweisbaren Effekt bei der Übertragung des Corona-Virus. Ein Beitrag der HART Gruppe PS: Da die Impfung nicht vor einer Infektion schützt, wären logischer Weise nicht die Ungeimpften als „Pandemietreiber“ zu verurteilen, sondern die Geimpften, 29.07.2021 (zufällig zugleich geschrieben)   –

Corona Doks: ARD/ZDF-Experte: 80 Prozent der PCR-Getesteten nicht ansteckend

Corona Doks: ARD/ZDF-Experte: 80 Prozent der PCR-Getesteten nicht ansteckend, https://www.corodok.de/ard-zdf-experte/, 29.07.2021. Untersuchung von PCR-Tests PCR-Tests sind scheinbar kein gutes Mittel, um die Pandemie-Situation richtig einzuschätzen. Viele positiv Getestete seien gar nicht mehr infektiös. Zu diesem Ergebnis kam die Universität Duisburg/Essen. Die Forscher werteten 190 000 Test-Ergebnisse von mehr als 160 000 Menschen aus. Ihre Ergebnisse publizierten sie im Artikel „The performance of the SARS-CoV2 RT-PCR test as a tool for detecting SARS-CoV2 infection in the population“, der im „Journal of Infection“ erschien. […]

Die Caimi-Reports: “Bedenkliche Blutveränderungen nach Impfungen”

Die Caimi-Reports: “Bedenkliche Blutveränderungen nach Impfungen”, https://marcocaimi.ch/every-day-caimi-110-bedenkliche-blutveraenderungen-nach-impfungen/, 29.07.2021. Ja, es ist an der Zeit, Ihr eigener „medizinischer Ermittler“ zu werden, denn diese Impfstoffhersteller und Zulassungsbehörden handeln nicht unser bestes Interess. Möchten Sie genau wissen, was die mRNA-Impfstoffe mit Ihrem Blut anstellen, das viel gefährlicher ist als das Covid-19-Virus oder eine seiner Varianten?     –  

Alschner.Klartext/ Dr. Peter McCullough: »Geimpfte glauben, sie seien geschützt. Sie sind es nicht!«

Alschner.Klartext: »Geimpfte glauben, sie seien geschützt. Sie sind es nicht!«, https://alschner-klartext.de/2021/07/28/geimpfte-glauben-sie-seien-geschuetzt-sie-sind-es-nicht/, 28.07.2021. Ist es die Rücksichstlosigkeit von Ungeimpften, die nun weltweit für einen Ansteig der Fallzahlen verantwortlich ist? Muss man daher Verständnis haben für Maßnahmen zur Einführung eines Ausweises für Geimpfte als Voraussetzung für die Teilnahme an gesellschaftlichem Leben, wie es nun in Frankreich und Italien bereits politischer Wille ist? Was droht uns in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Was können wir lernen aus der Analyse der Daten anderer Länder? […]

Friedensblick: Staatsgeheimnis Länderstudie „COVID-Schulen“ – absurd niedrige Inzidenzen – Impfung für Schüler überflüssig wie ein Kropf.

Friedensblick: Staatsgeheimnis Länderstudie „COVID-Schulen“ – absurd niedrige Inzidenzen – Impfung für Schüler überflüssig wie ein Kropf. https://friedensblick.de/32118/staatsgeheimnis-laenderstudie-covid-schulen-ein-blick-hinter-den-spiegel/, 28.07.2021. Laut einem Bericht von t-online vom 26. Juli 2021, geben die Länder eine Studie zu COVID-19 an Schulen nicht heraus … Demnach geht von den Schülern in Bezug auf COVID-19 nicht einmal der Hauch einer Gefahr aus und schon gar keine Gefahren, welche über den Gesundheitsgefahren der Jahre vor 2020 liegen. Überspitzt könnte man formulieren, dass von den teilnehmenden, ausschließlich gesunden oder […]

Corona Transition: «Wir lehnen die Welt, die vor unseren Augen Gestalt annimmt, absolut ab»

Corona Transition: «Wir lehnen die Welt, die vor unseren Augen Gestalt annimmt, absolut ab» 28.07.2021. Der Philosoph und Europaabgeordnete François-Xavier Bellamy spricht sich im «Le Figaro» deutlich gegen Gesundheitspass und Impfpflicht aus. Loïc Hervé, Senator von Haute-Savoie, pflichtet ihm bei. 93% der Opfer des Coronavirus in Frankreich waren über 65 Jahre alt; 65% hatten einen Komorbiditätsfaktor. Unter 40 Jahren, ohne Vorerkrankungen, ist das Risiko, an dem Coronavirus zu sterben, fast nicht vorhanden. Warum also nicht die gleiche Impfstrategie wie bei […]

TKP: Weitere Studie zeigt langfristige und starke Immunität nach Infektion

TKP: Weitere Studie zeigt langfristige und starke Immunität nach Infektion https://tkp.at/2021/07/27/weitere-studie-zeigt-langfristige-und-starke-immunitaet-nach-infektion/, 27.07.2021. Viele Studien haben schon gezeigt, dass Immunität nach Infektion langanhaltend und solide ist, sowie garantiert alle Varianten erkennt. Sogar nach 17 Jahren fand man bei den SARS-1 Rekonvaleszenten spezifische T-Zellen, die auch gegen SARS-2 wirksam sind. Eine Studie der Emory University bestätigt neuerlich eine breite und wirksame längerfristige Immunität. Eine Anerkenntnis dieser wissenschaftlichen Beweise würde     –

1bis19, Camilla Hildebrandt/Daniel Pataky: Sind wir jetzt Bettelmusikanten?

1bis19, Camilla Hildebrandt/Daniel Pataky: Sind wir jetzt Bettelmusikanten?, https://1bis19.de/kultur/sind-wir-jetzt-bettelmusikanten/, 27.07.2021. Was passiert mit der europäischen Kulturnation Deutschland? Audio-Interview mit dem deutsch-ungarischen Tenor Daniel Pataky CCC-Tipp: Sagt alle Konzert-Termine zu, geht auf die Bühne und dann brecht stets nach 15 Minuten wieder ab, dazu sagend „So funktioniert das nicht“ – und alle werden begeistert sein. –

Peds Ansichten: Die Inkompetenz der Besorgten – Die Fiktion des Killervirus bis zum Abwinken bedienen, aber bei echten Herausforderungen versagen

Peds Ansichten: Die Inkompetenz der Besorgten – Die Fiktion des Killervirus bis zum Abwinken bedienen, aber bei echten Herausforderungen versagen, https://peds-ansichten.de/2021/07/flutkatastrophe-corona-ard-propaganda/, 26.07.2021. Die Fiktion des Killervirus bis zum Abwinken bedienen, aber bei echten Herausforderungen versagen. So stellt sich das Werkeln der Bundesregierung und derer Ministerien (nicht nur) in diesen Tagen dar. Und selbst jetzt, da die Katastrophe geschehen ist, eine echte Katastrophe und außerdem eine, die vorhersehbar war     –

b’s weblog: Zur Erinnerung: Heiko von der Leyen, Ehemann der EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen, ist an einer Gentechnik-Firma beteiligt, die u.a. COVID-19-“Impfstoffe” entwickelt

b’s weblog: Zur Erinnerung: Heiko von der Leyen, Ehemann der EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen, ist an einer Gentechnik-Firma beteiligt, die u.a. COVID-19-“Impfstoffe” entwickelt, https://blog.fdik.org/2021-07/s1627288404.html, 26.07.2021. Anmerkung CCC: Da war doch schonmal was mit Miss Haarspray und ihrem Gatten*. Ach ja genau: Schau’n Sie doch mal rein, ins Casino von der Leih’n, UFO 26.04.2009 *Korrektur: Es war nicht ihr Gatte, sondern ihr Bruder. Nachtrag: Via Fefes Blog: http://blog.fefe.de/?ts=b70b053a Mon Apr 27 2009: Wenn man mal ein bisschen in der Familie […]

via deintube: Julia Neigel vs. Hans Mahr: Starkes Statement der Künstlerin [zum Impfen]

Servus TV vom 22.07.2021.: Julia Neigel vs. Hans Mahr: Starkes Statement der Künstlerinhttps://dein.tube/watch/zv5pnMUc5xHYQwc, 24.07.2021.⁣Julia Neigel vs. Hans Mahr: Starkes Statement der Künstlerin https://cdn.dein.tube/upload/videos/2021/07/ts1pswSlcZfnt4OimVC4_24_a8e7378f53e6cc8db74e7a6d0435cb07_video_360p_converted.mp4 https://dein.tube/watch/zv5pnMUc5xHYQwc https://dein.tube/v/GDyhkv

Corona-Blog: Pop-Legende Nena: „Bei mir sind alle willkommen, Geimpfte und Ungeimpfte“

corona-blog.net: Pop-Legende Nena: „Bei mir sind alle willkommen, Geimpfte und Ungeimpfte“. https://corona-blog.net/2021/07/26/pop-legende-nena-bei-mir-sind-alle-willkommen-geimpfte-und-ungeimpfte/, 26.07.2021. Wir berichteten gestern davon, dass Helge Schneider vorzeitig die Bühne verließ, jetzt spricht Pop-Ikone Nena Klartext. Bei ihrem Konzert in Berlin sprach sie u.a. den Christopher Stree Day an: „Gestern war Christopher Street Day, und es war völlig okay, dass 80 000 Leute eng aneinander auf der Straße waren!“ https://corona-blog.net/wp-content/uploads/2021/07/video_2021-07-26_07-43-59.mp4     –  

Corona-Blog: Helge Schneider bricht Konzert ab – keine Stimmung mit Maske am Strand

Corona-Blog: Helge Schneider bricht Konzert ab – keine Stimmung mit Maske am Strand, https://corona-blog.net/2021/07/24/helge-schneider-bricht-konzert-ab-keine-stimmung-mit-maske-am-strand/, 24.07.2021 Sowie besonders zu empfehlen: Friedensblick: Tatsächlich ist nicht das System dumm und fadenscheinig – sondern Helges Publikum bei den „Strandkorbkonzerten“, http://friedensblick.de/32044/tatsaechlich-ist-nicht-das-system-dumm-und-fadenscheinig-sondern-helges-publikum-bei-den-strandkorbkonzerten/, 25.07.2021 Anmerkung CCC:„Das System ist einfach fadenscheinig und dumm!“, sagt Helge Schneider hier. Damit meint er zwar wohl nur das Strandkorb-System, aber ich find, es passt auch sonst; so wie eben immer alles passt, was H. Schneider intuitiv/spontan sagt oder tut (s.u. mehr). Man […]

Systematisch gesund: Warnung vor dem Warner Karl Lauterbach

Systematisch gesund: Warnung vor dem Warner Karl Lauterbach. https://systematischgesund.de/gesundheit/karl-lauterbach/, 24.07.2021. Karl Lauterbach ist den meisten spätestens seit der Corona-Krise bekannt als der in den Medien präsentierte Gesundheits-Experte. Ein Status, der nicht nur unzutreffend ist, sondern auch die dunkle Seite von Karl Lauterbach weitestgehend verbergen soll: seine vielfältigen Skandale, dreisten Schummeleien und freche Lügen. Nachfolgende Dokumentation lässt die medial aufgebaute Fassade bröckeln und offenbart das perfide Zusammenspiel von skrupellosen Selbstdarstellern wie Karl Lauterbach und den Mainstream-Medien. https://www.kla.tv/_files/video.kla.tv/2021/07/19331/DieAkteKarlLauterbachDringende_480p.webm   –

Nachdenkseiten: „Jens Spahn sollte einfach nur den Mund halten!“

Nachdenkseiten: „Jens Spahn sollte einfach nur den Mund halten!“, https://www.nachdenkseiten.de/?p=74573, 23.07.2021 Als Psychoneuroimmunologe plädiert Christian Schubert von der Medizinischen Universität Innsbruck für eine ganzheitliche Medizin, die Körper und Geist als Einheit und seelisches Wohlbefinden als Schlüsselfaktor für ein starkes Immunsystem begreift. Dagegen zehrten pausenlose Angst und Panik die natürlichen Abwehrkräfte aus. Im Interview mit den NachDenkSeiten beklagt der gebürtige Oldenburger die „desaströsen“ Folgen einer Krisenpolitik, die auf ein Virus stiert und darüber den Menschen übersieht PS: > Vorsichtig ausgedrückt, 1. […]

TKP: Herdenimmunität durch Covid-Impfung? Experiment gescheitert!

TKP: Herdenimmunität durch Covid-Impfung? Experiment gescheitert!, https://tkp.at/2021/07/23/herdenimmunitaet-durch-covid-impfung-experiment-gescheitert/, 23.07.2021.Herdenimmunität ist erreicht, wenn eine Infektion nicht mehr auf genügend Infizierbare trifft, damit sie sich weiter ausbreiten kann. Herdenimmunität wird grundsätzlich durch Immunisierung nach Infektion erreicht, sowie durch Impfung. Bei manchen Krankheiten, wie etwa Pocken oder Masern, funktioniert die Impfung perfekt, bei anderen, wie den Atemwegserkrankungen nur eingeschränkt bis gar nicht. Das sehen wir gerade …

TKP: Mehr Infektionen in Schulen mit Maskenpflicht als ohne

TKP: Mehr Infektionen in Schulen mit Maskenpflicht als ohne, https://tkp.at/2021/07/23/mehr-infektionen-in-schulen-mit-maskenpflicht-als-ohne/, 23.07.2021. Die Wirksamkeit von Masken ist immer wieder heftig umstritten. Vor 2020 war allgemeiner Konsens, dass Masken nicht vor Viren schützen, schließlich werden sie durch Aerosole übertragen und diese sind weder durch chirurgische noch durch FFP2 Masken zu filtern, da sie kleiner als die Maschengröße in den Masken sind. Ergebnisse und Vergleiche aus der Praxis beweisen … Weiterlesen Mehr Infektionen in Schulen mit Maskenpflicht als ohne     –

Corona Transition: Attentat auf den Präsidenten von Madagaskar vereitelt, der sich gegen die Gen-Präparate ausspricht

Corona Transition: Attentat auf den Präsidenten von Madagaskar vereitelt, der sich gegen die Gen-Präparate ausspricht. https://corona-transition.org/attentat-auf-den-prasidenten-von-madagaskar-vereitelt-der-sich-gegen-die-gen,  23.07.2021. Die Sicherheitsbehörden des südostafrikanischen Inselstaates Madagaskar hätten gemäss eigenen Angaben einen Anschlag auf den Staatspräsidenten Andry (…)     –

TKP: Kinder geschwächt durch Lockdowns und Masken erkranken schwer am RS-Virus

TKP: Kinder geschwächt durch Lockdowns und Masken erkranken schwer am RS-Virus, https://tkp.at/2021/07/22/kinder-geschwaecht-durch-lockdowns-und-masken-erkranken-schwer-am-rs-virus/, 23.07.2021. Wissenschaftler und Ärzte warnen immer wieder, dass Lockdowns und Maskenpflicht Krankheiten und Sterbefälle in hoher Zahl verursachen werden. Grund ist die massive Schwächung des Immunsystems, wenn es nicht trainiert wird. Ganz besonders betroffen sind Kinder, wie sich nun in den Niederlanden zeigt Das RS-Virus breitet sich unter Kindern in den Niederlanden so schnell aus, dass …     –

Peds Ansichten: Gesundheitsämter als Diener der Politik

Peds Ansichten: Gesundheitsämter als Diener der Politik, https://peds-ansichten.de/2021/07/gesundheitsamt-corona-dresden/, 21.07.2021. … was ihrer eigentlichen Funktion als Diener der Menschen widerspricht. Denn die Gesundheitsämter spielen eine Schlüsselrolle bei der Versorgung der Plandemie mit Zahlen. Zahlen die Angst machen und epidemiologisch-medizinische Sinnlospolitik rechtfertigen sollen. Zahlen die nichts taugen, weil ihre Ermittlung und Hinweis: Einen ausführlichen, kritischen Einblick in die Vorgehensweise mancher Gesundheitsämter gibt übrigens der ehemalige Leiter eines Gesundheitsamtes Dr. med Friedrich Pürner in seinem Buch: Diagnose Pan(ik)demie – Das kranke System | […]

Bastian Barucker/Auf Spurensuche nach Natürlichkeit: Corona-Impfung: Video zur Aufklärung

Auf Spurensuche nach Natürlichkeit: Corona-Impfung: Video zur Aufklärung, https://blog.bastian-barucker.de/corona-impfung-video/, 21.07.2021. Diese 15 Minuten dienen der Aufklärung bzgl. der Corona-Impfung. Es ist das beste kurze Video, welches ich zu diesem Thema gesehen habe und daher veröffentliche es hier. https://videos.files.wordpress.com/p8R7ebPy/if-people-get-jabbed-after-watching-this-they-are-beyond-saving-3_mp4_dvd.mp4     –

Alschner.Klartext: Ein befreiendes Eingeständnis einer zynischen Politik [„Masken dienen dem Zweck sozialer Kontrolle über die Menschen“.]

Alschner.Klartext: Ein befreiendes Eingeständnis einer zynischen Politik, https://alschner-klartext.de/2021/07/19/ein-befreiendes-eingestaendnis-einer-zynischen-politik/, 19.07.2021. In Großbritannien hat soeben einer der wichtigsten Politiker des Landes begonnen, was hierzulande trotz anstehender Bundestagswahl – oder vielleicht gerade deswegen – noch auf sich warten lässt: Die Aufarbeitung der Corona-Krise wurde eingeläutet. Sir Graham Brady, der als Vorsitzender des „Ausschusses von 1922“ der Konservativen Partei im Unterhaus maßgeblich entscheidet, wer Premierminister wird und wie lange jemand auf diesem Posten verbleibt, hat mit einem sehr bemerkenswerten Namensbeitrag in der Zeitung Daily […]

TKP: Grippe mittlerweile 10 mal gefährlicher als Corona

TKP: Grippe mittlerweile 10 mal gefährlicher als Corona, https://tkp.at/2021/07/19/grippe-mittlerweile-10-mal-gefaehrlicher-als-corona/, 19.07.2021. Es gibt immer mehr Hinweise dafür, dass die neuen Corona Varianten laufend weniger gefährlich werden. Und es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass die Impfstoffe wesentlich rascher an Wirkung verlieren, als man angenommen hat. In England oder Israel sind wesentlich mehr Geimpfte von neuen Infektionen betroffen als Ungeimpfte. Insgesamt es gibt einen klaren Zusammenhang zwischen…   –

Die Caimi-Reports: “Der Erfinder der mRNA-Impfung, Dr. Robert Malone, zu Nutzen und Risiken”

Die Caimi-Reports: “Der Erfinder der mRNA-Impfung, Dr. Robert Malone, zu Nutzen und Risiken” –. https://marcocaimi.ch/every-day-caimi-100-der-erfinder-der-mrna-impfung-zu-nutzen-und-risiken/, 18.07.2021. Siehe auch: Corona Transition, LifeSiteNews: Nach Kritik an «Impfstoffen»: Wikipedia löscht den Erfinder der mRNA-Technologie aus dem Eintrag., https://corona-transition.org/nach-kritik-an-impfstoffen-wikipedia-loscht-den-erfinder-der-mrna-technologie, 07.07.2021. Robert Malone wird von der Online-Enzyklopädie nicht mehr als Erfinder der mRNA-Technologie beschrieben. Vor Kurzem hatte er vor den Covid-«Impfstoffen» gewarnt. Wer auf der englischsprachigen Wikipedia Informationen über den Erfinder der mRNA-Technologie sucht, sucht vergeblich. Die Online-Enzyklopädie (…)   –  

Norbert Häring: Ein Totengesang auf die Inzidenz

Norbert Häring: Ein Totengesang auf die Inzidenz., https://norberthaering.de/news/inzidenz-vs-tote/, 17.07.2021. Dieser Tage haben wir erfahren, dass wir die Inzidenzen nicht mehr ganz so wichtig nehmen sollen, eigentlich. Die baden-württembergische Regierung will trotzdem Schikanen gegen Ungeimpfte von den Inzidenzzahlen abhängig machen. Das wäre evident rechtswidrig, nicht nur weil willkürlicher Grundrechtsentzug, sondern auch weil die Inzidenz offenkundig nichts mit Gesundheitsnotstand zu tun hat.     –

Rubikon, Hendrik Sodenkamp: Das Todesursachen-Mysterium. Das Bundesamt für Statistik meint, letzte Wahrheiten gefunden zu haben, betreibt jedoch eine Desinformationskampagne

Rubikon, Hendrik Sodenkamp: Das Todesursachen-Mysterium. Das Bundesamt für Statistik meint, letzte Wahrheiten gefunden zu haben, betreibt jedoch eine Desinformationskampagne., https://www.rubikon.news/artikel/das-todesursachen-mysterium, 16.07.2021. Wie viele Menschen sind ursächlich „an“ und wie viele Menschen sind „mit“ Corona verstorben? Diese Frage will nun das Bundesamt für Statistik (Destatis)     –

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

Peds Ansichten: Fake-Inzidenzen in Großbritannien – Wenn Nachrichten auch allzu oft der Propaganda dienen, enthalten sie doch zuweilen wertvolle Informationen

Sehr gut; über den folgenden Bericht des sagenumwobenen (siehe gaaanz unten) tagesspiegel wollte ich kürzlich auch etwas schreiben. Aber man kommt ja zu nichts; außerdem sind die Artikel von Peds Ansichten ohnehin nicht zu übertreffen und so sollte das hier genügen:

Peds Ansichten: Fake-Inzidenzen in Großbritannien – Wenn Nachrichten auch allzu oft der Propaganda dienen, enthalten sie doch zuweilen wertvolle Informationen, https://peds-ansichten.de/2021/07/inzidenz-grossbritannien-fake-tagesspiegel/, 31.07.2021.
Doch wie findet man diese? Ein Artikel des Tagesspiegel befasste sich mit dem “Infektionsgeschehen” in Großbritannien — also dem Spiel mit Zahlen, extrahiert aus den Ergebnissen von medizinisch wie epidemiologisch weitgehend sinnlosen “Coronatests”. Wie für die Massenmedien dieser Monate üblich, ist der Text tief durchdrungen vom Narrativ des “Killervirus” — und kann dem aufmerksamen Leser trotzdem wertvolle Erkenntnisse vermitteln.

Im gleichen Atemzug wäre allerdings auch noch dieser Artikel des tagesspiegel zu lesen:
46 Prozent weniger innerhalb einer Woche Niederlande erleben plötzlichen Rückgang der Neuinfektionen, https://www.tagesspiegel.de/politik/46-prozent-weniger-innerhalb-einer-woche-niederlande-erleben-ploetzlichen-rueckgang-der-neuinfektionen/27459294.html

Auch da wird nur ganz nebenbei die Hauptursache für die rückläufigen positiven Testergebnisse erwähnt:

Experten sind allerdings unsicher, worauf der Rückgang zurückzuführen ist. Als mögliche Gründe gelten der Beginn der Schulferien, die hohe Zahl von Schülern in Selbstisolation in den Wochen vor den Ferien und das Ende der Fußball-Europameisterschaft, als viele Menschen gemeinsam in Pubs die Spiele schauten, [sowie die derzeitige Mondposition, der aktuelle Börsenkurs, die Windgeschwindigkeit in England, der Stau auf der A44, das Sommerloch in Nigeria, das Waldsteben des Regenwalds aufgrund des Smogs in Duisburg usw.]
Allerdings gibt es auch die Befürchtung, dass sich weniger Menschen auf das Coronavirus testen lassen [Punkt.], um ihre Sommerferien nicht zu riskieren, und dass es eine hohe Dunkelziffer Infizierter gibt.

Manchmal kann es nämlich auch sein, daß zum Beispiel die Straßen nass sind, weil es geregnet hat – und manchmal kann es gar sein, daß sie nicht nass sind, weil es nicht geregnet hat. Aber diesen Zusammenhang möchten wir nicht jedem verraten.

Zum guten Abschuss hier noch der Zusatz zum „sagenumwobenen tagesspiegel“ – und zwar aus dem Jahre 2009: > Tagesspiegel: Interessenkonflikt – Schweinegrippe – wer impft gegen Korruption?, 15.09.2009

 

 

 

 


 

Kritische Stimmen von 65* Ärzten und Medizinern zu Covid-19 Impfungen an Kindern (via #wirzeigenunserGesicht)

 

Nachfolgende Zitate entnehmen wir folgender Quelle:
#wirzeigenunserGesicht: Kritische Stimmen von Ärzten und Medizinern zu Covid-19 Impfungen an Kindern
https://wirzeigenunsergesicht.org/page/1  bis  https://wirzeigenunsergesicht.org/page/7

*Die Sammlung wird ebenda stets erweitert, falls Ihnen diese 65 Stimmen nicht genügen.
Alternativ können Sie natürlich auch weiterhin den Rat von > Dr. Klauterbach oder anderen Impfstrategen befolgen.

Stand 30.07.2021

 –
Übersichtshinweis: Das Zitat folgt der zitierten Person

Dr. Heidrun Schicker-Kirsch, Ärztin für Allgemeinmedizin

„Als Ärztin, aber auch als Mutter lehne ich die Verabreichung der neuartigen, bedingt zugelassenen Covid-19 Impfstoffe an Kindern und Jugendlichen entschieden ab.Kinder und Jugendliche haben kein erhöhtes Risiko für einen schwerwiegenden Krankheitsverlauf, mittel- und langfristige Folgen sind nicht absehbar. Nachdem man das Immunsystems unser Jüngsten und Jungen über ein Jahr geschwächt und unterdrückt hat, wird es an der Zeit wieder für eine altersgerechte Entwicklung und Gesundheit zu sorgen. Kinder sind unsere Zukunft – wir wollen beides doch nicht gefährden!“

Dr. Andrea Hofbauer, FÄ für Anästhesie und Intensivmedizin, Allgemeinmedizin, Notärztin, Muckendorf a.d. Donau

“Ich spreche mich hiermit klar gegen die Durchführung von SarsCoV2 Impfungen an Kindern und Jugendlichen aus, da es zum einen kaum klinische Studien gibt an Kindern und zum anderen sich die Impfversuche an den Erwachsenen bereits als oft risikoreich gezeigt haben. Die zum Teil schwerwiegenden Impfnebenwirkungen sind bei den Erwachsenen sehr häufig und auch bei bereits geimpften Kindern und Jugendlichen lässt sich dieser Trend ablesen. Ich bin Anästhesistin und habe in meinem Beruf festgestellt, dass es wenige Medikamente gibt, für die es eine regelhafte Zulassung für Kinder gibt. Selbst Medikamente, die man für die Durchführung einer Narkose benötigt, wurden nie regelhaft zur Verwendung freigegeben – die Gründe dafür sind, dass es unethisch wäre, großangelegte Studien durchzuführen und dass Kinder keine kleinen Erwachsenen sind und aufgrund ihrer Anatomie und Physiologie anders funktionieren. Bisher wurde das Wohl der Kinder als oberstes Gut erachtet und jeder, der in seinem Beruf mit Kindern arbeitet weiß, dass man es sich gut überlegt, inwieweit man die „Chemiekeule“ auspackt und ob es nicht schonendere Behandlungsmöglichkeiten gäbe. Seit Jahren boomt es, Kinder so natürlich wie möglich zu behandeln, jede Mutter kennt diverse Tees, Globuli, Wärmekissen, Veilchenwurzeln, Bernsteinketten, Stoffwindeln und was es noch so alles gibt, damit die Kleinen vom Babyalter weg möglichst Schadstoff- und Nebenwirkungsarm groß werden können. Es ist mir unbegreiflich, dass jetzt so viele Ärzte und Eltern überhaupt diese Impfung in Erwägung ziehen. Es ist absolut unethisch, etwas zu verimpfen, das man in keinster Weise kennen und verstehen kann, da es völlig neu und unerprobt ist. Und es ist völlig unethisch, diese Impfung von Seiten der Öffentlichkeit zu propagieren. Dieser Impfstoff, der per definitionem keiner ist, ist ein Experiment, welches dreisterweise an Menschen durchgeführt wird und mittlerweile auch an den uns schutzbefohlenen Kindern. Medikamentenversuche an Kindern gab es immer wieder in der Geschichte und es erschüttert mich, dass es wieder dazukommen konnte. Dass wir das nicht verhindern konnten, sagt viel über unsere Gesellschaft aus!”

Dr. Birgit Richter-Friedrich

“Ich spreche mich klar gegen die Covid-Impung von gesunden Kindern und Jugendlichen aus. Sie gehören nicht zu den Gefährdeten, zumal sie meist nur leicht erkranken. Ausnahmen wird es immer geben,  ein gänzlich risikofreies Leben ist Wunschdenken. Global gesehen, gäbe es weit wichtigere Impfungen, von denen Kinder profitieren würden (z.B. TBC, TETANUS, HEPATITIS). Wer sich durch Kinder und junge Menschen von Covid 19 bedroht fühlt, hat die Möglichkeit, sich durch eine Impfung selbst zu schützen und damit einem schweren Krankheitsverlauf vorzubeugen.”

Steven Moayad, Orthopäde, Wien

“Ich spreche mich derzeit gegen eine generelle Impfempfehlung gegen Covid-19 für gesunde 12-17 jährige aus da diese 3% keinen grossen Effekt zur Erreichung der Herdimmunität beitragen und weil das Risiko schwer zu Erkranken oder Langzeitfolgen zu erleiden sehr gering ist. Zu gering um einen neuartigen und bedingt zugelassenen Impfstoff anzuwenden.”

Dr. Harald Stossier, Arzt für Allgemeinmedizin mit Schwerpunkt Komplementärmedizin, Maria Wörth

“Kinder sind unsere Zukunft und sollen durch uns geschützt werden. Wir sind die Vorbilder für die nächste Generation. Als Äzte tragen wir noch mehr Verantwortung für die Gesundheit unserer Nachkommen. Daher ist es viel wichtiger eine aktive Vorsorge durch gesunde Ernährung, Bewegung und gesunde geistige Entwicklung zu betreiben. Teil davon ist auch die Stimulation des Immunsystems mit Vitamin D, Zink und Vitamin C, Nährstoffe ohne Nebenwirkungen und Gefahren im Gegensatz zu einer völlig neuen und für Kinder und Jugendliche nich teinschätzbaren Impfung. Niemand kennt die Langzeitfolgen dieser Impfungen und kann mit Sicherheit Erkrankungen im Laufe des weiteren Lebens ausschließen. Auch daher Finger weg von den Impfungen an Kindern, sehrwohl aber aktive Vorsorge.”

Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Spiegel, Allgemeinarzt, Wien

“Ich spreche mich gegen die Anwendung der Covid-19-Impfung bei Kindern und Jugentlichen aus, da diese aufgrund der extrem niedrigen Covid-19-Mortalität in diesen Altersgruppen und angesichts der unvollständigen Datenlage (Risk-Benefit-Ratio) aus meiner ärztlichen Sicht zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht verantwortbar ist.”

Dr. med. univ. Biberauer Klaus, Arzt für Unfallchirurgie, Orthopädie und Traumatologie, Markt Piesting

“Ich bin gegen die Covid 19 Impfung für Kinder, weil Covid 19 für Kinder und Jugendliche keine große Gefahr darstellt hinsichtlich Sterblichkeit und schwerer Verläufe. Andererseits sind vermehrt Todesfälle und schwere Komplikationen bei bereits Covid 19 Geimpften , z.B. in den USA, aufgetreten. Weiters ist de Facto noch nichts über längerfristige Komplikationen bzw Spätfolgen bekannt. Abschließend möchte ich betonen, dass ich es für völlig unethisch halte, dass Experimente mit neuen bedingt zugelassenen / notzugelassenen gentechnischen mRNA und Vektorimpfstoffen an unseren Kindern durchgeführt werden.“

Dr. Karin Frager-Kommetter, Ärztin für Allgemeinmedizin, Villach

„Ich lehne die Impfung für Kinder ab, weil die potentiellen Schäden des m-RNA Impfstoffs bei Kindern nicht ausreichend untersucht wurde und das Risiko gerade bei Kindern unverhältnismäßig ist.“

Dr. Werner Pohl Facharzt f. Innere Medizin Vöcklabruck

„Ich spreche mich gegen die COVID 19 Impfung an Kindern ab 12 Jahren aus, weil sie nach dem Stand meines jetzigen Wissen besonders den Kindern auch langfristig wesentlich mehr schaden als gesundheitlich nützen kann!“

Dr. Gabriela Bachmann, Ärztin für Allgemeinmedizin, Schulärztin, Wien

„Ich spreche mich gegen die COVID 19 Impfung an Kindern ab 12 Jahren aus, weil wir als Ärzte eine Verantwortung für jeden einzelnen der Patienten haben, der uns anvertraut ist. Grundsätzlich behandeln wir sie mit den spezifisch wirksamsten Therapien, die die wenigsten Nebenwirkungen haben. Im Falle von Infektionen sind Impfungen bei lebensbedrohlichen oder sehr schwer schädigenden Erkrankungen eine wunderbare Einrichtung. Allerdings ist es im Falle der Corona-Erkrankung so, dass die Kinder nicht schwer erkranken. Impfungen, die erst seit kurzem auf dem Markt sind, sind aber in ihren unerwünschten Wirkungen noch nicht restlos erforscht. Daher können wir, einer einfachen Nutzen- Risiko- Abwägung zufolge durchaus sagen, dass Erwachsene, die schwere Verläufe befürchten müssen, von der Impfung eher profitieren. Kinder, die die Krankheit unbeschadet überstehen, würden aber nur aus gesundheitspolitischen  Gründen ( um Erwachsene nicht zu infizieren), geimpft. Der spezielle persönliche Nutzen steht einem noch nicht abschätzbaren Risiko, Spätfolgen durch die Impfung zu entwickeln gegenüber. Das ist nicht zu verantworten.“

Dr. Manuela Angerer Ärztin für Allgemeinmedizin, Gaubitsch

„Ich spreche mich gegen die COVID 19 Impfung an Kindern ab 12 Jahren aus, weil keine aussagekräftigen Langzeitstudien vorliegen (noch nicht vorliegen können) und weil Kinder mit 12 Jahren dieser Entscheidung, sich gegen COVID 19 impfen zu lassen nicht gewachsen sind und fraglich ist, ob Erwachsene und Eltern immer die richtige Entscheidung treffen.“

Mag. Dr. Gerhard Schmid, Arzt für Allgemeinmedizin, Kärnten

„Unsere Kinder sind die Zukunft der Menschheit und mit der Zukunft sollte man höchst verantwortungsvoll umgehen. In Anbetracht des Nutzen/Risiko Verhältnisses für gesunde Kinder kann ich eine generelle Impfempfehlung nicht als höchst verantwortungsvolle Maßnahme befürworten.“

Dr. Andreas Sammer, Facharzt für Viszeralchirurgie und Allgemeinchirurgie, Graz-Umgebung

„Ich kann die COVID-19 Impfung an Kindern und Jugendlichen nicht befürworten, weil es zu viele widersprüchliche Meldungen gibt! Patienten und Ärzte sind verunsichert. Zusätzlich werden ärztliche Kollegen, die Fragen stellen oder gar sich gegen die Impfung äußern unter Druck gesetzt und eingeschüchtert. Eine fachliche Diskussion ist nicht mehr möglich und nicht gewünscht. Alleine dies ist Grund genug derzeit keine Impfempfehlung für Kinder zu unterstützen und Vorsicht walten zu lassen, sowohl im gesundheitlichen als auch gesellschaftlichen Sinn.“

Dr. Melina Lässig-Schmaderer, Ärztin für Allgemeinmedizin und Manuelle Medizin, Biedermannsdorf

„Aufgrund der derzeit nicht ausreichenden Datenlage ob des Nutzen-Risiko Faktors sowie der Spätfolgen der Corona-Impfung bei Kindern und Jugendlichen, kann ich die Empfehlung zur Impfung für diese Gruppe aus heutiger Sicht nicht unterstützen.“

Dr. Alina Kislich, Ärztin für Allgemeinmedizin, Wien

„Ich kann die Covid-19 Impfung bei Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahre nicht befürworten weil eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bei gesunden Kindern und Jugendlichen harmlos verläuft und so gut wie nie zum Tod führt,  für die noch nicht ausreichend geprüften, neuartigen Impfstoffe allerdings Nebenwirkungen bis hin zum Tod als Folgen gemeldet wurden und das Risiko einer Impfung bei Kindern und Jugendlichen  daher ganz klar den faktisch nicht vorhandenen Nutzen überwiegt,  weshalb die Anwendung der Impfstoffe an Kindern und Jugendlichen ethisch nicht vertretbar ist!“

Dr. Werner Paesold, Arzt für Allgemeinmedizin i.R., Klagenfurt

„Ich spreche mich gegen die Covid-19 Impfung an Kindern ab 12 Jahren aus weil es keine gesicherte Evidenz gibt, dass Kindern eine bedeutende Spreader-Funktion zukommt und ich überzeugt bin, daß “Long-Covid” bei Kindern – die ja großteils asymptomatische oder äußerst milde Erkrankungsverläufe zeigen – vor allem ein psychosoziales und kein körperliches Problem ist. Meine Ablehnung gilt jedenfalls solange bis die Ungefährlichkeit der neuen Impfstoffe auch in der Langzeitbeobachtung gesichert ist und deren Notwendigkeit eindeutig beweisbar ist.“

Dr. Sonja Tegischer, Internistin, Litzelsdorf

„Ich kann eine Covid 19 Impfung an Kindern und Jugendlichen nicht befürworten, weil Kinder und Jugendliche meist (PIMS ist selten und gut behandelbar) einen asymptomatischen, milden Covid 19 Infektionsverlauf haben und somit dem Risiko einer Impfung bei fehlenden Langzeitdaten nicht ausgesetzt werden dürfen.“

Dr. Tamara Aberham, MSc, Ärztin für Allgemeinmedizin, 4490 St. Florian

„Ich spreche mich gegen die Covid-19 Impfung an gesunden Kindern ab 12 Jahren aus, weil wir die Langzeitfolgen der neuartigen mRNA Injektionen nicht kennen und weil die Erkankung an Covid-19 bei Kindern in fast nahezu allen Fällen harmlos verläuft.

Dr. Regina Ehrenberger, FA für Psychiatrie, Vorarlberg

„Kinder sind die besonders schützenswerte Gesellschaftsgruppe. An Ihnen ein gentherapeutisches,  Experiment, das schon viele Impf-geschädigte Kinder hervorgebracht hat, durchzuführen, das weder Ihnen noch anderen nutzt, dagegen möchte ich mich mit aller Vehemenz aussprechen. Hier ist tatsächlich jedes getötete oder auch nur minimal geschädigte Kind eines zuviel.”

Dr. Rainer Brandl, Allgemeinmediziner, Wien

„Ich empfehle die Impfung von Kindern und Jugendlichen zurzeit nicht, weil es bisher keine wissenschaftlichen Erkenntnisse gibt, die sicherstellen, dass die Impfung dieser Zielgruppe mehr nutzen als Schaden anrichten könnte. Gut gemeint ist nicht zwangsläufig gut.“

Dr. Flora Minich, Ärztin für Allgemeinmedizin, Stronsdorf

„Ich spreche mich gegen die Covid 19 Impfung an Kindern ab 12 Jahren aus, weil ich keinen medizinischen Grund für eine Impfung in dieser Altersgruppe sehe. Wo sind die Zahlen über schwere Covid Verläufe im Kindesalter? Was rechtfertigt die Notfallszulassung des Impfstoffes in dieser Altersgruppe? Wo sind die Notfälle? Wo sind die langjährigen Erfahrungen über die Unbedenklichkeit / die Sicherheit des Impfstoffes in dieser Altersgruppe?“

Dr. Birgit Kapfinger-Bruckner, Ärztin für Allgemeinmedizin, Wien

„Das oberste Prinzip für mich als Ärztin ist ein verantwortungsvolles Handeln nach bestem Wissen und Gewissen, zum größten Nutzen und jedenfalls niemals zum Schaden der sich mir anvertrauenden Patienten. Deshalb kann ich derzeit aufgrund der mangelnden Datenlage bzw. des mangelnden Wissens um Nutzen/Schaden/mögliche Spätfolgen ganz klar keine Empfehlung für eine Covid-19-Impfung für Kinder und Jugendliche abgeben!“

Dr. Klaus Wachter, Arzt für Allgemeinmedizin, Wien

„Primum nihil nocere (erstens nicht schaden): Bei jeder medizinischen Intervention (wie z.B. mit dieser neuartigen mRNA-Impf-Technologie) muss der Nutzen einem möglichen Risikos überwiegen.  Evidenzbasiert erkranken Kindern und Jugendlichen extrem selten schwer an COVID-19 und tragen auch epidemiologisch in keiner Weise zu einer Herdenimmunität bei. Daher sind weder Argumente in Richtung eines Individual- noch solidarischen Fremdschutzes stichhaltig, vielmehr müssen sie vor möglichen – und sei es noch so selten Nebenwirkungen – besonders sorgfältig geschützt werden. Aufgrund der sehr geringen Probandenanzahl (1118 Geimpfte) der Zulassungsstudie von BioNTech/Pfizer bei Kindern und Jugendlichen und des naturgemäß geringen Beobachtungszeitraums, kann dies nicht sicher bewerkstelligt werden. Daher halte ich eine überhastete flächendeckende Durchimpfung dieses gesunden Alterskollektives für hochproblematisch und wünsche mir eine wesentlich fundiertere Datenlage für eine individuell abgestimmte Impfentscheidung.”

Dr. Ingo Wachernig, Allgemeinmediziner, 9100 Völkermarkt

“Ich bin gegen die Impfung von Kindern gegen SARS-CoV2 , weil  Kinder nur ein minimales Risiko haben daran schwer zu erkranken oder zu sterben. Hingegen haben die neuartigen unerprobten gentechnischen Vektor und RNA Stoffe, die lediglich eine Notfallzulassung haben, ein viel zu hohes Risiko an schwerwiegenden Nebenwirkungen.“

Dr.Karin Stenzel-Schediwy Ärztin für Allgemeinmediziner, Fachärztin für Innere Medizin

„Ich kann eine Covid-19 Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche nicht unterstützen, da es bisher keine validen Daten hinsichtlich Langzeitnebenwirkungen und auch keine ausreichenden Daten zum Eigennutz der geimpften Kinder gibt.“

Dr. Hans-Christoph Stenzel, Arzt für Allgemeinmedizin

„Ich kann eine Covid-19 Impfempfehlung von Kindern und Jugendlichen nicht befürworten, da es keine gesicherten Daten über mögliche Spätschäden der Impfung gibt.“

Dr. Maria Hubmer-Mogg, Allgemeinmedizinein, Graz & Initiatorin von #wirzeigenunserGesicht

„Wissenschaftlich, moralisch und ethisch ist eine Anwendung der neuartigen mRNA Impfstoffe an Kinder nicht vertretbar.“

Dr. Emma Kiendler, Ärztin für Allgemeinmedizin, Graz

„Ich bin gegen die Covid-19 Impfung an Kindern ab 12 Jahren weil die natürliche Immunabwehr durch eine Impfung mit experimentellem Charakter nicht in ihrer Entwicklung gestört werden darf. Die gesundheitlichen Folgen sind unzumutbar.“

DDr. Klaus Wamprechtshammer, Human- und Zahnmediziner, Wien

„Völlig neuartige Medikamente mit einer Notfallszulassung , deren Langzeitwirkungen nicht erforscht sind, dürfen nicht an Kindern angewendet werden. Ich kann eine Covid-19 Impfung an Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren nicht befürworten weil deren Infektionshäufigkeit, Wahrscheinlichkeit eines schweren Verlaufs und Mortalität, sowie Wahrscheinlichkeit einer Übertragung an andere ist dagegen weltweit sehr gut erforscht , statistisch aufbereitet , extrem gering und allgemein bekannt. Es ist ethisch und moralisch nicht zu vertreten, dass Politiker sich über Fakten hinwegsetzen , massiv mit Werbung und Verlockungen, wie angeblicher Freiheit versuchen, Eltern wie Kinder zu manipulieren und zu Entscheidungen zu drängen, deren Tragweite derzeit für niemandem abzuschätzen ist. Ein klares Nein zur Kinderimpfung!“

Dr. Stephanie Bergner, Ärztin für Allgemeinmedizin, Graz

„Ich spreche mich gegen die Covid-19 Impfung an Kindern ab 12 aus,  ist für mich kurz und prägnant zusammengefasst:  fehlende Nutzen Risiko Relation. Der Weg zurück zur dringlich erhofften “Normalität” darf nicht auf Kosten der Kinder passieren.“

Dr. Bernd Wieser, Facharzt für ZMK, Köflach

„Ich spreche mich gegen die Covid – Impfung an Kindern ab 12 Jahren aus, weil kein Erziehungsberechtigter mit Verantwortungsgefühl und Hausverstand sein Kind   quasi als Proband und jugendlicher “Quereinsteiger” einer Medikamentenstudie  zur Verfügung stellen würde, welche sich gerade  erst mitten in der Klinischen Phase 3 befindet!

Dr. Sandra Lemp-Dorfer, Allgemeinmedizinerin, Graz

„Ich spreche mich gegen eine Covid Impfung an Kindern ab dem 12. Lebensjahr aus weil es dafür überhaupt noch keine Studienergebnisse über einen längeren Zeitraum gibt. Außerdem ist es meiner Meinung nach nicht notwendig Kinder generell gegen Covid zu impfen.“

Dr. Claudia Ranacher, Ärztin für Allgemeinmedizin, Graz

„Ich spreche mich gegen die Covid 19 Impfung an Kindern ab 12 Jahren aus, da es für mich keinen nachvollziehbaren medizinischen Grund für die Impfung an Kindern gibt. Kinder erkranken ganz selten schwer oder tödlich an Covid. Die Impfung schützt nach derzeitigem Stand des Wissens aber NUR vor einem schweren Verlauf. Der erwartbare Nutzen steht für mich daher in KEINER Relation zum weitgehend unkalkulierbaren Risiko der Impfung.“

Dr. Stephan Weber, Arzt für Allgemeinmedizin, Villach

„Ich bin gegen die Kinderimpfung! Unsere Kinder sind weder durch das Virus stark gefährdet, noch treiben sie die Verbreitung voran. Sie haben schon die größten sozialen Einschränkungen in der Pandemie über sich ergehen lassen müssen und damit ein Lebensjahr “verloren” – keinesfalls dürfen wir sie nun als Versuchskaninchen für eine nicht ausreichend erforschte Impfung heranziehen und ihre Gesundheit auf`s Spiel setzen.“

Dr. Birgit Jandl, Ärztin für Allgemeinmedizin, Klagenfurt

„Die Covid19 Impfung für gesunde Kinder-und Jugendliche steht in keinem positiven Nutzen-Risikoverhältnis und ist aufgrund der unzureichenden Studien-und Datenlage, v.a. was die Langzeitbeobachtungen betrifft, für mich als sehr bedenklich einzustufen.“

Dr. Martin Odrei, Arzt für Homöopathie und Allgemeinmedizin, Klagenfurt

„Die modRNA “Impfung” stammt aus der Krebstherapie, in der schwerstkranke Menschen am Ende ihres Lebens – in einer Situation in der bereits alle anderen Methoden versagt haben – stehen, und nur noch diesen Schritt als letzte Möglichkeit haben! Ich bin dagegen kerngesunde Kinder, die ihr ganzes Leben noch vor sich haben und denen eine Fülle von Möglichkeiten zur Verfügung stehen ihr Immunsystem und ihre Gesundheit auf natürliche und erprobte Weise zu stärken, mit diesem experimentellen Impfstoff – dessen Langzeiteffekte naturgemäß völlig im Dunkeln liegen – zu impfen.“

Nina Rentsch, Ärztin für Allgemeinmedizin, Graz

„Ich kann die mRNA-Impfung für Kinder ab dem 12. Lebensjahr zum derzeitigen Zeitpunkt nicht empfehlen,  weil die Kinder noch in Ihrer Entwicklungsphase sind und  noch zu wenige Studiendaten für diese Altersgruppe vorliegen.“

Dr. Carolin Deboy, TCM-Ärztin in Klagenfurt

„Ich bin gegen die Corona-Impfung der Kinder und jungen Menschen, weil sie bereits über ein geniales und bewährtes Immunsystem verfügen, das ganz ohne Unterstützung der pharmazeutischen Industrie kompetent und effizient Corona abwehren kann.“

Dr. Alexandra Pagitz, Ärztin für Allgemeinmedizin, Ärztin für TCM und Westliche Kräutertherapie, Klagenfurt

„Aus Sicht der TCM ist zu befürchten, dass die Anwendung des bedingt zugelassenen Impfstoffes von Biontech Pfizer an Kindern und Jugendlichen zu nachhaltigen Schädigungen der grundlegenden Lebensessenz führen kann und das Risiko von schwerwiegenden Nebenwirkungen in keinem Verhältnis zu einem etwaigen Nutzen steht. Bei der derzeitigen unausgereiften Forschungslage und dem bereits vorhandenen Wissen, dass Kinder und Jugendliche extrem selten schwer an Covid -19 erkranken und auch keine wesentliche Rolle im Pandemiegeschehen spielen, ist die geplante großflächige Impfung von gesunden jungen Menschen nicht gerechtfertigt.“

Dr. Petra Schaller, Ärztin für Allgemeinmedizin, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Feldkirchen

„Ich bin gegen eine Impfung von Kindern und Jugendlichen, weil sie sehr selten schwer an Covid-19 erkranken und weil es für die verwendeten Substanzen keine vollständigen Daten in Bezug auf Wirksamkeit, Sicherheit und Langzeitfolgen gibt.“

Dr. Eva Moschinski-Widrich, praktische ganzheitliche Ärztin, Villach

„Ich bin gegen das Impfen von Kindern und Jugendlichen, da sie keine Risikogruppe sind und es fast keine Daten über spätere Nebenwirkungen gibt!!!“

Dr. Karin Irene Heigl, Ärztin für Allgemeinmedizin, Klagenfurt

„Ich bin gegen eine Impfpflicht für Kinder/Jugendliche, da wir die langfristigen Nebenwirkungen noch gar nicht kennen, sie noch im Stadium des Versuchs ist und ein schwerwiegender Eingriff in die menschlichen Grundrechte darstellt! Deshalb keine Experimente mit unseren Kindern!“

Dr. Susanne Nachtigall, Ärztin für Allgemeinmedizin und TCM, Klagenfurt

“Ich bin gegen die Impfung von Kindern gegen SARS-CoV2, weil ich einen hippokratischen Eid geschworen habe, dessen Grundsatz darin besteht, meinen Patienten in erster Linie nicht zu schaden und damit keine Eingriffe in die körperliche Unversehrtheit durchzuführen oder zu empfehlen, wenn dem Risiko eines Schadens nicht ein konkreter und überwiegender Nutzen gegenüber steht.”

Priv. Doz. Dr. Martin Hubmer, Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie und Handchirurg, Graz

„Ich kann eine Covid-19 Impfung an Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren nicht befürworten weil die Datenlage (Studienteilnehmer und Beobachtungszeitraum) viel zu gering ist um ansatzweise Langzeitschäden abschätzen zu können. An Kindern dürfen keine experimentellen Medikamente verabreicht werden.“

Dr. Elke Osbitsch, Ärztin für Allgemeinmedizin, Steiermark

“Kinder und Jugendliche dem Risiko eines noch viel zu kurz erforschten, gentechnischen Pharmaproduktes, zu dem es keine Studien zur Genotoxizität und Kanzerogenität gibt, auszusetzen ist unakzteptabel und zutiefst unethisch. Ein klares NEIN zur Covid 19 Impfung für Kinder und Jugendliche!”

Dr. Wilhelm Tischler, Arzt für Allgemeinmedizin, Bad Hall, Oberösterreich

„Ich kann eine Covid-19 Impfung an Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren nicht befürworten weil es dem Nürnberger Kodex und dem Genfer Gelöbnis zuwiderläuft.“

Dr. Thomas Steinbauer, Zahnarzt, Graz

„Da Kinder die Risiken nicht selbst einschätzen können und jeglichen Schutz brauchen, es aber keine Untersuchungen der Langzeitfolgen gibt, kann ich die geplante Impfung an Kindern nicht befürworten.“

Dr. Elisabeth Jenik, Ärztin für Allgemeinmedizin, Wien

„Junge Menschen, die noch nicht selbst darüber entscheiden können, einer experimentellen sogenannten “Impfung” auszusetzen ist sowohl aus medizinischen als auch ethischen Gründen absolut abzulehnen.“

Dr. Christian C., Arzt für Allgemeinmedizin, FA für Anästhesie und Intensivmedizin, Wien

„Primum nihil nocere – das erste Prinzip der Medizin. Wir wissen, dass Kinder praktisch keine schweren COVID-19 Verläufe haben. Wir wissen, dass die Zulassungsstudie für Kinder etwas über 1000 Kinder in der Verum Gruppe hatte und damit an wissenschaftlicher Seriosität es mangeln läßt. Wir wissen, dass mittlerweile nicht wenige Impfnebenwirkungen auch bei Kindern zu verzeichnen sind. Wir wissen, dass die Impfempfehlung der österreichischen Impfkommission eher wenig medizinisch fundiert ist. Daher wenn ich praktisch kein Risiko habe zu erkranken, wieso soll ich ein wenig geprüftes Medikament empfehlen und in Kauf nehmen meinen Patienten zu schaden? Dies ist der Grund wieso ich gegen die COVID-19 Impfung bei 12-17 Jährigen bin und diese auch aus Überzeugung nicht empfehle.“

Dr. Gabriele Dinhof, FÄ für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wien

„Ich spreche mich gegen die Impfung von Kindern ab 12a aus, da aus meiner Sicht die Datenlage noch viel zu dünn ist, um eine Sicherheit des verabreichten Wirkstoffes zu gewährleisten. In einem Zeitraum von nur 3 Monaten erhielten lediglich 1100 Kinder (von denen schon zu Studienbeginn 5% Covid- positiv waren!) das Verum, Langzeitwirkung und -Nebenwirkungen sind daher naturgemäß außer Acht gelassen!!! Zudem erhielten die Kinder die exakt gleiche Dosis wie Erwachsene ohne jegliche Berücksichtigung des Körpergewichtes! Kinder sind nicht nur einfach kleine Erwachsene (das lernt man am ersten Tag des Studiums!) – daher müssten hier meines Erachtens nach ganz besonders strenge Kriterien gelten, die Dosis angepasst und die Besonderheiten des kindlichen Immunsystems explizit berücksichtigt werden! – Das geht keinesfalls in einem Beobachtungszeitraum von nur 3 Monaten bei so wenig Probanden!“

Dr. med. Jutta Gnaiger-Rathmanner, 6800 Feldkirch

„Impfen gegen Viruserkrankungen hat seinen Sinn als Prophylaxe, wenn eine bedrohliche Gefahr durch die Erkrankung besteht. Das ist für die Jugendlichen beim Corona-Infekt nicht gegeben. Nur um die alten und vorgeschädigten Menschen  vor einer Infektion zu schützen,  das ist zu wenig Grund, um eine so neue, wenig erprobte Impfstrategie bei Jungen Menschen zu empfehlen, gar zu fordern. Die möglichen Langzeitfolgen würden sie, die Jungen, besonders treffen. Dafür stehe ich.“

Dr. Alfred Riesser, Facharzt für ZMK

 „Ich bin gegen die Impfung  von jugendlichen, da im Verhältnis der Risiken einer Coronaerkrankung das Risiko der schon bekannten Nebenwirkungen einer Impfung viel zu hoch sind.”

Dr. Markus Wegscheider, Ganzheitliche Praxis, 6280 Zell am Ziller

“Ich spreche mich gegen die Covid-19 Impfung an Kindern ab 12 Jahren aus, denn es gibt keinen allgemein gegebenem Nutzen der Impfung zum Verhindern schwerer Verläufe und Todesfälle in dieser Altersgruppe. Wie nach entsprechenden Äußerungen von Stiko-Mitgliedern zu erwarten war, wird im Entwurf zunächst wegen »großer Wissenslücken« hinsichtlich der Sicherheit keine generelle Impfempfehlung für die Altersgruppe ausgesprochen.”

Dr. Terezia Novotná, Ärztin für Allgemeinmedizin, Notärztin, Assistenzärztin für Anästhesie, Notfall- und Allg. Intensivmedizin

„Dass die aktuell eingesetzten “COVID-Impfstoffe” mit den bisher verwendeten herkömmlichen Impfstoffen in keiner Hinsicht zu vergleichen sind, ist leider den wenigsten bekannt. Es handelt sich um gänzlich neue, genbasierte Technologie, welche weder auf ihre Wirksamkeit, noch auf die Sicherheit oder Langzeitauswirkungen ausreichend geprüft wurde. Die noch unbekannten Risiken und potenzielle Langzeitfolgen stehen in keiner Relation zu dem – wenn überhaupt -minimalen Nutzen für Kinder, welche generell kaum schwer an COVID-19 erkranken. Somit ist ein großflächiger Einsatz dieser experimentellen Substanzen an Kindern und Jugendlichen weder aus medizinischer noch aus moralischer Sicht vertretbar.”

Dr. Andreas Perndanner, Arzt für Allgemeinmedizin, FA für Psychiatrie

„Ich spreche mich gegen die Corona Impfung bei Jugendlichen und Kindern unter zwölf Jahren aus, weil das relative Risiko für über 85 jährige an Covid-19 zu versterben 8700x größer ist als in der Gruppe der Jugendlichen.(Quelle: offizielle Seite des CDC der USA)“

Dr. Ngoc Levan, TCM-Ordination, 4020 Linz

„Aufgrund der unzureichenden Datenlage und des praktisch nicht vorhandenen Wissens über die Langzeitfolgen eines mRNA-Impfstoffes ist es absolut unverantwortlich, diesen Impfstoff an Kindern zu verabreichen. Kinder sind alles anderes als Versuchskaninchen. Ich spreche mich daher entschieden gegen die Covid-19 Impfung an Kindern ab 12 Jahren aus.“

Dr. Kerstin Wörther, Ärztin für Allgemeimedizin, 1020 Wien

„Ich spreche mich gegen die Covid-19 Impfung unserer Kinder ab 12 Jahren aus weil es weder ausreichende Daten zur Sicherheit des Impfstoffs gibt noch Kinder in der Regel schwer an Covid-19 erkranken. Die Nutzen-Risiko Abwägung spricht eindeutig gegen eine Impfung gesunder Kinder.“

Ao. Univ. Prof. Mag. Dr. Florian Überall, Tirol

„Als Krebsforscher und Biochemiker ist für mich ein eklatanter Mangel an Studien zu Nebenwirkungen ein unverrückbares Hindernis der Bevölkerung eine solche Impfung zu verabreichen. Es ist beschämend, wie  bereits eingetretene Nebenwirkungen verharmlost werden.“

Dr. Andrea Überall, Tirol

„Da ich jeden Tag alles daran setzen, dass die Gesundheit  von uns allen erhalten bleibt, spreche ich mich, in Anbetracht der bisherigen Studienlage, dringend gegen eine Covid-Impfung aus“

Dr. Birgit Kapfinger-Bruckner, Ärztin für Allgemeinmedizin, Stripfing

Das oberste Prinzip für mich als Ärztin ist ein verantwortungsvolles Handeln nach bestem Wissen und Gewissen, zum größten Nutzen und jedenfalls niemals zum Schaden der sich mir anvertrauenden Patienten. Deshalb kann ich derzeit aufgrund der mangelnden Datenlage bzw des mangelnden Wissens um Nutzen/Schaden/mögliche Spätfolgen ganz klar keine Empfehlung für eine Covid-19-Impfung für Kinder und Jugendliche abgeben!

Dr. Thomas Varkonyi, Wien 1220 Wien

„Ich spreche mich gegen die Covid-19 Impfung an Kindern ab 12 Jahren aus weil Kinder kaum schwer erkranken, zu einer natürlichen Herdenimmunität beitragen und die möglichen Langzeitfolgen der Impfung noch nicht abzuschätzen sind“.

Dr.med.univ. Jürgen Hörhan, Allgemeinmedizin, Sitzenberg-Reidling

„Gegen die Covid-19 Impfung an Kindern ab 12 Jahren spreche ich mich aus weil wir besonders in Krisenzeiten unsere Prinzipien nicht vernachlässigen sollten. Das Vorsorgeprinzip und wissenschaftliche Evidenz sollten die Basis der Entscheidung bilden. Unsere Erkenntnisse aus dem Contergan Skandal (Thalidomid) sollten dabei stets in Erinnerung bleiben. Ein Medikament Kindern – die keine Risikogruppe darstellen – zu verabreichen welches weniger als 1 Jahr auf Langzeitfolgen beobachtet wurde und per Notfalls-Zulassung genehmigt wurde, empfinde ich persönlich und als Arzt als zutiefst verantwortungslos. Mein Appell daher, bitte zurück an den Start!“

Dr. scient. med. Mag. rer. nat. Alexandra Streubel, Vorarlberg, Kommunikation Ärzteplattform D-A-CH-L https://respekt.plus

„Ich spreche mich gegen die Covid-19 Impfung an Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren aus weil gesunde Kinder und Jugendliche nach bisher vorliegenden Studiendaten ein minimales Risiko für schwere Verläufe durch Erkrankungen mit SARS-COV 2 haben. Selbst bei Vorerkrankungen ist das Risiko extrem niedrig. Zum Nutzen einer Impfung gibt es bisher keine validen Daten. Dagegen sind die schweren Impf-Nebenwirkungen wesentlich häufiger als bei Erwachsenen. Sollen im Sinne einer Herdenimmunität die Erwachsenen mit hohem Komplikationsrisiko geschützt werden, muss deren eigene Impfung vorrangig sein. Für die im Einzelfall nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung vorgenommene Impfentscheidung (informed consent) bei besonders gefährdet scheinenden Kindern und Jugendlichen ermöglicht schon jetzt das Arzneimittelrecht eine Behandlung im off-label-use.“

Dr.med.univ.Lucia Brendinger, Allgemeinmedizinerin, Eisenmangelexpertin, Notärztin und Mutter

“Ich spreche mich gegen das Vorhaben aus, Kinder und Jugendliche mit der COVID-19 Vakzine zu impfen! Für diese Impfung wurden bis dato keine wissenschaftlich relevanten Daten und Datenmengen dieser Altersgruppe erhoben .Neue Wirkstoffe werden infektionsepidemiologisch bedingt verwendet und nicht gemäß des wissenschaftlichen Zeitalters datenbasiert, mehrfach geprüft und risikolos mit höchsten Qualitätssicherung (wie es bis zum Pandemie Ausruf) bei allen anderen für Menschen bestimmten Heilmittel üblich war, geprüft. Ich möchte für meinen Sohn, nach meinen wissenschaftlichen Stand nur das haben, was ich als Ärztin für ihn als risikolos bewerten kann und das, wo der langfristige Nutzen überwiegt. Die Möglichkeiten der Nebenwirkungen oder Schäden sind für mich eindeutig nicht in Kauf zu nehmen! Es ist mein Kind, welchen ich alle meine Liebe und Mühe über Jahre gewidmet habe und immer sein Leben vor mein Leben stellen würde! Kinder sollen, meiner Meinung nach, nicht als Beschützende/Schutzschilder für Erwachsene, alte und kranke Menschen dienen.Bis jetzt war die Idee der Evolution, Kinder als unsere Zukunft und als unseren Fortbestand zu betrachten. Solange die unzähligen Fragen der Impfsicherheit der neuartigen Impfstoffe nicht restlos geklärt sind, empfehle ich Kinder und Jugendliche noch weiterhin als unsere Zukunft zu sehen und nicht für experimentelle Forschung heranzuziehen!”

Dr. Marcus Franz, Internist, Wien

“Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, im Gegenteil: Kinder sind uns Erwachsenen anvertraut, sie sind unsere Schutzbefohlenen. Die COVID Impfung für Kinder wurde nur an 1000 kindlichen Test-Personen ausprobiert, die Erwachsenenimpfungen an  über 40.000 Probanden. Trotzdem wurde die Impfung auf Basis dieser für Kinder sehr dürftigen Datenlage zugelassen. Wir kennen auch überhaupt keine Langzeitfolgen dieser genbasierten Impf-Technologie, weil sie völlig neuartig ist und erst seit einigen Monaten angewendet wird. Das oft gebrauchte Argument, dass nur mit geimpften Kindern eine Herden-Immunität zu erzielen wäre, ist zu Ende gedacht eigentlich zynisch, denn die uns anvertrauten Kinder werden damit instrumentalisiert und einem völlig unbekannten Impf-Risiko ausgesetzt. Als Arzt bin ich daher gegen die Empfehlung, alle zwölf bis 15-jährige Kinder zu impfen. Die Empfehlung kann in Ausnahmefällen nur für Kinder mit gefährlichen Vorerkrankungen gelten. Mein Fazit: Die Datenlage ist zu dünn und die möglichen Langzeitfolgen sind unbekannt, das Impf-Risiko überwiegt möglicherweise den nur geringfügigen Nutzen, denn die Kinder erkranken nur ganz selten wirklich schwer an COVID.“

Fundort:
#wirzeigenunserGesicht: https://wirzeigenunsergesicht.org/page/1 bis  https://wirzeigenunsergesicht.org/page/7
Stand 30.07.2021.

Plattform Respekt: Die Gedanken sind frei

Plattform Respekt: Die Gedanken sind frei, https://respekt.plus/2021/07/28/die-gedanken-sind-frei/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=die-gedanken-sind-frei, 28.07.2021.
Die Gedanken sind frei, … Dieses alte Volkslied kommt mir in den Sinn, als ich mir Sonntagfrüh die Zeitungen hole. Es wurde im Rahmen des Aktionstages des Vereins für Kindergesundheit wirzeigenunserGesicht tags zuvor auf dem Maria-Theresien-Platz in Wien gesungen. Unterstützer dieser Kundgebung war unter anderem die Plattform Respekt. Ärzte und Rechtsanwälte informierten dabei über Problematiken […]

 

Corona Transition: «Was den Kindern jetzt angetan wird, ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit»

Corona Transition: «Was den Kindern jetzt angetan wird, ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit»., https://corona-transition.org/was-den-kindern-jetzt-angetan-wird-ist-ein-verbrechen-an-der-menschlichkeit, 30.07.2021.
Daniel Trappitsch vom «Netzwerk Impfentscheid» im Interview mit Corona-Transition: Über unzureichende Arztgespräche und Möglichkeiten des Widerstands für Arbeitnehmende, die zur Gen-Spritze oder zum Maskentragen gezwungen werden

 

 

Da die Impfung nicht vor einer Infektion schützt, wären logischer Weise nicht die Ungeimpften als „Pandemietreiber“ zu verurteilen, sondern die Geimpften.

Da die Impfung nicht vor einer Infektion schützt – sondern allenfalls vor dem Ausbruch einer Krankheit (infiziert sein, heißt eben noch nicht, daß man erkrankt sei) – wären logischer Weise nicht die (wenigen) Ungeimpften als „Pandemietreiber“ zu verurteilen, sondern (eben auch, d.h. also nicht minder) die (Vielzahl der) Geimpften.

Dieser Merksatz wäre wenigstens die vernünftige Schlußfolgerung für alle, die eben noch glauben, es fände hier irgendein Corona-Pandemie-Infektionsgeschehen statt. –

Die CCC-Redaktion hat hiervon längst Abstand genommen.
Viren hü oder hott, https://conspirantencompendium.wordpress.com/2020/11/21/viren-hue-oder-hott/, 21.11.2020
Wir glauben zwar (nach wie vor), daß es diese Viren gibt, befinden aber, daß die fortwährende Testerei nur Humbug ist und diese Maßnahme auch kein Beitrag zur Eindämmung einer Pandemie wäre, da die Testergebnisse nicht verlässlich sind und selbst dann überflüssig und zu nichts zu gebrauchen wären, wenn es zu verlässlichen Ergebnissen kommen würde, da der Nachweis einer Infektion noch lange nicht bedeutet, daß der möglicherweise Infizierte nun auch erkranken würde. Vielmehr bezeugen die Testergebnisse ja, daß den meisten Menschen, die angeblich (mit dem Corona-Virus) infiziert seien, eben nichts weiter geschieht, derweil ihnen allerdings die dauerhaften Maßnahmen arg zu schaffen machen und das Immunsystem hierdurch noch am meisten (zzgl. der gesundheitl. Auswirkungen durch die jeweils individuelle Lebensweise) leidet. Anders gesagt: Die Testerei hat keine (heilsamen) Auswirkungen auf das Krankheitsgeschehen und führt auch nicht zur Verringerung der ohnehin schon verhältnismäßig geringen Sterbeziffer, die auch dann nicht wesentlich ansteigen würde, wenn wir die Testerei abstellen würden. Die Infektionszahlen besagen gar nichts und damit ist auch der Inzidenzwert kein Maßstab, mit dem irgendwas anzufangen wäre.
Die Impfung wiederum mag beim einen oder andern den Tod verhindert haben, doch vielleicht wäre den meisten auch ohne die Piekserei nichts weiter geschehen, außer vielleicht mal eine kleine bis mittelschwere Erkältung gehabt zu haben. Impfungen dagegen sind in diesem Fall so nützlich oder so überflüssig wie bei der Grippe, das mag jeder selbst entscheiden, während dem einen und andern sowohl das eine, als auch das andere tatsächlich geholfen haben dürfte (zu Zeiten der Grippe-Impfung; wie es bei der Corona-Impfung ausfallen wird, ist noch offen). Die Infektionskette wäre damit aber nicht unterbrochen, was ja auch sinnvoll ist, schließlich sollte das Infektionsgeschehen zur Immunisierung führen, derweil die gefährdeten Menschen (sofern sie es vertragen können) sich mit einer Impfung insofern schützen können, als daß sie ihre Infektion daran gehindert haben, daß sie zu einer Krankheit führt, die sie unter Umständen nicht überleben würden. Die Zahl der Menschen, die eine solche Krankheit nicht überlebt haben, kann man dann der Zahl der Menschen gegenüberstellen, die sie überlebt oder eben gar nicht herausgebildet haben, obwohl sie doch „infiziert“ waren; das wäre schließlich die Grundvoraussetzung für alles weitere.

Was sich hierbei allerdings wirklich zeigt oder deutlich werden könnte, ist etwas ganz anderes, es sei aber jedem selbst überlassen, einem solchen  – zugegeben –  zunächst spekulativen Gedankengang noch weiter nachzugehen.

PS: > Infektion hü oder hott

 

Nachträge:

Novo Argumente: Positiv trotz Impfung – zu Lande und zur See, https://www.novo-argumente.com/artikel/positiv_trotz_impfung_zu_lande_und_zur_see, 28.07.2021
„Die Impfung schützt nicht hinreichend vor Infektion, was keine Überraschung ist, da sie ja entwickelt wurde, um die Krankheit zu bekämpfen und nicht das Virus.“

Bastian Barucker, Auf Spurensuche nach Natürlichkeit:Die Entlarvung des Mythos, dass eine Impfung Übertragung verhindert, https://blog.bastian-barucker.de/entlarvung-mythos-impfung/, 29.07.2021.
Die Beweislage ist eindeutig. Eine Impfung bietet keinen nachweisbaren Effekt bei der Übertragung des Corona-Virus. Ein Beitrag der HART Gruppe

b’s weblog: 74% der COVID-19-Fälle beim Massachusetts-Ausbruch betrafen “voll geimpfte” Personen, https://blog.fdik.org/2021-07/s1627677838.html, 30.07.2021. / https://www.theepochtimes.com/74-percent-of-covid-19-cases-from-massachusetts-outbreak-occurred-in-fully-vaccinated-people-study_3926283.html

Corona Transition: Starke Zunahme von «Ansteckungen» nach Massenveranstaltungen in Massachussetts., https://corona-transition.org/starke-zunahme-von-ansteckungen-nach-massenveranstaltungen-in-massachussetts, 01.08.2021.

Reitschuster: Schock-Studie aus den USA: „Voll-Geimpfte genauso ansteckend wie alle anderen“ Erkenntnisse, die die gesamte Impfstrategie in Frage stellen, https://reitschuster.de/post/schock-studie-aus-den-usa-voll-geimpfte-genauso-ansteckend-wie-alle-anderen/, 01.08.2021

[PS: Wir haben die unsinnige Sammlung von Berichten über Massen-„Infektionen“ eigentlich aufgegeben; einige zurückliegende finden sich noch hier: > Impferfolge / rechts unter „Infektionen, Nebenwirkungen nach der Impfung“]

Infektion hü oder hott

Zu diesem Artikel siehe auch: Da die Impfung nicht vor einer Infektion schützt, wären logischer Weise nicht die Ungeimpften als „Pandemietreiber“ zu verurteilen, sondern die Geimpften, https://conspirantencompendium.wordpress.com/2021/07/29/da-die-impfung-nicht-vor-einer-infektion-schuetzt-waeren-logischer-weise-nicht-die-ungeimpften-als-pandemietreiber-zu-verurteilen-sondern-die-geimpften/, 29,07,2021

Immer häufiger wird ja davon berichtet, daß auch die Geimpften weiterhin ansteckend sind/sich infizieren können, wir hier zum Beispiel:

b’s weblog: 74% der COVID-19-Fälle beim Massachusetts-Ausbruch betrafen “voll geimpfte” Personen, https://blog.fdik.org/2021-07/s1627677838.html, 30.07.2021. / https://www.theepochtimes.com/74-percent-of-covid-19-cases-from-massachusetts-outbreak-occurred-in-fully-vaccinated-people-study_3926283.html

Nachtrag:
Corona Transition: Starke Zunahme von «Ansteckungen» nach Massenveranstaltungen in Massachussetts., https://corona-transition.org/starke-zunahme-von-ansteckungen-nach-massenveranstaltungen-in-massachussetts, 01.08.2021.

[PS: Wir haben die unsinnige Sammlung von Berichten über Massen-„Infektionen“ eigentlich aufgegeben; einige zurückliegende finden sich noch hier: > Impferfolge / rechts unter „Infektionen, Nebenwirkungen nach der Impfung“]

Die allermeisten dieser „Infizierten“ (Cases) hatten übrigens keine Krankheits-Symptome.
Doch ist das wirklich neu? Eine Impfung sollte schließlich verhindern, daß der Infizierte die entsprechende Krankheit entwickelt; trotz oder eben gerade mit der Infektion – die ja bekanntermaßen bei den meisten ohne Krankheitssymptome einhergeht und unbemerkt bleibt. Das heißt, die meisten sind gesund (jedenfalls für diese Krankheit nicht anfällig) und dennoch oftmals positiv getestet, ob nun mit oder ohne Impfung. Das wiederum heißt, daß die Testerei Humbug ist, aber das ist ja schon seit jeher sowieso klar. Desweiteren könnte es aber auch heißen, daß jeder Mensch nicht nur anfällig für eine (oftmals eben harmlose) Infektion, sondern sozusagen bloß anfällig für ein solches positives Testergebnis ist – bis auf die Kinder; bei ihnen wird ja nichts dergleichen gefunden. Was könnnte nun das wieder bedeuten? Daß es Corona-Viren zwar gibt, Kinder aber verschont bleiben? Oder daß ein Krümelchen genetisches Material in jedem Menschen gefunden werden könnte, nicht aber bei Kindern, da sie diesbezüglich noch nichts weiter entwickelt haben, ihr biologischer Baukasten also noch sozusagen aufgebaut wird? Ich gebe zu: Ich hab keine Ahnung, ob das so sein könnte, finde die Idee aber gut! Denn damit könnte man desweiteren vermuten, daß nicht nur etwa (wie die meisten Aufgeklärten ja längst wissen) die Testerei nichts über das Infektionsgeschehen aussagt, sondern daß hier gar kein Infektionsgeschehen stattfindet (außerhalb der üblichen Infektionskrankheiten, die es schon vor der „Corona-Pandemie“ gab), – und wir uns alle (ob geimpft oder nicht) gar nicht miteinander anstecken, sondern schlicht alle mit der gleichen genetischen Krümel-Info kreuz und quer durch die Gegend laufen, die man jederzeit, je nach Umstand, mit dem Idiotentest idiotischen Coronatest halbwegs sichtbar machen kann.

Weitere hü oder hotts:

Viren hü oder hott, https://conspirantencompendium.wordpress.com/2020/11/21/viren-hue-oder-hott/, 21.11.2020

Maske hü oder hott, https://conspirantencompendium.wordpress.com/2020/04/27/anmerkung-zum-thema-maskenpflicht/, 27.04.2020

Nachtrag:

Novo Argumente: Positiv trotz Impfung – zu Lande und zur See, https://www.novo-argumente.com/artikel/positiv_trotz_impfung_zu_lande_und_zur_see, 28.07.2021
„Die Impfung schützt nicht hinreichend vor Infektion, was keine Überraschung ist, da sie ja entwickelt wurde, um die Krankheit zu bekämpfen und nicht das Virus.“

Bastian Barucker, Auf Spurensuche nach Natürlichkeit: Die Entlarvung des Mythos, dass eine Impfung Übertragung verhindert

Bastian Barucker, Auf Spurensuche nach Natürlichkeit: Die Entlarvung des Mythos, dass eine Impfung Übertragung verhindert, https://blog.bastian-barucker.de/entlarvung-mythos-impfung/, 29.07.2021.
Die Beweislage ist eindeutig. Eine Impfung bietet keinen nachweisbaren Effekt bei der Übertragung des Corona-Virus. Ein Beitrag der HART Gruppe

PS:

Da die Impfung nicht vor einer Infektion schützt, wären logischer Weise nicht die Ungeimpften als „Pandemietreiber“ zu verurteilen, sondern die Geimpften, 29.07.2021 (zufällig zugleich geschrieben)

 

Corona Doks: ARD/ZDF-Experte: 80 Prozent der PCR-Getesteten nicht ansteckend

Corona Doks: ARD/ZDF-Experte: 80 Prozent der PCR-Getesteten nicht ansteckend, https://www.corodok.de/ard-zdf-experte/, 29.07.2021.
Untersuchung von PCR-Tests
PCR-Tests sind scheinbar kein gutes Mittel, um die Pandemie-Situation richtig einzuschätzen. Viele positiv Getestete seien gar nicht mehr infektiös. Zu diesem Ergebnis kam die Universität Duisburg/Essen. Die Forscher werteten 190 000 Test-Ergebnisse von mehr als 160 000 Menschen aus. Ihre Ergebnisse publizierten sie im Artikel „The performance of the SARS-CoV2 RT-PCR test as a tool for detecting SARS-CoV2 infection in the population“, der im „Journal of Infection“ erschien.

Diese Vorgehensweise – Ergebnisse der PCR-Tests als Mittel für politische Entscheidungen zu verwenden- wird nun kritisch hinterfragt. Eine Studie der Universität Essen/Duisburg fand heraus, dass viele positiv Getestete das Corona-Virus gar nicht weitergeben. In ihrer Veröffentlichung folgerten die Wissenschaftler: „In Anbetracht unserer Erkenntnisse, dass mehr als die Hälfte von Personen mit positiven PCR-Testergebnissen wahrscheinlich nicht infektiös waren, sollte die RTPCR-Testpositivität nicht als genaues Maß für die infektiösen SARS-CoV-2-Inzidenz angesehen werden.“

 

Anm. CCC:
Kurzum: Der gesamte Maßnahmenkatalog, der sich ja aus der elenden Testerei erst ergibt, ist eine einzige Farce, überflüssig und letztlich nur ein Mittel, möglichst viel Schaden auf allen Ebenen zu verursachen, woran aber ganz Wenige ganz viel verdienen.

 

 

Die Caimi-Reports: “Bedenkliche Blutveränderungen nach Impfungen”

Die Caimi-Reports: “Bedenkliche Blutveränderungen nach Impfungen”, https://marcocaimi.ch/every-day-caimi-110-bedenkliche-blutveraenderungen-nach-impfungen/, 29.07.2021.
Ja, es ist an der Zeit, Ihr eigener „medizinischer Ermittler“ zu werden, denn diese Impfstoffhersteller und Zulassungsbehörden handeln nicht unser bestes Interess. Möchten Sie genau wissen, was die mRNA-Impfstoffe mit Ihrem Blut anstellen, das viel gefährlicher ist als das Covid-19-Virus oder eine seiner Varianten?

 

 

 

Alschner.Klartext/ Dr. Peter McCullough: »Geimpfte glauben, sie seien geschützt. Sie sind es nicht!«

Alschner.Klartext: »Geimpfte glauben, sie seien geschützt. Sie sind es nicht!«, https://alschner-klartext.de/2021/07/28/geimpfte-glauben-sie-seien-geschuetzt-sie-sind-es-nicht/, 28.07.2021.
Ist es die Rücksichstlosigkeit von Ungeimpften, die nun weltweit für einen Ansteig der Fallzahlen verantwortlich ist? Muss man daher Verständnis haben für Maßnahmen zur Einführung eines Ausweises für Geimpfte als Voraussetzung für die Teilnahme an gesellschaftlichem Leben, wie es nun in Frankreich und Italien bereits politischer Wille ist? Was droht uns in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Was können wir lernen aus der Analyse der Daten anderer Länder?
Wir dokumentieren ein ausführliches Interview von Dr. Peter McCullough mit Del Bigtree von THE HIGHWIRE

 

 

Friedensblick: Staatsgeheimnis Länderstudie „COVID-Schulen“ – absurd niedrige Inzidenzen – Impfung für Schüler überflüssig wie ein Kropf.

Friedensblick: Staatsgeheimnis Länderstudie „COVID-Schulen“ – absurd niedrige Inzidenzen – Impfung für Schüler überflüssig wie ein Kropf.
https://friedensblick.de/32118/staatsgeheimnis-laenderstudie-covid-schulen-ein-blick-hinter-den-spiegel/, 28.07.2021.
Laut einem Bericht von t-online vom 26. Juli 2021, geben die Länder eine Studie zu COVID-19 an Schulen nicht heraus

Demnach geht von den Schülern in Bezug auf COVID-19 nicht einmal der Hauch einer Gefahr aus und schon gar keine Gefahren, welche über den Gesundheitsgefahren der Jahre vor 2020 liegen. Überspitzt könnte man formulieren, dass von den teilnehmenden, ausschließlich gesunden oder asymptomatischen Schülern, nicht einer auch nur einen Schnupfen hatte, welcher sich auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 zurückführen ließe.

 

Bitte um baldige Erschiessung meiner Person (bitte vor Publikum) durch den Thüringer Landesverfassungsschutzpräsidenten Stephan Kramer höchstpersönlich, damit ich ihm, kurz bevor er abdrückt, den Mittelfinger zeigen und ihm noch schnell die Zunge rausstrecken kann; und wenn er mal wieder (mit seinem üblichen Schiss in der Hose) zu lange zögert, ruf ich ihm auch gern noch zu: „Nun erschiess mich doch endlich, du Pupsgesicht!“

Hinter- und Beweggrund meiner lustigen Überschrift ist dieser Bericht:

b’s weblog: Thüringer Geheimdienstchef fordert öffentlich, alle Regierungsgegner mit einer “Null-Toleranz-Strategie” zu verfolgen, https://blog.fdik.org/2021-07/s1627491154.html, 28.07.2021.
Der Landesverfassungsschutzpräsident in Thüringen sieht in den Corona-Protesten der „Querdenken“-Bewegung offenbar eine Gefährdung der Staatssicherheit und will „mit den vorhandenen Mitteln und Gesetzen gleich eingreifen“.

Hier nochmal die Überschrift, diesmal als Unterschrift:

Bitte um baldige Erschiessung meiner Person (bitte vor Publikum) durch den Thüringer Landesverfassungsschutzpräsidenten Stephan Kramer höchstpersönlich, damit ich ihm, kurz bevor er abdrückt, den Mittelfinger zeigen und ihm noch schnell die Zunge rausstrecken kann;
und wenn er mal wieder (mit seinem üblichen Schiss in der Hose) zu lange zögert, ruf ich ihm auch gern noch zu: „Nun erschiess mich doch endlich, du Pupsgesicht!“

(Lediglich müssten wir hierzu die Gesetze noch angleichen, da er ja bei all seinem Tun „mit den vorhandenen Mitteln und Gesetzen“ vorgehen möchte. Ich denke aber, eine entsprechende Anpassung sollte doch möglich sein und vertraue da auch ganz auf unssere Regierung – das gesamte Parlament inbegriffen)


PS aus 2019:

EpochTimes: Linken-Politiker greift Kramer an: „Der Verfassungsschutz ist gefährlich“,
Der Thüringer Verfassungsschutz-Chef genießt keinen guten Ruf. Kritiker sehen in ihm einen Mann mit politischen Kalkül, der für seine Karriere, gern auch mal das politische Lager wechselt. … weiterlesen: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/linken-politiker-greift-kramer-an-der-verfassungsschutz-ist-gefaehrlich-a2803267.html, 23.02.2019

Corona Transition: «Wir lehnen die Welt, die vor unseren Augen Gestalt annimmt, absolut ab»

Corona Transition: «Wir lehnen die Welt, die vor unseren Augen Gestalt annimmt, absolut ab»
28.07.2021.
Der Philosoph und Europaabgeordnete François-Xavier Bellamy spricht sich im «Le Figaro» deutlich gegen Gesundheitspass und Impfpflicht aus. Loïc Hervé, Senator von Haute-Savoie, pflichtet ihm bei.
93% der Opfer des Coronavirus in Frankreich waren über 65 Jahre alt; 65% hatten einen Komorbiditätsfaktor. Unter 40 Jahren, ohne Vorerkrankungen, ist das Risiko, an dem Coronavirus zu sterben, fast nicht vorhanden. Warum also nicht die gleiche Impfstrategie wie bei der saisonalen Grippe anwenden?

 

 

TKP: Weitere Studie zeigt langfristige und starke Immunität nach Infektion

TKP: Weitere Studie zeigt langfristige und starke Immunität nach Infektion
https://tkp.at/2021/07/27/weitere-studie-zeigt-langfristige-und-starke-immunitaet-nach-infektion/, 27.07.2021.
Viele Studien haben schon gezeigt, dass Immunität nach Infektion langanhaltend und solide ist, sowie garantiert alle Varianten erkennt. Sogar nach 17 Jahren fand man bei den SARS-1 Rekonvaleszenten spezifische T-Zellen, die auch gegen SARS-2 wirksam sind. Eine Studie der Emory University bestätigt neuerlich eine breite und wirksame längerfristige Immunität. Eine Anerkenntnis dieser wissenschaftlichen Beweise würde

 

 

1bis19, Camilla Hildebrandt/Daniel Pataky: Sind wir jetzt Bettelmusikanten?

1bis19, Camilla Hildebrandt/Daniel Pataky: Sind wir jetzt Bettelmusikanten?, https://1bis19.de/kultur/sind-wir-jetzt-bettelmusikanten/, 27.07.2021.
Was passiert mit der europäischen Kulturnation Deutschland? Audio-Interview mit dem deutsch-ungarischen Tenor Daniel Pataky

CCC-Tipp: Sagt alle Konzert-Termine zu, geht auf die Bühne und dann brecht stets nach 15 Minuten wieder ab, dazu sagend „So funktioniert das nicht“ – und alle werden begeistert sein.